Boys don´t cry

28.02.2013 um 16:37 Uhr

Lieber Kris ...

von: Ryan

... heute mal einen Blogeintrag nur für Dich, quasi als "Brief". Ich wollte schon wieder ewig geschrieben haben, aber es immer das ewig leidige Thema: hier keine Zeit, da keine Lust. Dann mal wieder köeprliche Beschwerde, die mich hindern, ich werd ein alter Mann ... Du hast recht. Ich hab mein Alter nicht aktualisiert, nächstes Jahr werd ich 30. Unglaublich wie lang ich schon Online-Tagebuch führe. Kurz zu den körperlichen Beschwerden - man(n) braucht ja Mitleid - ein dementer Patient hat mir ´ne Kopfnuss verpasst Montag und seitdem ist mir schwindelig, hab Dauerkopfschmerzen und wenn ich lese, verschwimmen die Worte. Und als guter Krankenpfleger weiss ich, dass das ´ne Gehirnerschütterung ist - eigentlich hab ich Computer, lese und Fernsehverbot für 3-5 Tage, aber nachdem ich gestern Greys Anatomy gucken musste und es mir dennoch besser geht, hab ich mein eigenes Verbot etwas gelockert.

Das Lied von Eis und Feuer - genau das lese ich grade. Ich bin bei Band 4 - Band 5 und 6 liegen schon neben dem Nachtschrank. Gay-Fantasy darf ich glaube ich nicht lesen, ich riskiere mal lieber keine Lösung der Verlobung.

Arbeit ist grad ein großes Thema. Eigentlich war ich ja versetzt auf einer Chirurgischen Station. Anfangs fand ich es doof, kam mit den Kolleginnen nicht klar - das ging soweit, dass ich mich mit der Stellvertretung angeschrien hab. ich war unglücklich, weil die Kolleginnen alles so halbherzig gemacht haben, fand chirurgisches Arbeiten super langweilig, hab meine alten Kolleginnen vermisst, die jetzt auch im ganzen Krankenhaus verstreut sind. Und dann kamen Nachtdienste. Jemand ist krank geworden und ich musste 5 Nachtdienste machen, die Stellvertretung hat mich eingewacht - ich hatte so Bauchschmerzen vor dem Dienst. Zwei Stunden nach Dienstbeginn waren wir beste Freunde. Wir haben uns ausgesprochen und seitdem lief alles richtig gut. Ich denke, ich hab einfach ne Weile gebraucht, um mich einzuleben und jetzt bin ich an dem Punkt, an dem es läuft und ich mich wohl fühle. Die Arbeit ist anstrengend, gut, aber das bin ich gewohnt. Ich geh ja nicht zur Arbeit, um mich zu schonen.

Und jetzt ist das auch alles wieder hin. Meine oberste Chefin hat mich Knall auf Fall zur Stellvertretenden Leitung von einer neuen Station gemacht, die morgen eröffnet wird. Also wieder versetzt. Warum? Weil ich wieder mit Leistung geglänzt hab. Nach Jaaahren kriegen diese Leute raus, dass ich gut bin. "Ryan, Sie sind einer der besten Pfleger, die wir haben. Sie sind der internistisch kompetenteste Pfleger, Sie besitzen großartiges Organisationstalent und die Leute mögen Sie. Sie bauen die Station jetzt auf." Man könnte sich geschmeichelt fühlen ... ich hab aber keinen Bock ´ne Leitungsposition zu haben und ich hab keine Lust auf den ganzen Stress. Ich geh dahin, reisse meine 8 Stunden ab und geh wieder nach Hause. Mal davon abgesehen, kenne ich meine neue Leitungsschwester nicht so doll. Mit der hatte ich schon 1,5 Jahre das Vergnügen, sie ist zum Beispiel bekannt dafür Urlaub aufm letzten Tag noch zu verschieben. Sie ist so ´ne "bis zur Selbstaufgabe"-Krankenschwester. So Sätze wie "Die Station braucht dich aber" sind Standart. Und mit der muss ich jetzt als Stellvertretung echt viel Zeit verbringen. Ich hab Ende letzter Woche fast jeden Tag nachm Frühdienst noch 3 Stunden mit ihr verbracht und Listen geschrieben, was ich auf der neuen Station brauche und wie ich mir das alles vorstelle. Zumindest lässt sie mir beim Konzept Freiraum. 

Auf der anderen Seite versucht sie jetzt schon mir rumzuerziehen. Ich hab mich zum Beispiel nachm Dienst umgezogen und hab dann in meinem Privatklamotten bei ihr gesessen, um nicht als Pfleger erkannt zu werden - sonst wird man aufm weg zum Büro 100 Mal angesprochen. Und in zivil sehe ich einfach häufig mal als wie so´n Steineschmeisser. Lederjacke, schwarzes St.Pauli-T-Shirt, abgelatschte Converse ... ich arbeite ja nicht im Büro oder bei der Bank und muss mich eh umziehen vorm Dienst. Und dann kam doch gleich so ein Satz wie: "Ryan, wenn du aber an den Leitungssitzungen teilnimmst, kommst du aber nicht so. Hast du zuhause nicht ein Hemd? Kannst du nicht die Ohrringe rausnehmen?" Ääätz ... kein Mensch guckt drauf. Ich hab da schon Leute mit löchriger Jogginghose reingehen sehen. Ich freu mich schon irre - ich werd sie erstmal richtig ärgern, wenn ich im April ausm Urlaub komme. IIch hab ´nen Termin bei ´ner Tätowiererin - der Arm wird vollgemacht. Der erste Termin ist mit 4 Stunden veranschlagt und ich werde mindestens noch einen zweiten brauchen. Ich freue mich auf den erschrockenen Blick, wenn ihr jegliche Farbe aus dem Gesicht läuft. Aber was können sie mir schon? Wir haben sowenig Pflegekräfte, dass pro Tag auf jeder Station noch eine Zeitarbeit gebraucht wird. Wenn man Narrenfreiheit ausnutzen will, dann ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt. Wenn ich nicht so Angst vorm Oberboss hätte, würde ich mein Gehalt nur aushandeln.

Ja, so ist der Plan. Morgen arbeiten und ´ne neue Station aufbauen. Wenn mein Typ morgen nicht unbedingt verlangt werden würde, würde ich mich krank schreiben lassen. Ganz gut isses mit dem Kopf noch nicht (Pflaster auf der Stirn sieht auch echt blöd aus), aber ich Angst, dass die jungen Mädels irgendeinen Kram einführen, den ich nicht will. Also muss der Hahn morgen persönlich im Hühnerstall erscheinen und Ansagen machen. Aber heute geniess ich noch den letzten Tag als normales Fussvolk und morgen bin ich dann Chef - und nur noch auf Arbeit. Ich hab in den nächsten 3 Wochen nur ganze 3 Tage frei. Ich darf ja jetzt auch Dienstplan schreiben - hab ich erwähnt, dass meine neues Team nur aus Anfang 20 Jährigen besteht? Die Älteste ist 23 und dann komm ich mit weitem Abstand, und noch weiter hinten meine Leitung mit Mitte 40.  Und da ich auch gleich die dankbare Aufgabe des Dienstplan-Schreibens hatte und alle Mädels nur Frühdienst machen wollen, hab ich mich für alle freien Nachtdienste eingetragen. Kommt mir auch ganz recht. Wenn ich tagsüber nicht da bin, muss die andere Leitung ran. Ich kann nachts in Ruhe meinen Papierkram machen und werd selbst dann irre viel Zeit haben. Die neue Station wird nämlich nur 10 Patienten haben. Ich bin 45 Patienten gewohnt. Das bedeutet wohl, ich werde viel Zeit haben um die "Das Lied von Eis und Feuer"-Bücher durchzulesen und werde dafür noch bezahlt.

Jetzt noch ein letztes  - vorm Computer sitzen kann so anstrengend sein, wenn das Gehirn einmal durchgeschüttelt wurde. Ich probiere mich grad selbst als Autor. Ich bin sehr beeindruckt gewesen von Lapared´s Buch  und dachte, ich könnte sowas vielleicht auch hinkriegen. Ich will aber keinen Zusammenschnitt meines Blogs veröffentlichen, sondern eher eine fiktive Geschichte neu gestalten. Ich will nicht sagen, dass Schreiben leicht wäre - ich dachte zumindest es würde mir leichter fallen - aber ein Exfreund von einer Freundin von mir hat auch ein Buch veröffentlicht über seine verkorkste Kindheit, und obwohl das Buch vor Selbstmitleid triffte, konnte der 2 Jahre davon leben. Nicht, dass ich mir erhoffe, davon leben zu können, nein, ich will nur mal gucken ob ich das kann. Ein Kapitel hab ich fertig und ansonsten schreib ich im Moment nur Textbausteine, die ich nachher zusammen basteln muss. Vor der Kopfnuss war ich sogar richtig fleissig. Obwohl ich nachm Frühdienst erst um 17.00 zuhause war, hab ich immer noch abends dran gearbeitet, per Brainstorming Spannungsbögen erstellt, Personenbeschreibungen für mich selbst erarbeitet. Steffi darf noch nix lesen, ich will auch nicht dass in meiner realen Umgebung jemand was weiss, bis ich fertig bin. Ich hab in den letzten 10 Jahren bestimmt 5 mal rumgeplährt, dass ich jetzt ein Buch schreibe und am Ende kam nicht über eine Seite hinaus und fand meine eigenen Ideen langweilig. Im Moment finde ich meine aktuelle Idee aber ganz spannend, so spannend, dass ich jeden Abend zu spät ins Bett gegangen bin, weil ich noch schreiben wollte. Man sollte nicht um Mitternacht ins Bett gehen, wenn der Wecker um 4.30 klingelt und man einen 12 Stunden Arbeitstag vor sich hat. Und dass ich mit dem Kopf auf dem Schreibtisch aufgewacht bin, ist auch schon 2 Mal passiert.

So, das war der Lagebericht zum Februar, ich geh jetzt mein Gehirn wieder schonen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenYnnette schreibt am 07.03.2013 um 15:59 Uhr:Lieber Ryan, auf Grund eines Spameintrages in meinem Gästebuch habe ich in meinen alten blog schauen müssen. dabei purzelte ich über die "beliebteste Blogs" über deinen Namen. Ich dachte "Nee, der schreibt noch" Habe 2004 -06 hier bei blogigo geschrieben und immer wieder bei dir gerne mitgelesen.

    Find ich klasse, das das immer noch dein Ventil ist. Ich schreibe bei einem anderen Anbieter.
    Ich wünsche dir zunächst mal gute Besserung und möchte so halb unbekannterweise liebe Grüße da lassen.

    Liebe Grüße
    Ynnette
  2. zitierenKris schreibt am 10.03.2013 um 17:54 Uhr:Huhu Ryan, und danke für deinen "Brief". Wie komm ich denn zu der Ehre? :-D
    Hab mich jedenfalls total gefreut, du kannst einem richtig den Tag versüßen...
    Oha, erste Altersbeschwerden, da können wir ja ne Selbsthilfegruppe gründen, aber komm du erst mal in mein Alter! Mit meinen 31 Lenzen darf ich dann jedenfalls 5 min mehr pro Sitzung jammern!
    Aber deine Gehirnerschütterung zählt ohnehin nicht zu altersbedingten Ausfallerscheinungen. Kopf wieder heile?
    Gratuliere zur Beförderung, hoffe du bekommst automatisch ne Gehaltserhöhung, immerhin bist du nun Stationsleitung! Wurde ja auch Zeit, dass die mal schnallen, was du kannst, Mann, das ist sooo überfällig! Was für ne Station ist es denn, und wieso nur 10 Patienten. Oder nur vorübergehend weil neue Station? Sooo viele Fragen, wenns nervt, ignorier sie, aber es interessiert mich echt so. :D
    Genau, zieh dir n schickes Hemd an... und dann gaaanz langsam die Hemdsärmel hochkrempeln und Blicke geniessen *lol*
    Denk dran: DU bist die Leitung, SIE nur die Stellvertretung. Wenn jemand ne Ansage macht, dann DU IHR, nicht andersrum! Setz dich bloß durch, auch wenn dir Machtkämpfe nicht liegen sollten, musst du zeigen, wer der Chef ist... auch bei deinen Mädels, die sollten auch wenn du Nachtdienste magst, schon sehen, dass das zum Beruf mit zu gehört, und nicht so vom Chef verwöhnt werden :D (Vermutlich sollte der Stationsleiter auch mal tagsüber da sein, oder? :) )
    Naja, du machst das schon, und wenn du obendrein endlich mal Zeit hast, schadet das nicht. Lesen auf Arbeit, davon träum ich ja *seufz* Hast schon nen Lieblings-Chara? Mich nervt, dass der Autor nicht mal weiterschreibt, sondern lieber bei der Serie mitproduziert... (die ist nicht schlecht, kommt aber nicht an die Bücher ran! und weicht teils ziemlich ab, nicht nur kürzend, sondern regelrecht verändernd.)

    Würde es dich stören, wenn Steffi lesbische Fantasy oder sowas lesen würde? Wenn du meinst, du liest sowas lieber nicht sonst bekämst du vielleicht Ärger? Ich fände das bei meiner Freundin nicht weiter schlimm- so lang sie die Protagonisten nicht geiler findet als mich ;-) Bei mir stört es sie jedenfalls nicht, wenn ich sowas lese, aber allzu häufig lese ich sowas ohnehin nicht, es gibt nicht viele Bücher, die mich ansprechen, denn diese 90%-der-Zeit-wird-gerammelt-weil-Schwule-wollen-eh-nix-anderes-Bücher finde ich panne.

    Und wo wir grad bei Büchern sind- geil, dass du nun eins schreibst :D
    Ich hoffe, du verrätst dann hier, wenn es soweit ist, und wie es heißt, falls du unter Pseudonym schreibst. Kannst hier ja auch gut Werbung dafür machen, wer deinen Blog gern liest, wird sich sicher auch gern dein Buch bestellen... Ich würde mich ja auch ganz selbstlos als Testleser anbieten :D Aber davon hast wahrscheinlich schon genug andere... Schön, wenn das mit dem Schreiben grad so gut läuft!
    Bin ja jetzt schon gespannt.

    Ich wünsch dir schon mal ne gute Arbeitswoche, und berichte mal über deine neue Aufgabe!
  3. zitierenRyan schreibt am 21.03.2013 um 00:34 Uhr:Hey Kris,

    eine Menge Fragen. Lieblingscharakater: Tyrion. Die Serie weigere ich mich noch zu gucken, die Charaktere sehen in meinem Kopf ganz anders aus und nachdem ich eine Folge gesehen hatte, hatte ich große Probleme zu meinen erdachten Charakteren zurück zu kommen.

    Ob mich stören würde, wenn Steffi lesbische Fantasy lesen würde? Jetzt fragste was - ich glaube nicht, aber ich glaube wahrscheinlicher wäre, dass sie einen Porno anschaut anstatt zu lesen. Sie sagt immer, sie liest gerne, aber in den 6 Jahren, die wir zusammen sind hat sie grade mal 4 Bücher (wenn überhaupt) zuende gelesen. Ich glaube, bei dem Thema gehts eher darum, dass Steffi die Angst hat ich könne sie mal wegen einem Mann verlassen - weil jetzt mal ehrlich: wie will man gegen das andere Geschlecht konkurieren?
    Das ist wirklich einen Kumpel von mir letztes Jahr passiert: Seine Freundin hat den Arbeitsplatz gewechselt, neue Leute kennen gelernt, unter anderen ein paar Lesben und hatte plötzlich das dringende Bedürfnisse eine lesbische Liebe zu erfahren. Tja, was macht man(n) da? Trennung oder sie ausprobieren lassen. Ende vom Lied: er ist jetzt Single und sie hat ´ne Freundin. Aber um ehrlich zu sein: Ich hab mehr Angst vor der globalen Erwärmung als, dass Steffi lesbische Fantasien für sich entdecken würde. Auf ´ner schwul-lesbischen Party interessiert Steffi sich mehr dafür, ob die schwulen Männer sie für angezogen halten als für die Frauen.

Diesen Eintrag kommentieren