Boys don´t cry

28.01.2008 um 20:13 Uhr

Mal ein anderer Blickwinkel

von: Ryan

Im Moment habe ich oft das Gefühl, dass meine Arbeit mich komplett vereinnahmt - ich hab selten ein anderes Thema - ich reg mich viel lieber über die Arbeit auf, wer da wann unfair und doof handelt, warum ich dauernd arbeiten muss und andere nicht - warum ich mich dauernd betrinken könnte nach jeder Schicht und vor allem wenn ich frei habe, weil mir dann plötzlich so langweilig ist.

Und das ganze macht mich unglücklich, ich schaffs ja kaum noch aus meinem Gedankenkreisel rauszuschauen und vergesse total, dass ich auf mich achten muss und vor allem: Ich vergesse die guten Seiten meines Lebens - denn eigentlich hab ich nen ganz gutes Leben, um dass mich sicherlich einige beneiden.

Heute war ein guter Tag, denn ich endlich mal nutzen konnte, wie ich wollte - ich hab im übrigen frei und das tut mir sehr gut. Ich war shoppen - und das hat mir so gut getan. Ich wollte mir eigentlich nur ne neue Taschen kaufen, weil meine anderen auseinander fallen und ich eigentlich viel zu geizig bin, um mir mal was nettes zu gönnen. Also etwas "nettes" was ich eigentlich nicht brauche. Wenn ich einkaufen gehe, hinterfrage ich immer, ob ich etwas wirklich dringend brauche - und meistens brauche ich es nicht ... selbst, wenn meine Taschen alle mindestens 1 Loch oder mehr haben ... sie erfüllen ja noch ihren Zweck ...

Heute mal anders: Ich habe Dinge gekauft, die ich nur "schön" fand und eigentlich gar nicht brauche. Also sie sind schon nützlich ... aber ich hab genug Kleidung ... aber jetzt habe ich schönere Kleidung *g* und nachdem ich zuhause meine 3 großen Einkaufstüten ausgepackt hab und merkte, dass ich rund 100 Euro ärmer war ... war mir klar: Ich brauche diese Dinge. Ich brauche es mich mal selbst zu belohnen. Ich muss mich viel mehr um mich selbst kümmern. Ich hab heute das erste Mal seit WOCHEN wieder gelesen ... einfach nur hingesetzt zuhause auf die Couch mit ner Tasse Tee und in nen Buch geguckt ... und es hat mich gut getan. Ich hab für mich selbst - also für mich alleine - wieder gekocht - hab ich auch schon sehr lange nicht mehr getan.

Ich muss echt zusehen, dass aus meinem kleinen Selbstmitleid-Bunker raus komme und mich in der Welt umschaue, die aus gesunden, jungen Menschen besteht und nicht nur alte, kranke Patienten.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenClarice schreibt am 29.01.2008 um 07:42 Uhr:gut so!
  2. zitierenEngelsche schreibt am 29.01.2008 um 09:18 Uhr:Super Ansatz Ryan! Weiter so!

Diesen Eintrag kommentieren