Boys don´t cry

20.01.2009 um 21:13 Uhr

Massenpanik - in mir

von: Ryan

Ich bin fix und alle - und im Gefühlschaos. Ganz schrecklich - ich hab zwar grade frei, aber ... puh ... ich dreh durch (mein Lieblingssatz zur Zeit). Wo fange ich an? Ich muss mich selbst erstmal ordnen.

Es geht um UMZUG. Neue Wohnung suchen, die alte ist ja gekündigt und ich bin leider obdachlos, wenn ich mich nicht drum kümmere. Schatz sagt, ich mach total Stress, wir hätten EWIG Zeit, aber meine Zwangsneurosen und alltäglichen Ängste hauen mich grade um. Ich dreh wegen jeder Kleinigkeit durch. Zum Beispiel: Wenn wir dann zusammen gezogen sind, haben wir ja zwei DvD-Player. Eigentlich kein Problem. Wir gucken welcher besser ist und verkaufen den anderen dann - bei e-Bay oder so. Nein, Ryan krieg riesige Panik und dreht am Rad, liegt die ganze Nacht wach und macht sich Gedanken wegen dem einen DvD-Player, der zuviel ist. Am nächsten Morgen stehe ich wie gerädert auf, habe schlechte Laune und drehe wegen Übermüdung noch mehr am Rad als sonst schon.

Ende vom Lied: ich bin heute morgen richtig durchgedreht, hab geweint, weil Schatz dachte sie tut mir nen großen Gefallen und hatte ihren Toaster mitgebracht, damit wir Toast essen können zum Frühstück. Ryan gleich am durchdrehen. Oh Gott, ein Toaster, noch ein Elektro-gerät um das man sich kümmern muss ... ich bin in Tränen ausgebrochen und hab sie angeschrien. Tat mir auch sehr leid, aber ich konnte nicht mehr. Schatz dachte schon, sie hat nen ganz tollen Tag vor sich, wie sie mich halb heulend durch die Wohnungsbesichtigungen schleift und nebenbei die Hälfte absagt, weil man mich in dem Zustand nirgendwo mit hin nehmen kann.

Gut, Ende vom Tag und abschliessendes Fazit von dem Wohnungsbesichtigungsmarathon (wir haben bestimmt 15 Wohnungen in den letzten 3 Tagen gesehen): Viele dabei, die überhaupt nicht wegen verschiedenster Kriterien in Frage kommen (da hab ich schon ne Nacht wieder wach gelegen vor Panik, dass uns nie eine Wohnung gefallen wird), ganz wenige die wirklich in Frage kommen und EINE einzige, die wir heute gesehen haben, die so verdammt geil ist, dass ich sie unbedingt haben will. Schatz im übrigen auch. Wir standen in dieser Wohnung, zähneknirrschend sagte der Makler: "Ich dachte sie wird fertig ..." Kein Putz an den Wänden, kein Fussboden drin aber geil. Irre geil. Mehr über die geile Wohnung, wenn wir sie haben. Ich bin abergläubisch und glaube fest dran, dass es unglück bringt, wenn ich zu sehr von ihr schwärme. So war es zumindest immer mit meinen Männern in der Vergangenheit.

Nun dachte Schatz: Jetzt hat er wegen der schönen Wohnung sicher gute Laune. Nein, Ryan schiebt die Oberpanik, dass wir die Wohnung nicht kriegen. DIE EINZIG WAHRE Wohnung.

Gut, mittlerweile hab ich mich halbwegs gefangen ... halbwegs, denn mehr als die Selbstauskunft gründlich ausfüllen und alles andere organisieren, was die sonst noch so sehen wollen, können wir grade nicht. Aber heute Nacht werde ich gut schlafen - auch wenn ich nicht soviel trinken sollte, weil ich vor lauter Stress schon wieder Magenschmerzen (mein altes Leiden) wie Hölle habe - ich werde gut schlafen, with a little Help from Mister Johnny Walker.

Die letzte Wohnungsbesichtigung steht aber noch bevor: Die von meiner eigenen Wohnung. Aber da brauche ich ja Gott sei dank nicht das Haus verlassen oder nen guten Eindruck machen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenClarice schreibt am 21.01.2009 um 07:51 Uhr:hey ryan ist ja klar, dass dich das alles etwas stresst. aber du musst mehr darin vertrauen, dass alles gut wird. sich davor wahnsinnig drüber zu machen was alles schief gehen könnte hilft dir auch nicht. versuch einfach dein bestes und es wird gut gehen. du hast dein leben doch im griff!
  2. zitierenGast schreibt am 21.01.2009 um 15:12 Uhr:ryan... langsam mach ich mir WIRKLICH sorgen... schlafen nur noch mit ein klein wenig hilfe möglich? dann läuft da was ganz ordentlich schief! tu da was!!!!

Diesen Eintrag kommentieren