Boys don´t cry

19.06.2006 um 19:20 Uhr

Meine Laune bessert sich

von: Ryan

Heute morgen war furchtbar, ich hatte das Gefühl ich hätte die ganze Nacht nicht geschlafen, zumindest nicht so tief, dass ich nicht mehr gemerkt hätte dass ich im Bett liege. Aber irgendwie muss ich doch was geträumt haben, zumindest muss ich nach meinen Erinnerungen vom Essen geträumt haben. Sehr seltsam.

Morgens bin ich dann aufgestanden und hatte irgendwie die ganze Zeit meine Ex im Kopf und dass die doofe Kuh wen neues hat. Und ich hab mir immer gesagt: "Nein Ryan, es ist gut, dass sich jetzt jemand anderes mit ihr rumschlagen muss. Und ihre Neue ist hässlich und keiner mag sie."

Das hat mir durch den Morgen geholfen - die Arbeit war heute erstaunlich gut. Ich hab mich mit den Patienten gut verstanden, und ich war die meiste Zeit halbwegs beschäftigt mit Medis stellen, Laufgänge machen, für Station einkaufen. Zwischendurch hab ich meine eigenen Einkäufe erledigt (und meine Stationsleitung unterstützt das sogar: "Ja, mach ruhig. Lass dir Zeit, du langweilst dich hier eh zu Tode.") Im nächsten Secondhandshop habe ich für sage und schreibe 4 Euro 4 Bücher erstanden ... und ich hab mir nur so nen Schund rausgesucht, so alla Bridget Jones. Frustrierte Single-Frauen mitte 20, die irgendwelche schlechten Erfahrungen mit der Männerwelt machen. Dann hab ich auf der Arbeit noch über 2 Stunden gelesen (wir hatten echt nichts zu tun, die Patienten haben sich nicht gemeldet, die Station ist von letzter Woche noch pikobello geputzt ...)

Und seitdem ich zuhause bin, bin ich irgendwie total zufrieden. Nicht kaputt, halbwegs ausgelastet von der Arbeit, hab Salat gegessen, grade hats ordentlich gewittert und es ist nicht mehr ganz so warm. Also alles supi - ich habs sogar geschafft ne halbe Stunde zu lernen - das war letzte Woche undenkbar. Vielleicht bin ich ja jetzt inner Psychiatrie "angekommen" und fühl mich ganz wohl in meinem Arbeitsklima. Mal gucken wie es morgen wird.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenExpolina schreibt am 20.06.2006 um 14:44 Uhr:Oh oh, nicht, dass Du nun auch noch zum Frauenversteher mutierst, wenn Du solche Bücher liest...

Diesen Eintrag kommentieren