Boys don´t cry

17.01.2007 um 21:09 Uhr

Mau

von: Ryan

Irgendwie ist alles mal wieder so ... ernüchternd. Es passiert irgendwie nichts großartiges, ich weiss nicht worauf ich mich freuen könnte. Ich hab nicht mal großartig Lust mir was nahrungstechnisches zu gönnen, weil ich irgendwie auf nichts großartig Appetit hab. 3 Scheiben Brot, eine Banane, 2 Mandarinen und nen Teller Suppe - das ist wirklich wenig für meine Verhältnisse. Aber wie schon vorher erwähnt: Ich esse seit fast 14 Tagen wirklich nur, wenn ich richtig Magenknurren bekomme. Keine Ahnung ob ich abgenommen hab, ich mag mich im Moment nicht auf die Wage stellen. Ich neige im Moment eh dazu mich ungeliebt und furchtbar im Bezug zu meiner Umwelt zu fühlen - und wenn ich jetzt noch nen Kilo zugenommen habe OBWOHL ich so wenig esse, ist Holland in Not. Und dann bin ich schneller in einer anorektischen Phase drin als ich gucken kann.

Stattdessen schlafe ich um so mehr. Wenn mir langweilig ist oder wenn ich einfach müde bin. Heute Mittag zum Beispiel hab ich mich auch wieder 2 Stunden hingelegt, weil ich irgendwie nichts großartiges zu tun hatte.

Ja und diese ewige Beziehungssuche ... auf der einen Seite verkündige ich ja sehr grosskotzig, dass ich glücklich Single bin und mich erstmal auf mein Examen konzentrieren möchte ... auf der anderen Seite bin ich doch schon ziemlich einsam. Ich fühl mich im Moment schon ziemlich alleine auf dieser Welt, auf der anderen Seite bin ich mir nicht sicher ob ich mich auf jemanden einlassen könnte mit Vertrauen aufbauen und dem ganzen Kram.


Diesen Eintrag kommentieren