Boys don´t cry

29.01.2007 um 21:38 Uhr

Ein Wochenende und die Gerüchteküche

von: Ryan

Es ist schon wieder Montag und das Wochenende ist viel zu schnell vorbei gegangen und war auch irgendwie viel zu stressig. Freitag Abend waren wir auf einem Konzert, hatten riesigen Spaß und sind natürlich viel zu spät nach Hause gefahren. Nachm Konzert sind wir noch inner völlig ramschigen St.Pauli Kneipe versackt, haben Tiquilla getrunken und betrunkene Lebensweisheiten ausgetauscht.

Samstag Mittag bin ich dann nach 5 Stunden Schlaf erwacht - mit sooo nem Schädel - hab mich unter die Dusche gequält, 2 Liter Orangensaft in mich reingekippt und versucht halbwegs frisch zu werden, bis wir dann abends wieder los waren um in einen Geburtstag reinzufeiern. Nachm ersten Bier wurde mein Kater merklich besser, und nachm 2. Bier hatte ich völlig vergessen, dass ich mir noch wenige Stunden vorher geschworen hatte nicht so viel zu trinken.

Ziemlich betrunken bin ich dann mit nem Kumpel von dieser Feier abgedackelt, in eine U-Bahn reingefallen ... eingeschlafen ... bis mich keine 10 Minuten später mein ebenfalls angetrunkener Bruder wachgerüttelt hat. Spontan sind wir dann noch aufm Kiez, haben bei meinem Kneipenbesitzer-Bruder noch gratis weiter getrunken. Der war irgendwie sehr spendabel und hat den teueren Wiskey rausgeholt, der angeblich KEINEN Kater macht ... und das stimmte sogar. Und während wir so an der Bar rumsaßen und blödsinnige Gespräche führten (wie das mit meinen Brüdern immer so ist), kam plötzlich eine Kollegin mit ner Freundin rein. 3 Stunden später saßen wir bei mir auf der Couch und wollten uns Kill Bill anschauen - um 8 Uhr morgens - saublöde Idee. Sie ist - etwas betrunkener als ich - in der ersten Viertel Stunde eingeschlafen, ich hab dann nur noch ne Decke rausgeholt und ihr angeboten ob sie nicht gleich liegen bleiben wolle. Sie hat das Angebot dann auch sehr dankbar angenommen und hat bei mir geschlafen. Ist aber nichts passiert, keine Annäherungsversuche von keiner Seite, was auch wirklich im Nachhinein sehr gut war.

Problem heute: Sie kam zur Tür rein, ich steh mit Kollegen aufm Flur, sie zwinkert mir zu und sagt: "Dein Bett ist echt bequem." - scherzhaft gemeint - aber die Blicke ... "RYAN?! Was hast du am Wochenende angestellt?!" - "Nix, wieso?" - "Nix?? Erzähl keinen Scheiss!" - So entstehen Gerüchte ... zu guter letzt hat das auch noch meine Klassenlehrerin mitbekommen und meinte vertrauensvoll, dass "man" sich doch sehr gut überlegen sollte, ob man mit Kollegen was anfangen sollte, bei denen man weiss, dass man ihnen noch öfter über den Weg laufen sollte. Und als in der Pause noch ne andere Kollegin auf meinem Schoss, guckte meine Klassenlehrin seeehr irritiert ... 3 Meter weiter hörte ich sie leise nen anderen Kollegen fragen: "Aber Ryan ist doch nicht schwul oder?" - Es gibt nur zwei Erklärungen, wenn man so "engen" Kontakt zu Frauen hat: 1) Man ist nen Weiberheld oder 2) schwul. Und als dann die Antwort kam: "Naja, das weiss man nicht was Ryan ist." war die gute Frau völlig verwirrt.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGalahad schreibt am 29.01.2007 um 22:11 Uhr:naja... die These Nr. 2 hab ich auch schon öfter zu hören bekommen *lach*... aber man(n) selbst sollte schon wissen, was man ist und will - es erleichtert so einiges! ;-)

    Have fun!

    LG
    Danny
  2. zitierentimooo schreibt am 30.01.2007 um 06:31 Uhr:Gerüchte verlaufen immer so schnell

Diesen Eintrag kommentieren