Boys don´t cry

30.10.2005 um 22:24 Uhr

Mein Leben derzeit

von: Ryan

Ich versuche mich abzulenken, krampfhaft und permanent.

Ich geh seit Mittwoch nur noch feiern, mit irgendwem was trinken. Heute war ich 2 Stunden lang Fahrrad fahren irgendwo durch Hamburg, hab zwischendurch mein Fahrrad an ner Parkbank geparkt, eine geraucht und geschaut wo ich als nächstes hinfahre.

Nur um nicht zuhause zu sein, nur um nicht mit meinen Gedanken alleine zu sein. Mir ist sovieles im Moment so egal. So egal, dass es schon nicht mehr normal sein kann. Ich leb mein Leben weiter, mehr schlecht als recht, ich frag nicht wieso und warum, ich steh einfach jeden morgen auf und tue die Dinge, die man so tut.

Nichts auf das ich mich freuen könnte. Tausend traurige Menschen um mich herum, denen es ähnlich geht. Ich unterhalte mich, ich treffe Menschen, und es bedeutet mir nichts. Ich bin seltsamer Weise einfach ich selbst - weil es mir egal ist ob die Menschen mich mögen oder nicht- Und die meisten mögen mich.

Ich bin eigentlich ein Mensch, der sich über zuviel Gedanken macht und aus diesen Zweifeln heraus unsicher wird. Ich bin nicht unsicher, ich hab keine Zweifel, mir ist alles egal. Ich bin nur ich selbst. Mir fehlt für alles andere die Kraft. Fluch oder Segen?

Ich schätze es liegt auch daran, dass die Sonne früher untergeht und mir bewusst wir, dass die Wintermonate kommen. Ich empfinde es fast schon als Geschenk, dass wir heute 20 Grad draussen hatten. Sonst wäre ich auch nicht Fahrradfahren gewesen.

Ich hab 5 kg zugenommen. Das kotzt mich grade ziemlich an. Innerhalb von 4 Wochen von 58kg auf 63 wieder.

Meine Exfreundin feiert ne Party und ich bin nicht eingeladen, weil sie mich noch nicht sehen kann. Von wegen Freundschaft sei ihr wichtig ... ich bin kurz davor aus Trotz und Wut ihr ne Nachricht zu schreiben, dass ich sie nie wieder sehen will. Nie mehr in diesem Leben.

Und so gehts mir im Moment auch. Ich bin auch nicht an Freundschaft und diesem oberflächlichem Bla bla interessiert, aber ich hatte in der Hoffnung gelebt, sie sei es. Zumindest interessiert an mir als Mensch. Scheint nicht so zu sein. Ich hab ihr an diesem Abend, als sie sich von mir trennte auch gesagt, sie müsse sich um meine Freundschaft bemühen, wenn sie sich schon nicht um die Beziehung bemühen könnte. Und sie hat tausend Eide geschworen ... egal was ich mache, ich glaube an das Gute im Menschen und werde enttäuscht.

Vielleicht brauche ich das als Selbstschutz, dass mir äußerlich alles egal ist. Zumindest empfinde ich so - wenn ich wach bin. Nachts träume ich sehr schlecht, wache bestimmt 3 mal pro Nacht auf --- Verdrängungsmechanismus schätze ich.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGalahad schreibt am 30.10.2005 um 22:57 Uhr:Hey... du bist NICHT daran interessiert, dass so viele Leute dich hier mögen? Egal wo ich lese.. du hast das meiste Feedback...



    Ich weiß ja, wie scheiße deine Lage ist... wenn man nichts dagegen machen kann,

    nur hofft und enttäuscht wird. Geht mir doch auch so...



    Lass deine Ex in Ruhe, auch sie muss ihr Leben neu finden.



    Hach, bin ich wieder philosophisch heute!Sorry... du schaffst es!



    Danny







  2. zitierenNaughty schreibt am 31.10.2005 um 00:56 Uhr:Ich würde mal sagen,das du nur schwer über das alles hinwegkommst,wenn du nicht ganz viel änderst....Ich kenne diese scheiß egal haltung...Und niemand außer du selbst kannst dich da wieder rausholen....Verändere was....Tu etwas,auf das du Stolz sein kannst...Fixiere dich nicht auf jemand bestimmten...Fixiere dich einfach NUR AUF DEIN LEBEN....Früher habe ich immer darauf gehofft,das mich jemand rettet....Wie im Märchen....Mittlerweile habe ich begriffen,das nur ich mich selber retten kann!!!!! Wenn du in deinem Leben ein happy end haben willst,dann nimm\'s selber in die Hand!!! Du bist der Regisseur des Films \"Mein Leben\",und nur du bestimmst,was darin vorkommen soll....Nicht deine ex...Und auch sonst niemand...In jedem Menschen steckt ein Sieger....Manche müssen länger für ihren sieg kämpfen,manche eben nicht......Aber es geht alles,wenn man nur will....ich will nicht von mir reden,da es dir so scheiße geht,aber mir fällt grad niemand anderes ein...Ich kämpfe um einen Mann,bei dem es nie klar sein wird,ob er fähig dazu sein wird,mich zu lieben...Ich habe eine Beziehung gegen eine Affaire eingetauscht,nur um ihn nicht zu verlieren...Warum??? Weil ich trotzallem Hoffnung trage...Hoffnung stirbt nie...Never give up...Not ya live and not yourself.....Stand up and fight...greeds,Naughty
  3. zitierendasganzeeinmalanders schreibt am 31.10.2005 um 17:46 Uhr:\"Du musst die Dinge selber in die Hand nehmen. Nur so kann sich in deinem Leben etwas ändern.\" Zitat aus meinem Lieblingsfilm \"Kiss and Run\", mit dem ich mich bei Naughty anschließen möchte. Aber ich bin zuversichtlich, dass du es schaffst!!! Liebe Grüße, Amie

Diesen Eintrag kommentieren