Boys don´t cry

22.07.2005 um 02:58 Uhr

Nächtliche Philosophie

von: Ryan

Musik: Cardigans - Erase and rewind

Manchmal ist alles toll. Alles so vertraut und schön, wirklich schön und ich bin glücklich. Nichts weiter, es ist perfekt wie es ist  und sie ist perfekt und ich will niemals etwas anderes haben.

Und dann ist es manchmal so ... „Fass mich ja nicht an“ – ich verkrampf mich nur noch, mir ist alles unangenehm und sie mir auch. Ich möchte am liebsten weglaufen.
Man sollte nicht weglaufen wollen.

Aber wer wird mich sonst auffangen?

Jeder der mal wirklich verliebt war, weiss wie das ist, wenn man grade von demjenigen weg ist und sich 2 Minuten später schon vor Sehnsucht zerrissen fühlt. Oder wenn derjenige dann da ist und man durch und durch glücklich ist, aber kaum Luft bekommt vor Glück.
Oder wenn man Nächte lang wach liegt um dem anderen beim schlafen zu beobachten und es den ganzen nächsten Tag immer noch vor Augen hat ...

Es ist noch so, aber ich vergess es ganz oft.

Vergisst sie es auch?


Diesen Eintrag kommentieren