Boys don´t cry

04.01.2007 um 17:54 Uhr

Post-Weihnachts-und-Silvester-Stimmung

von: Ryan

Ein neues Jahr und ich bin wirklich froh, wenn dieses ewige "Frohes Neues und alles, alles Gute für das neue Jahr!" endlich aufhört. Es geht mir echt aufm Keks. Jeden Tag auf der Arbeit 10.000 Mal "Frohes Neues!" Das wird mich aber wahrscheinlich noch ca. einen Monat lang begleiten. Samstag werden hoffentlich die meisten Menschen die Weihnachtsdeko aus ihren Fenster und von ihrern Balkonen verbannt haben und Normalität kehrt endlich wieder ein.

Ansonsten versuche ich meine Freunde zu erreichen, welche auf unnatürliche Weise verschwunden zu seinen scheinen. Stattdessen habe ich Eltern und Mitbewohner am Telefon: "Nee, der/die ist nicht da, versuch´s mal aufm Handy." Wenn ich ein dringendes Anliegen hätte, würde ich dieses auch tun - hab ich aber nicht. Und ich möchte meine Bekannten nicht bei spektakulären, wichtigen Außer-Haus-Tätigkeiten stören. "Hey, ich wollt einfach mal quatschen und hören wie es dir geht." Es kommt auch irgendwie niemand auf die Idee mal MICH anzurufen.

Und aus dem Kapitel: "Ryan auf der Suche nach einem Lebenspartner": Ich schreibe grade E-Mails mit einer Person, die mir bereits Bilder geschickt hat und die ich in meinem Bevor-ich-berufstätig-war-Leben mal getroffen habe. Mein Traumprinz hat immer noch nicht an meiner Haustür geklingelt - nur die Zeugen Jehovas in diesem Jahr - und langsam schwenkt meine sexuell-emotionale Unzufriedenheit in Verbitterung um. Nein, ich möchte eigentlich bewusst Single bleiben und bin bewusst NICHT auf der Suche - aber ein bisschen unbewusst neidisch auf glückliche Pärchen.

Gesundheitlich leide ich grade an leichten Diarrhoen - schon seit 4 Tagen und was denke ich sofort? Bestimmt ne entzündlich-chronisch verlaufende Durchfallerkrankung oder nen meldepflichtiger Virus? Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, ein Darmkarzinom, Clostridien oder die Cholera? Nein, ich geh nicht zum Arzt, das macht alles schlimmer. Ich bin ein furchtbarer Patient, ist mir heute wieder aufgefallen - wenn ich selber Spritzen verteile, ist alles super - wenn ich selbst eine bekommen soll, mache ich ein riesiges Theater. Ich glaube, ich könnte die Vorstellung nicht mal ertragen, wenn ich Stuhlkulturen abgeben sollte. Also was tue ich jetzt? Ich schlüpfe in meine durchnässten Chucks und kaufe Cola und Salzstangen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenTabularasa schreibt am 04.01.2007 um 18:48 Uhr:Vergiss die grünen Bananen nicht ;-)
  2. zitierenRyan schreibt am 04.01.2007 um 21:00 Uhr:Ich hab grade im Fernsehen gesehen, dass der Novo-Virus mal wieder umgeht. 1.200 Neuansteckungen ... ob das was bedeutet?
  3. zitierenTabularasa schreibt am 04.01.2007 um 21:04 Uhr:Hmm, wenn, dann wirst du das sicher selber merken, wenn sich die Symptome nicht bessern. Spätestens dann solltest dich doch mal wieder als Patient versuchen!

Diesen Eintrag kommentieren