Boys don´t cry

18.10.2007 um 21:09 Uhr

Influenza-Infektion

von: Ryan

Mittlerweile bin ich nicht mehr weibliche und auch kein Krankenhaus-Lovestory-Autor ... sondern einfach nur krank. Ich bin tot krank, halb am sterben ... wie jeder männliche Artgenosse, der an einer Erkältung erkrankt ist.

Ich bin aber auch der Meinung, dass ich einer der wenigen in meinem Umkreis bin, den diese Erkältung RICHTIG erwischt hat - wobei ich das Wort Erkältung viel zu abwertend und zu harmlos finde - ich lass jetzt mal den Krankenpfleger raushängen und sage INFLUENZA. Das hört sich wenigstens halbwegs so dramatisch an, wie sich meine Lage anfühlt.

Montag Abend im Spätdienst ging das los - mit Fieber. Ich bin der Meinung Fieber gehabt zu haben, das Thermometer war nicht der Meinung - ABER ich hatte FIEBER. Mit ner Hand voll Paracetamol geklaut aus unserem Medischrank habe ich dann diesen Spätdienst überlebt, zuhause sofort Hustentee, Wärmflasche und ab ins Bett ... und am nächsten Tag ging es mir sehr beschissen. Aber MANN rüstet sich ja sofort, wenn er einen Infekt im Körper hat.

Als ich auf der Arbeit ankam mittags zum Spätdienst hab ich erstmal meinen kleinen Erste-Hilfe-Anti-Influenza-Koffer ausgepackt: Nasenspray, Paracetamol, ein Jahres Vorrat an Taschentüchern, Anti-Halsweh-Lutschtabletten, Hustensaft, heisse Zitrone ... und alles schön demonstrativ vor meinen weiblichen Kollegen ausgepackt um zu zeigen: ICH BIN KRANK und ich bin ein HELD, weil ich trotzdem arbeiten komme. Aber was soll man von Frauen erwarten? Kein Mitleid ... nix ... ich hab stattdessen so Sätze abgekriegt wie: "Hyperchonder." - "Wenn MÄNNER krank sind ..." - "Und du hast an einem Vormittag den ganzen Kram besorgt? Du warst aber fleissig ..."

Nein, also auch wenn ich ein Mann und zu Übertreibungen bzgl. meines Gesundheitszustandes neige: Es ging mir richtig schlecht und elend und ich war froh, dass meine Kollegen mich geschont haben. Noch froher war ich, dass ich jetzt zwei Tage frei hatte und mich auskurieren konnte. Mittlerweile gehts mir auch besser, muss ich ehrlich zugeben - in ner Stunde gehts mir allerdings wieder ganz furchtbar schlecht, weil Steffi dann vorbei kommt, Jaulen nützt ja nur was, wenn es auch jemand hört und am besten die eigene Freundin - ich muss gleich noch provokativ überall in der Wohnung Taschentücher verteilen ...

Ich hasse es erkältet zu sein - Gott sei dank fühl ich mich nicht mehr so matschig wie die letzten zwei Tage. Im Moment kämpfe ich mehr mit "produktiven" Husten (ich liebe medizinische Umschreibungen für eklige Sachen), meine Nase läuft ohne Unterlass und meine Nase ist super rot (kein Wunder, wenn man 2 mal pro Minute die Nase putzen muss über mehrere Tage hinweg), dementsprechend verrotzt und heiser bin ich.

Und ich hab wieder ein Phänomen entdeckt. Ich bin ja Raucher ... und wenn zu verrotzt ist um Zigaretten zu rauchen und die nur noch eklig sind ... was machen Raucher? Nichtraucher würden sagen: "Es einfach mal sein lassen?" und Raucher sagen: "Menthol-Zigaretten!" Abartig aber wahr.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLionLady schreibt am 18.10.2007 um 21:20 Uhr:Ich glaub du armer, kranker, influenzainfizierter, heldenhafter Kerl brauchst wirklich eine ordentliche Portion Mitleid *g*...du tust mir ja so leid, und ich weiß, wie es ist, erkältet zu sein. Lass uns ne Selbsthilfegruppe gründen - mit ner Erkältung ist schließlich nicht zu spaßen, das weißt du als Krankenpfleger (das bist du doch, oder??) ja...
    Aber in der Selbshilfegruppe müsste dann Rauchverbot *fg* sein, sonst krieg ich nämlich auch noch - ich versuche, es medizinisch auszudrücken - Augenschleimhautreizung, Reizhusten und Lungenkrebsdingsda und so XD
    Liebe Grüße und gute Besserung,
    LionLady
    PS.: Wahrscheinlich ist dieser Satz jetzt fast Selbstmord - okay, bring mich um, virtuell - aber wie kann das sein, dass einer der sich mit Medizin und so auskennt, Raucher ist - das passt doch gar nicht zusammen...aber egal, ich sollte mich nicht immer so viel einmischen...sorry...OMG ich bin ein schlechter Mensch...
  2. zitierenRyan schreibt am 18.10.2007 um 21:30 Uhr:Du glaubst gar nicht wieviele Krankenschwestern/-pfleger und Ärzte Raucher sind - irgendwie muss das ganze Elend ja aushalten ;-)
    Nee im ernst, ich wundere mich selbst, dass ich noch rauche wo ich schon soviele Lungenkranke gepflegt hab (grade so Lungenerkrankungen die vom Rauchen kommen und irgendwann tötlich sind) - aber das ist genauso wie mit Schokolade: Jeder weiss, dass sie fett macht und Fett die Gefäße langsam verstopft, und trotzdem isst man davon zuviel.
  3. zitierenLionLady schreibt am 18.10.2007 um 21:36 Uhr:Gutes Besispiel, Schokolade zu nennen - ohne wäre mein Leben nämlich genauso elend wie deins ohne rauchen, nehm ich an. Nur dass Schokolade mich nicht dick macht XD - aber ungesund ist sie ja schon. Und trozdem ess ich sie, wenn ich sie brauche...
  4. zitierenPaulinchen schreibt am 18.10.2007 um 22:35 Uhr:Wenn die Zigarette nicht mehr schmeckt, geht es einem richtig dreckig. Leider fängt man trotzdem danach wieder an.
    Gute Besserung!
  5. zitierensoulmate schreibt am 19.10.2007 um 14:23 Uhr:ich wünsch dir gute besserung und schick dir ne umarmung :)
  6. zitierenIchmalwieder schreibt am 19.10.2007 um 20:44 Uhr:Oh du Armer. Ich tröste dich mal und wünsche dir gute Besserung.
    Lg Steffi

Diesen Eintrag kommentieren