Boys don´t cry

03.03.2007 um 13:09 Uhr

Ryan, die Schlampe

von: Ryan

Vor ner Woche Weiberheld - heute Schlampe. Und eigentlich total unabsichtig. Ich mag´s nicht mit Menschen zu schlafen, die ich eigentlich freundschaftlich total gerne mag. Ich hab irgendwie immer Angst, dass es etwas zwischen uns ändern - was auch meistens der Fall ist.

Gut, wie fing es an? Gestern Abend Anruf: "Mir geht so furchtbar, ich muss damit über jemanden reden." eine sehr gute Klassenkollegin ... ich hilfbereit wie immer: "Warte, ich komm zu dir, mach keinen Scheiss." Und dann saßen wir da, hatten tiefgreifende Gespräche bis 5 Uhr morgens, konsumierten so ca. 3 Flaschen Wein und mit einem mal liegt man knutschend aufm Bett. Kurzes Hochgucken: "Willst du das wirklich?" - "Ja, und du?" - "Ich weiss nicht ..." Aber man macht ja im Zweifelsfall einfach weiter.

Heute morgen neben ihr aufgewacht - Kater hoch 3 - und sie irgendwann: "Du, ich muss dich rausschmeissen, mein Freund kommt inner Stunde." - Ja das auch noch ... und seltsamer Weise bin ich immer derjenige bei so ner Geschichte, der NICHT in einer Beziehung ist - ich zerstöre sie nur. Ich mag meine Rolle auch nicht, aber entweder so oder ganz keusch. Und eigentlich hatte ich mich ja wirklich für keusch entschieden ... allerdings interessiert mich das ab ner bestimmten Promillezahl nicht mehr. Ich sollte echt weniger saufen.

Naja jetzt sitz ich hier schlechten Gewissens auf nem Cheeseburger rumkauend (schlechtes Gewisse sowohl als auch) mit nem dicken, dicken Kater und hab keine Ahnung wie Montag morgen auf Station ablaufen wird. Und überlege ob ich wieder in mein Bett gehe, irgendwie hab ich doch ziemliche Kopfschmerzen.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenFernanda schreibt am 03.03.2007 um 17:04 Uhr:Kopf hoch! Kann passieren.. Ps: Dein blog ist dafür der ALLERCOOLSTE! ;o)Hoffe das ist eine Aufmunterung für dich..
    Gruzz, Fernanda_rocks

Diesen Eintrag kommentieren