Boys don´t cry

24.03.2007 um 20:48 Uhr

Samstag

von: Ryan

Eigentlich war es nen ganz schöner und entspannter Tag. Auf Station war nix los - aber auch rein gar nichts. Ich hab schon sämtliche Arbeit an mich gerissen und trotzdem hab ich es geschafft Stunden lang Zeitung zu lesen, mich am Telefon mit ner Kollegin von ner anderen Station festzuquatschen, 3 Mahlzeiten zu mir zu nehmen und dauernd auf anderen Stationen Leute zu besuchen, um mit denen eine zu rauchen. Man muss 8 Stunden Dienst ja irgendwie füllen.

Kaum war ich zuhause, Anruf von der gewissen jungen Frau, die mich zur Zeit gedanklich sehr ablenkt. "Ryan, mir ist langweilig, wollen wir was trinken gehen?" Und dann haben wir den Nachmittag und frühen Abend miteinander verbracht und es war irgendwie total schön. Wir haben uns beiden irgendwie immer total viel zu erzählen, haben ähnliche Interesse und vor allem ähnliche Meinungen von Menschen, die wir beide so kennen. Wir können zusammen lachen und sie ist mindestens genauso albern wie ich.

Eine furchtbare Miseré.

Sie kommt mich morgen auf Station besuchen - sie hat zwar frei, aber sie meinte, sie müsste eh was vorbeibringen und ... ja ...

Im übrigen werden heute Nacht die Uhren umgestellt. Das heisst im Klartext statt um 4.10h stehe ich mal um 3.10 auf. Mein Dienst beginnt mal nicht um 6 Uhr morgens, sondern eigentlich schon um 5 Uhr. Großartige Idee so ne Zeitumstellung.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenPavelina schreibt am 24.03.2007 um 21:29 Uhr:Ach - im Oktober fängst du dann ´ne Stunde später an. ;)

Diesen Eintrag kommentieren