Boys don´t cry

04.08.2004 um 13:16 Uhr

Heutige Gedanken

von: Ryan

Im Moment lenk ich mich gut damit ab, mich mit Problemen anderer zu beschäftigen. Unser Fräulein zum Beispiel, die auf meiner Geburtstagsparty die Erleuchtung hatte, dass ihre 2 jährige Beziehung nicht der Bringer ist. Aber irgendwie wirkte sie auch sehr unsicher. Ich denke, sie ist sich allgemein auch nicht sicher, was sie eigentlich will, bzw. erwartet von ihrem Leben und ihrer Beziehung.

Ich kann ihr beim Entscheiden aber auch nicht helfen. Ich hab ihr ausführlich meine Meinung zum Thema gesagt, dass ich es schade finde wie sie sich entwickelt hat. Und ich kann natürlich auch da sein, wenn sie sich mal auskotzen will. Aber das wars. Nägel mit Köpfen muss sie selber machen. Ich kann ihr nicht abnehmen, was sie alles ändern muss, damit sie wieder halbwegs glücklich ist.

Ich bin jetzt sehr gespannt wie sich das entwickelt.

Mir gehts im übrigen immer noch gut. Ich hab mich ja für ne Schwesternschule beworben und wurde abgelehnt ... ich habs geschafft mich aufzuraffen und zu informieren wo ich noch überall genommen werden könnte. Natürlich ist das LBK immer noch mein Favorit, aber bevor ich 3 Jahre auf ne Ausbildung warten muss, bewerb ich mich auch mal woanders.

Ich bin mir mittlerweile so sicher, dass ich diesen Beruf machen möchte. Mir hat das so wahnsinnig geholfen mit nem Kumpel zu quatschen, der auch inner Ausbildung zum Krankenpfleger ist. Der hat mir sogar seine Bücher und seine Mappen mitgebracht. Gott, ich glaub dieser Beruf ist wie für mich gemacht.

Und ich hab im Moment nen ganz komisches Gefühl. Ich weiss nicht, ich kanns kaum beschreiben. Meine Freundin meinte die Schwuppe in mir kommt wieder durch. Und ich fühl mich im Moment auch wieder schwul. Ich weiss, hört sich sehr seltsam an aber ich fühl mich. Ich kanns kaum anders beschreiben.

Hört sich jetzt wahrscheinlich auch für andere Schwule, Lesben, Bisexuelle oder was auch immer man ist blöd an, aber - mmh, also wir haben hier in Norddeutschland die schwul-lesbische Tanznacht. Und das ist ne gewissen Atmosphäre. Oder auch was ich immer wieder höre von meinen besten Kumpels (meistens auch schwul), wenn man irgendwen kennen lernt spürt man das auf eine gewisse Art, dass der schwul ist. Man riecht das irgendwie, wenn das Gleichgesinnte sind. Nicht, dass die anders riechen als andere Menschen, nein quatsch, im übertragenen Sinne.

Und ich fühl mich grade wie dieses verkörperte Gefühl. Hört sich bekloppt an. Vielleicht liegt es auch dran, dass ich so wahnsinnig gute Laune hab, tanzen und feiern will, und Hetendiscos find ich nun mal doof.

Ich hab neulich schon auf der Arbeit die ganze Zeit hinterm Tresen getanzt und mit dem Hintern gewackelt während ich Gläser abgewaschen hab. Außerdem entdecke ich grade meine große Passion für Madonna wieder. Das sollte mir zu denken geben.

Gott, da war vorhin ein Kerl im Bus - ich hätt den anspringen können. Kann aber auch daran liegen, dass ich durch das warme Wetter immer so nen bissle notgeil werde (- wie sich das anhört *kopfschüttel*). Aber ich denke von mir selber, ich bin notgeil auf eine gewissen charmante Weise. Ich bin ja immerhin inner Beziehung und ich denke im Moment auch viel zu schüchtern für ONS. Oder irgendwelche fremden Menschen auf der Straße anzusprechen.

Und seitdem Fräulein über ihre Beziehung geklagt hat und was sie alles nicht hat, ist mir klar geworden was für ein Glücksschwein ich eigentlich mit meiner Freundin bin. Das ist immer so ein Gefühl der Gewissheit: "Ja, ich bin mit ihr zusammen, weil ich sie liebe und sie sowieso die beste Frau auf dieser Welt ist" und nicht aus Gewohnheit.

Okay, liebes Tagebuch, das wars für heute.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenblue schreibt am 04.08.2004 um 13:37 Uhr:ich verstehe jetzt nur bahnhof...bist du nun schwul oder nicht??
  2. zitierenRyan schreibt am 04.08.2004 um 15:59 Uhr:Ich glaub das führ für den Rest der Welt auch noch mal ausführlich aus.

Diesen Eintrag kommentieren