Boys don´t cry

27.09.2007 um 22:50 Uhr

Lalala

von: Ryan

Langsam aber sicher werde ich zum examinierten Krankenpfleger - ganz langsam, aber es klappt. Meine Organisation wird besser, ich lerne einfache Aufgaben an die Schüler und Praktikanten abzugeben, also es läuft. Ich wachse in meine Aufgaben rein. Was zu organisieren ist, organisiere ich. Heute war zum Beispiel das erste Mal ein ENTSPANNTER Dienst, obwohl viel zu tun war.

UND: ich habe das erste Mal (noch anteilig) examinierten Gehalt gekriegt. Ich fühle mich grade so reich.

Unentspannter wird es für Steffi - sie hat den Job gekriegt. Ich freu mich für sie, sie kann sogar früher aus ihrem Vertrag als erwartet - dafür ist natürlich auf Station die Hölle los, weil sie uns jetzt im Dienstplan fehlt. Wenn sie noch ne Woche bleibt, kann ich meine freien Tage nehmen - wenn nicht muss ich ihre Dienste abdecken. Steffi war total platt deswegen und hatte fast schon Tränen in den Augen und meinte, dass ihr das so leid tut, dass grade ICH jetzt für sie arbeiten muss, weil sie weggeht. Aber was soll´s ... ich gönn ihr den neuen Job mehr als alles andere und das werde ich auch überleben. Ich bin sogar sehr, sehr froh, dass wir nicht mehr zusammen arbeiten.

Und die drei besonderen Worte fallen im Moment sehr häufig, sie liebt mich - schönes Gefühl.


Diesen Eintrag kommentieren