Boys don´t cry

27.06.2006 um 19:23 Uhr

Mal wieder die Psycho-Frau

von: Ryan

Mein Wochenende war sehr klasse, ich hatte endlich mal wieder richtig Spaß, ich war beliebt, ich bin sogar sehr begehrt auf dem "Markt".

Und Montag war wieder alles hin ... weil diese dämliche Schizophrene sich mal wieder gemeldet hat. 20 SMS ... Ob denn alles schlecht an ihr sei, ob wir nicht nochmal reden könnten, sie schwanke zwischen Hoffnung und Unendlichkeit ... bla bla sülz ... diese "Ich brauche dich und du bist der einzige Weg zu meinem Seelenheil"-Gesülze.

Ich hab den Fehler gemacht und einmal geschrieben, dass sie endlich damit abschliessen soll, ich möchte meine Ruhe haben und ich hab kein Verständnis für dieses Theater ... das war natürlich Öl im Feuer und daraufhin hat sie ne SMS-Diskussion anzettlen wollen, worauf ich mich nicht mehr gemeldet hab. Danach hat sie versucht anzurufen, ich habs Handy ausgemacht und kurze Zeit später hat sie mir die gesamte Mailbox zugeschwallt. Sie habe sich ja gebessert, ihr Leben geändert und vieles über sich selbst erkannt ... schön, und?

Ich muss ganz ehrlich sagen, sie tut mir leid und gleichzeitig macht sie mich aggressiv. Sie ist so aufdringlich, weil sie einfach keine Grenzen sieht oder respektiert (na gut, ist typisch für ihre psychische Störung, dass sie Nähe und Distanz nicht abschätzen und adäquat einhalten kann). Alleine deswegen sollte ich sie konsequent weiter ignorieren.

Heute morgen lag nen Plüschtier neben meinem Fahrrad ... ganz großes Tennis ... und vor nicht mal 10 Minuten stand sie schreiend vor meinem Fenster, weil ich sie mich wohl am Fenster gesehen hat als ich Wäsche abgehängt hab.

Gut, man könnte es als extrem nervig abstempeln, aber ich hab nen riesiges Problem damit, dass sie immer wieder meine Grenzen überschreitet. Und ich reagier da echt empfindlich drauf, ich könnte anfangen zu zittern wenn ich nur dran denke ... ich hab aber keine Lust wegen der Scheisskuh jetzt ne Panikstörung zu entwickeln, und das mein ich ernst. Ich fühl mich jetzt schon dauernd verfolgt - auf der anderen Seite tut sie das auch. Sie wartet immer brav auf einer Parkbank um die Uhrzeit wie ich von der Arbeit komme und winkt immer ganz freundlich als würde sie ganz ZUFÄLLIG da sitzen ...

Mich belastet das irgendwie sehr und sie hat kein Gefühl, dass sie nur das Gegenteil erreicht mit ihrem Verhalten. Sie ist der festen Überzeugung, dass ich ihr nochmal ne Chance geben muss, weil sie ja jetzt ein geläuteter Mensch sei ... ich muss gar nichts, finde ich. Sie will ne gemeinsame Basis finden, ich will gar nichts mehr mit ihr finden ... und sie macht sich echt immer noch Hoffnungen, obwohl ich sicherlich ein Duzent mal und öfter sehr eindeutig und deutlich gesagt habe, dass es sowas von entgültig vorbei ist.

Muss ich erst wegziehen oder nen richterlichen Beschluss besorgen, bevor ich die los werde?

Und jetzt klingelt es an der Tür ... ich krieg die Krise ... hoffentlich ist das nur mein Mitbewohner ...


Diesen Eintrag kommentieren