Boys don´t cry

22.03.2009 um 18:02 Uhr

Blubb

von: Ryan

Eigentlich hab ich mal wieder ganz viel zu erzählen, auf der anderen Seite fehlt mir im Moment die Zeit. Obwohl ich im Moment häufiger frei hab als sonst (meine Chefin war so nett und hat mir Zeit zum Überstunden abbummeln gegeben), bin ich dauernd beschäftigt wie Hölle - hier zu Ikea, das aufbauen, dies umbauen, das umräumen, oder: "Wir brauchen noch ne Uhr hier, oder nen Sofa da, oder was hält´s du von nem Sideboard an der Wand?"

Ich war die ganze Woche beschäftigt mit dieser Wohnung. Aber mittlerweile kann ich stolz sagen: 4 Umzugskartons mit Büchern stehen hier noch rum, ein Karton mit Flohmarkt-Sachen, alle Lampen sind mittlerweile an den Decken - oh nein, ich hab gelogen, die im Arbeitszimmer fehlt noch - aber ne Couch haben wir jetzt auch. Also man kann sagen, unser Heim wird heimisch. Nun bin ich ja auch nicht der handwerklich-begabte Mensch - aber Gott sei dank hab ich ne Hand voll Brüdern und Kumpels, die mir viel gezeigt haben.

Ansonsten sind wir eigentlich ganz glücklich, oft gestresst aber glücklich und die meiste Zeit zufrieden. Um so mehr bereue ich das war vor dem Umzug mit dem Hübschen war, weil mir jetzt um so bewusster wird, dass ich viel zu viel riskiert hab. Um so blöder, dass er ne Straße weiter wohnt ... was mir vorher gar nicht so klar war. Wir sind in nen sehr belebten, sehr jungen Stadtteil gezogen ... ich könnt jetzt ausm Stehgreif 8 Leute aufsagen, die ich kenne, die hier irgendwo in unmittelbarer Nähe wohnen - ich treff auch dauernd wen, sobald ich in der nah gelegenen Einkaufsstraße bin. Also was sagt mir das? Nie mehr ungeduscht und in Jogginghose einkaufen!

Natürlich hab ich ihn auch schon getroffen ... inner Drogerie ... Schatzi hatte mich losgeschickt, weil wir Shampoo beim Großeinkauf vergessen hatten - und wer steht da plötzlich? Jaaahaa ... erstmal unauffällig ignorieren, bis ich mir irgendwann ganz sicher war, dass er mich auch gesehen hat ... der kann immer noch so toll lächeln ... naja, wir haben noch nen Kaffee in nem Straßencafe getrunken, drüber geredet was so bei mit dem Umzugsstress los ist, was bei ihm so auf der arbeit und sonst so ist und als ich dann ne Stunde später nach Hause kam (Shampoo natürlich vergessen) maulte meine Freundin: "Was hastn du ne Stunde lang gemacht?!" - "Äh, wen getroffen." - "Wen?" Ähm ... ja ... was sagt man dann ... "Kennst du nicht" wäre ja wohl sehr auffällig gewesen. Also versuchen wir es mal mit der Wahrheit: "Den Kerl von dem Tanja neulich erzählt hat, der neu im Funktionsbereich arbeitet." - "Echt?!" Misstrauen weicht aus Schatzis Gesicht und sie strahlt. "Setz dich hin, ich will alles wissen. Haste ihm schon gesagt, dass wir nen Datum für die Einweihung haben? Er kommt doch?!" - "Das wusste er noch nicht." - "Doch! Ich hab extra meinen schwulen Arbeitskollegen auch eingeladen, der muss kommen!" (Nein muss er nicht ...)

Ich weiss nicht was es ist, aber scheinbar haben schwule und vor allem hübsche Männer auf Frauen eine große Anziehungskraft, so alla: "Ich möchte unbedingt, dass das mein bester Freund wird, der und kein anderer!" Super Geschichte, ich dreh durch. Die Mädels pushen sich auch gegenseitig so hoch - kommt mir im Moment zumindest so vor.


Diesen Eintrag kommentieren