Boys don´t cry

17.03.2011 um 14:48 Uhr

News

von: Ryan

Wir haben uns zusammengerauf. Nachdem wir einige Male ernst gesprochen hab über unsere Beziehung und dass ich unglücklich bin mit der Situation, wie es läuft, sah es am Anfang gar nicht gut aus. Trennung stand auch im Raum für einige Tage um es mal nüchtern auszudrücken. Schatz ging´s gar nicht gut, von einer Kollegin weiss ich, dass sie auf Arbeit einmal in Tränen ausgebrochen ist und dort ihr Leid geklagt hat, dass sie eben Angst hat, dass wir uns trennen.

Aber seit ner Woche ist alles eigentlich wieder ganz harmonisch. Wir haben festgestellt, dass wir uns wieder mehr uneinander bemühen müssen. Wir nehmen einander und unsere Bezihung so selbstverständlich hin, dass es nichts Besonderes mehr ist. Wir verleben kaum bewusste "Beziehungszeit".  Jeder von uns macht so sein eigenes Ding. Wir gehen auf unterschiedliche Partys, wenn wir frei haben. Wenn wir zuhause sind, liest einer nen Buch, der andere telefoniert. Wir lebten so nebeneinander her. Das ändern wir - bislang ganz erfolgreich. Zum Beispiel verfällt Steffi zuhause sofort in den "Schlumpf-Look", sprich: Jogging-Hose, abschminken, weite T-Shirts. Sobald sie weiss, dass wir Besuch kriegen, wird sofort wieder ne Jeans rausgekramt: "Oh Gott, so soll mich keiner sehen!" Und jetzt ist mir positiv aufgefallen, dass sie sich neulich an ihren freien Tagen FÜR MICH geschminkt hat. Am Anfang unserer Beziehung hat sie das häufig gemach.

Mein Gefühlsleben hat sich auch wieder geändert. Ich liebe nicht nur wie sie mich liebt - ich kann ehrlich sagen: Ich liebe sie. So soll´s sein.

Melli ist grade nicht so großes Thema wie vor ein paar Wochen. Ich hab anfangs wirklich gelitten wie ein Hund, als sie wegfuhr und ich wusste, sie kommt erst in 2 Wochen zurück. Jetzt ist das nicht so. Sie war zwar letztes Wochenende da, es war schön sie zu sehen und ich finde immer noch, dass sie ne attraktive Frau ist - aber das war´s auch schon.

Wo wir mal beim Thema betrügen sind: Mein Schatz ist auch kein unbeschriebenes Blatt, scheinbar. Eine Freundin von ihr hat mir neulich was interessantes erzählt. Ich hab ihr davon erzählt, dass ich so unzufrieden sei mit der Beziehung und dass ich Angst hätte mich in wen anderes zu vergucken. Und dass ich das der aufrichtigen und ehrlichen Steffi ja nicht antun will - und plötzlich lacht die Freundin nur auf und erzählt mir folgende Geschichte: Sie waren mit Freundinnen letzten Sommer im Stadtpark und abends noch bei jemanden auf´m Balkon Grillen. Und dann sei da ein Arbeitskollege der Freundin noch dazugekommen - und Steffi und er hätten den ganzen Abend geflirtet und am Ende des abends saß dann wohl Steffi auch auf seinem Schoss. Die Freundin hat dann wohl Steffi mal beiseite gezogen und gefragt, was sie da macht und von Steffi kam wohl so ne Antwort wie: "Passiert ja nix, ist ja nur Spaß." Dann ging´s mit der ganzen Truppe noch aufm Kiez, wo dann in angetrunkener Stimmung Steffi mit dem Kerl rumgemacht hat. Wieder hat die Freundin Steffi beiseite genommen und es kam die Antwort: "Ich hab ja keinen Sex mit dem - und was Ryan nicht weiss, macht ihn nicht heiss." AHA ... Und dann gingen Steffi und der Kerl "verloren" in einem Club. Also man weiss nicht was da noch passiert ist. Steffi schweigt sich gegenüber ihrer Freundin über den weiteren Verlauf der Nacht auch aus.

Ich will mir dazu gar nicht denken. Ich war zwar im ersten Moment schockiert - aber wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Steffi weiss auch nicht, dass ich es weiss - ich denke, es ist auch gut so. Man kann jetzt natürlich den moralischen Finger rausholen: Wenn man sich liebt, kommt sofort NIEMALS vor - aber so realitätsfremd bin ich nicht.

Ja und sonst so? Ich bin im Moment zeimlich erschlagen von der Arbeit. Mir geht´s zwar psychich ganz gut, aber körperlich bin ich ziemlich am Ende. Arbeit war in den letzten 2 Wochen wirklich hardcore. Mir tut immer noch alles weh, vor allem abends krieg ich echt fiese Muskelschmerzen. Im Moment ist halb Hamburg infiziert mit ner Durchfall-Erkrankung (also die Krankenhäuser) und sowas ist immer ätzend, wenn die ganze Station 3-4 Tage nur kotzt und Durchfälle hat. Das ist super anstrengend für alle. Vor allem weil die Kollegen nach einigen Tage auch mit einsteigen und dann nach und nach ganze Schichten sich krank melden. Ich hab nicht nur einen Spätdienst fast alleine verbracht mit Scheisse wischen, weil alle anderen außer mir krank zuhause waren. Und jetzt hat´s mich auch umgehauen. Gestern hab ich den ganzen Tag im Badezimmer gewohnt - heute gehts wieder. Aber sowas schlaucht unendlich, ich fühl mich wie gerädert.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenGast schreibt am 18.03.2011 um 00:30 Uhr:"Mein Schatz ist auch kein unbeschriebenes Blatt, scheinbar"
    na das klingt ja so richtig nach
    "dann kann ich ja auch".

    Vorallem das 'scheinbar' finde ich besonders gut.

    Ist noch lange kein Grund... aber solang ihr damit leben könnt...
  2. zitierenClarice schreibt am 18.03.2011 um 07:24 Uhr:schön für euch, dass es wieder passt. alles liebe

Diesen Eintrag kommentieren