Boys don´t cry

02.03.2005 um 23:53 Uhr

Aha

von: Ryan

Ursachen für Selbstverletzendes Verhalten:

Um die Ursachen für SVV herauszufinden, betrachtet man die Zeit von Kindheit bis Pubertät. Verschiedene Gegebenheiten während dieser Zeit können zuverlässige Indikatoren für die Häufigkeit wie auch die Schwere der Verletzungen sein.
"... Vernachlässigung ist der stärkste Auslöser für SVV. Dieses deutet darauf hin, dass obwohl ein Kindheitstrauma ein starker Auslöser für den Beginn des selbstverletzenden Verhaltens ist, die Vernachlässigung dieses Verhalten aufrechterhält. Die, die sich nicht erinnern konnten, sich als Kind als etwas besonderes gefühlt zu haben oder von geliebt zu sein, waren am wenigsten fähig ihre Selbstverletzung unter Kontrolle zu bekommen."

Opfer von sexuellem Missbrauch neigen am ehesten von allen zum Schneiden. Je früher der Missbrauch anfing, desto eher griffen die Betroffenen zum Messer und desto tiefer waren die Schnitte.
Obwohl sexueller und physischer Missbrauch und Vernachlässigung SVV offensichtlich stark begünstigen, hält die Umkehrthese diesem nicht stand. Viele von denen die sich selber verletzen, haben in der Kindheit keinen Missbrauch erlebt.

Linehan (1993a) spricht darüber, dass Leute mit SVV in krankmachender Umgebung aufgewachsen sind. Während natürlich Missbrauch ganz sicher krank macht, so gibt es jedoch auch andere, ganz "normale" Situationen, die auch krank machen können.
Sie sagt:
"Eine Umgebung, in der der Mensch nicht beachtet und geachtet wird ist eine, welche persönliche Erfahrungen unstet, unangemessen oder extrem spiegelt. In anderen Worten ist das Formulieren von eigenen Erfahrungen nicht erwünscht; anstatt dessen wird es oft bestraft und/oder ins Lächerliche gezogen. Das Formulieren von schmerzvollen Erfahrungen wird abgelehnt. Die persönliche Auslegung des eigenen Verhaltens, inklusive der Erfahrung, mit welcher Absicht und Motivation etwas getan wurde, werden abgewertet..."

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenKruemelchen schreibt am 03.03.2005 um 12:52 Uhr:Ich wurde nicht sexuell missbraucht in meiner Kindheit und habs auch gemacht. Allerdings gabs dafür zu meiner Zeit noch keinen Namen. Ich hab mir brennende Zigaretten in die Haut gebohrt, oder den Filter angezündet und platt gemacht. Wenn man das ein paar Mal macht, wird der scharf und man kann damit ritzen.



    Lange ging das nicht, denn meine Freunde haben das gesehen und mich für irre erklärt. Ich hab aufgehört, hab nur noch Fingernägel blutig gekaut und bin dann dazu über gegangen, mich auf andere Weise zu verletzten. Ich habe angefangen ohne Maß zu essen...
  2. zitierenRyan schreibt am 04.03.2005 um 23:34 Uhr:@Spionageschwester

    Lieb, dass du mir den Link gibts, aber ich kann damit leider nichts anfangen, ich bin garantiert kein Borderliner und deswegen hab ich mich mit solchen Communitys nie sonderlich beschäftigt. Dafür ist mein Verhalten nicht extrem genug. Viele denken eben Borderline und SVV treten immer gemeinsam auf, ist aber nicht so.
  3. zitierenSpionageschwester schreibt am 05.03.2005 um 11:49 Uhr:Hab ich bisher auch immer gedacht.

    Bin jedoch der Meinung, dass selbstverletzendes Verhalten auf jeden Fall BL ist.

    Was sonst ?
  4. zitierenRyan schreibt am 09.03.2005 um 04:42 Uhr:Borderline Syndrom ist viel komplexer, SVV ist eine selbstständige Krankheit, die damit einher gehen kann aber nicht muss. Das ist ja so als würdest du sagen: \"Alle Senioren sind senil.\"
  5. zitierenSpionageschwester schreibt am 10.03.2005 um 22:19 Uhr:Ich will hier nichts verallgemeinern.

    Ausserdem finde ich \"Schubladendenken\", damit ist gemeint: DIE DIAGNOSE!!!, eigentlich sowieso nicht akzeptabel.

    Ich dachte wirklich die ganzen Jahre Selbstverletzung gehöre zum BL Syndrom.Wäre auch logisch, weil mit Depressionen und weiteren Symptomen, die meisten aufwarten können, einschliesslich der Kindheit. (ich sags jetzt mal ganz einfach)

    Also: wollte dir hier keine Diagnose reinpressen, bin die letzte, die an sowas glaubt.

    Ausserdem: bin eine grosse Verfechterin davon, dass man es schaffen kann, seine psychischen Probleme (fast) loszuwerden.

    Ins Gleichgewicht zu bringen.

    Bin nicht ausgeflippt und hoffe, du fühlst dich nicht angekratzt, wenn ich ab und an schreibe, dass mit der Zeit, wenn an sich diese geben will und kann, viel von den schlimmen Zeiten vorbeigehen können.

    So long

    SW

Diesen Eintrag kommentieren