Boys don´t cry

24.05.2005 um 23:38 Uhr

Fazit

von: Ryan

Stimmung: melancholisch ... ach mal wieder?
Musik: Wir sind Helden - Alphamännchen

Ja, was hab ich eigentlich geschafft? Schauen wir rückblickend auf mein Leben zurück (... ja das ist jetzt wahrscheinlich doof, wahrscheinlich denken eh die meisten "Oh Gott, jetzt geht sowas los" aber ich brauch das jetzt).

Also ich hatte Bulimie/Magersucht (oder so), ich hab mich selbst verletzt und war ein schüchternen armer kleiner Junge, gebeutelt vom Leben und sowieso ein ganz armes kleines Töff Töff ...

Gut, ich seh mich heute nicht mehr als kleines armes Töff Töff, sondern als verantwortungsvollen Menschen, der nun sein Leben selbst in die Hand nehmen muss. Super, dass ich den Weg aus den Esstörungen geschafft hab und einzigartig toll, dass ich mich nicht mehr selbst verletzte und das sogar ohne Psychotherapie geschafft hab.

Was soll ich dazu sagen? Ich könnte der glücklichste Mensch auf diesem Erdball sein, bin ich aber nicht. Ich bin ausgezogen, das Problemfeld Eltern ist auch bis auf weiteres aus meinem Leben verschwunden, nun bin ich mit mir selbst alleine und schaff es mich genügend abzulenken, um nicht auf blöde Gedanken zu kommen. Und selbst wenn, alles ne Sache der Selbstdisziplin ... oder?

Ich sag ja nicht, dass es leicht ist. Ich hab so oft mal das Verlangen mir einfach so den Finger in den Hals zu stecken, weil ich mich zu dick fühle, aber ich tue es nicht. Stattdessen hab ich dann heute so ungefähr 4 Stunden lesend und Tee trinkender Weise in der Küche verbracht, hab dabei so ungefähr 7 Zigaretten verqualmt und 2 Liter Tee in mich reingeschüttet ... aber hey, ich bin "normal" geblieben. Vielleicht lösen normale Menschen so ihre Probleme?

Ist das meine erste Midlifecrises? Mit noch nicht mal 21 Jahren?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierensoulmate schreibt am 25.05.2005 um 13:40 Uhr:ich finde du kannst stolz darauf sein, dass du es so geschafft hast!!
  2. zitierenprintemps schreibt am 26.05.2005 um 13:37 Uhr:neee das ist das ganz normale leben... ich süffel meinen tee auch immer kannenweise wenn ich stress hab :)
  3. zitierenWolfram schreibt am 28.05.2005 um 06:56 Uhr:Super. Bei mir ist es (manchmal) umgekehrt: Lecker Frust-Fressen...



    Aber es ist auch ohne Therapie zu \"überleben\". Nur: Manchmal gibt man halt doch nach... Hmmm.... (Vielleicht sollte ich mal ne Beratungsstelle -- Nö. Dat klappt schon)



    Gruß



    Wolfram

Diesen Eintrag kommentieren