Boys don´t cry

19.04.2007 um 22:58 Uhr

Langsam aber sicher

von: Ryan

Musik: Little Man Tate

Heute war ein furchtbarer Tag ... wir haben gelernt und mir fällt immer mehr auf, wie groß das Brett ist, dass ich zur Zeit vor meinem Schädel mit mir rumzutragen scheine. Ich hab bei den einfachsten, alltäglichsten Krankheiten nicht auf die Symptome und irgendwie hab ich einfach das Gefühl, egal wieviel ich lerne, es bleibt nichts hängen. Vielleicht lerne ich auch zuviel - befürchte ich. Aber gleichzeitig rennt mir die Zeit weg.

Und dann kommt noch diese "ich-bin-verliebt"-Geschichte hinzu, die mich mittlerweile ganz schön anfrisst. Ich hab ja gesagt, dass ich eigentlich diesen Status Quo, in dem wir uns großartig verstehen, viel Zeit miteinander verbringen, aber auch nichts tieferes geschieht, ganz angenehm finde. Kein besonders großer Leidensdruck ... ABER die Geschichte ändert sich langsam. Das hat keinen besonderen Anlass, wir sehen uns halt oft und viel. Viel zu oft und viel zuviel und wir verstehen uns zu gut und haben echt ne wahnsinnig tolle Zeit ... aber irgendwie schleicht sich so langsam das Gefühl ein, dass mir das alleine nicht mehr reicht.

Natürlich weiss ich wie ich das ändern kann. Ja klar ... aber im Moment scheint es einfach zwischen uns zu sein, vielleicht nicht einfach für jeden von uns - zumindest im Moment nicht für mich. Ich weiss auch nicht. Ich warte das Wochenende ab, da sehen wir uns - schon wieder.

Nochmal zu meiner Gewichtssituation zur Zeit - ich hab ja so geschimpft ... und grade heute sagen mir 3 Leute - unabhängig voneinander - dass ich so abgenommen hätte. Meine Wage sagt zwar was anderes, aber ich hab den Verdacht, dass das kleine Miststück kaputt ist. Auf jeden Fall ist das jetzt nen Anreiz weiter dieses Weight Watchers-Ding weiter zu machen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlady_bright schreibt am 20.04.2007 um 10:38 Uhr:Ich hab das Gefühl, diese Verliebtheitsgeschichte frisst dich so an, eben WEIL es dieses Status Quo gibt. Alles ist offen, alles ist ungeklärt. Wenn es endlich eine Klarheit gäbe, könntest du dich auch wieder auf andere Sachen - die Prüfung - konzentrieren! Bei mir war es ähnlich, ich hatte totale Schwierigkeiten, eine Entscheidung (für einen von zwei Liebes- und Lebensmöglichkeiten) zu treffen, das hat mich fast wahnsinnig gemacht und mich an den Rand von Nervenzusammenbruch und Depressionen gebracht. Doch als sie dann getroffen war, war alles plötzlich so klar und ich war innerlich wieder ganz ruhig.

    Der Zeitpunkt jetzt ist nicht ungünstig um Etwas zu tun, sondern er ist absolut ungünstig um NICHTS zu tun! Vielleicht ist das ja der Grund, dass du nicht lernen kannst, weil dein Kopf und dein Herz einfach so voll sind mit lauter Zweifeln und Gefühlen. Schaff Klarheit, es wird dir besser gehen dann!

Diesen Eintrag kommentieren