Boys don´t cry

03.07.2006 um 20:17 Uhr

Mein Wochenende ...

von: Ryan

... war extrem anstrengend. Wir waren an Freitag und Samstag feiern. Ich hab mir den gesamten Samstag WGs angeschaut, bin durch ganz Hamburg gefahren, später zu nem Kumpel, dann feiern, Nacht durchgemacht, am Elbstrand morgens um 10 fast eingeschlafen.

Es war wirklich schon extrem geil aber eben auch anstrengend ohne Ende. Irgendwie hatten wir aufm Kiez die dolle Idee noch aufm Fischmarkt zu gehen. Dort gabs Fischbrötchen und Krabben zum Frühstück und weil meine beiden Kumpels noch nie den Elbstrand gesehen hatten, sind wir da auch noch hin, standen ne halbe Stunde bis zu den Waden inner Elbe und fanden es einfach nur klasse. Dann sind wir da fast eingeschlafen, und sind dann noch was essen gegangen und waren mittags irgendwann zuhause.

Ab unter die Dusche und vorn Fernseher geknallt. Mehr war nicht mehr drin, nachdem ich über 14 Stunden nur unterwegs war. Ich bin beim fernsehen eingeschlafen, um 18.00 wieder aufgewacht, ins Badezimmer mehr tot als lebeding getappst, Kontaktlinsen raus und wieder heia. Und dann lag ich auch prompt um 4 Uhr nachts wach und dachte: "Toll ..."

Trotzdem kam ich heute morgen kaum aus den Federn und verdaddel so meinen gesamten Tag. Eigentlich müsste ich mal dringend Interesse für die WGs äußern aber ich bin echt platt. Mir tun die Bein und der Rücken weh, ich hab den ganzen Tag schlechte Laune und irgendwie explodiere ich sobald mich einer doof anpampt.

Und die Verrückte quatscht mir in regelmäßigen Abständen die Mailbox dicht.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenacid schreibt am 08.07.2006 um 18:07 Uhr:hey...

    hab gerade in deinen alten einträgen gelesen, weil ich mich ablenken musste und bei dem vom 10.06. hab ich hemmungslos angefangen zu heulen, ich konnte garnicht mehr aufhören.

    dafür möchte ich dir danken. alle meine freunde haben nicht geschafft was du mit diesem text geschafft hast. mich mit einem heulkrampf zu befreien.

    danke.

Diesen Eintrag kommentieren