Boys don´t cry

15.03.2007 um 20:24 Uhr

Immernoch müde

von: Ryan

Musik: The Fratellis - Ole Black´n´blue Eyes

Irgendwie hat sich immer noch nichts geändert, ich bin immer noch jeden Abend tot müde. Morgens geh ich zur Arbeit, lerne mittags und abends bin ich tot und hab zu rein gar nichts mehr Lust. Am liebsten würde ich nur vorm Fernseher liegen oder im Bett und rein gar nichts machen müssen.

Ich muss mich selbst jetzt zwingen nicht alle meine WE-Termine abzusagen, weil ich mich so hundemüde und ausgelaugt fühle. Aber ich werd mich zwingen meine sozialen Kontakte zu pflegen.

Ansonsten ist alles wie immer. Die Geschichte mit der Kollegin hat sich erledigt - denke ich. Wir haben uns heute auf der Arbeit einmal richtig "böse" angezickt. Sie hat mich wieder mit dieser "Hab mich doch lieb"-penetrant-nach-Aufmerksamkeit-suchenden Art genervt bis ich dann echt ausgetickt bin. Dann kam von ihr nur: "Was´n mit dir los?!" und ich hab mich entschuldigt und ihr erklärt, dass ich im Moment echt unter Spannung stehe und demenstprechend mit dieser Nähe gar nicht umgehen kann und nen bisschen mehr für mich sein muss. Das hat sie dann auch so unkommentiert stehen gelassen und seitdem geht sie deutlich wieder auf den gewohnten "Abstand" - also wir standen uns schon immer näher als so manch andere Kollegen - aber jetzt ist es wieder wie vorher, zumindest heute für den Rest der Schicht.

Ich hab meine beste Freundin heute inner U-Bahn getroffen und wir waren noch nen Kaffee trinken - die gewisse Freundin mit der ich diese Kurzschlusshandlung beim Friseur letzte Woche gestartet hatte. Und sie ist echt hübsch mit der neuen Frisur, sie ist nen toller Mensch, mit ihr kann man so viel lachen und sie hat soviel zu geben, ist intelligent, mitfühlend - und sie gerät wie ich immer an die Falschen und ist irgendwie genauso latent frustriert wie ich. Ich hab ihr das auch gesagt, und sie meinte: "Bei dir isses ja genauso - keiner weiss wie toll wir sind."

Ich kenn viele Leute, die lange Singles sind und damit auch unglücklich und von sich selbst sagen: "Ich gerate immer an die Falschen." aber im Grunde genommen, wenn man die Leute besser kennt, weiss man auch ganz genau, was der zukünftigen Beziehungspartner abschreckt diese zwischenmenschliche Beziehung zu vertiefen. Und ich überlege was es bei mir sein könnte was falsch läuft. Ich glaube eigentlich nicht an Unglück oder Bestimmung - irgendwas anderes muss da doch sein. Auf der anderen Seite ist meine beste Freundin auch einer der wenigen Menschen, bei denen ich sage: Da gibt´s eigentlich nichts, was abschreckend ist. Ihr ist nur einfach nen richtig toller Mann noch nicht über den Weg gelaufen - und die anderen waren zu blöd um mitzukriegen, was sie an ihr haben. Und wie isses bei mir? Keine Ahnung. Wer weiss das schon?


Diesen Eintrag kommentieren