Boys don´t cry

10.11.2006 um 00:44 Uhr

The daily things

von: Ryan

Ich bin im Moment viel zu beliebt. Alle nase lang melden sich Leute bei mir. Ich komme in die Wohnung vom Einkaufen und sehe 3 Anrufe in Abwesenheit und fange erstmal an, diese abzutelefonieren um rauszufinden wer nun was von mir wollte. Während dessen klingelt das Telefon und irgendwer will sich mit mir verabreden ... und ich hatte heute echt keine Lust ... aber nein: "Ach Ryan, komm doch mit, wir haben uns schon sooo lange nicht mehr gesehen."

Aber heute war ich standhaft und seit 22.00 klingelt das Telefon nicht mehr und ich kam mal dazu meine Einkäufe auszupacken. Die Kollegin hat wohl auch endlich geschnallt, dass ich nichts von ihr will. Sie hat bemängelt, dass ich mich zurückgezogen verhalten würde ... ich habs auf meine schlechte Laune auf der Arbeit geschoben. Ich muss wieder netter zu ihr sein, als Arsch will ich auch nicht verschrien sein. Aber nicht zu nett, das könnte wieder unangenehme Hoffnungen wecken.

Ich hab mein Leben ganz gut im Griff - und eigentlich hab ich groß verkündet, dass ich nicht mehr kotzen will und hab angefangen mir diverse Dinge zu gönnen, die ich sonst nicht essen würde. Im Moment liegen in meinem Kühlschrank so Dinge wie Kinder Pingui, Mars Delight, Amicelli, Eis, fettiger Brie Käse ... ich hätte schlauer sein müssen ... es ist natürlich im Fressanfall geendet. Inklusive Kotzen aber auch erst seitdem ich wieder zunehme. Und das nervt mich tierisch.

Und nebenbei bin ich sehr alleine. Im Supermarkt vor mir an der Kasse steht natürlich nen Pärchen, in der Bahn sehe ich Leute rumknutschen und dann gibts ja auch noch so erbauliche Fernsehserien wie "Nur die Liebe zählt" - und ich könnt kotzen. Mein gesamtes Denken ist noch bestimmt von Mister-strange-Name und er schiebt sich auch alle Nase lang in mein Gedächnis. Ich mach den Kühlschrank auf und sehe eine Flasche von seinem Lieblingswein, die ich mal gekauft hab. Wenn ich in meine Straße einbiege, denke ich grundsätzlich: "Und? Steht er da jetzt? Sitzt er tränenaufgelöst vor meiner Haustür und will mir beichten, dass ich die Liebe seines Lebens bin und er nicht ohne mich leben kann?" - Nein, er sitzt da selbstverständlich nicht. Und jedes Mal wenn mir das klar wird (und es wird mir oft klar) wird mein Herz für eine Sekunde ein halbes Kilogramm schwer und ich fühle mich unendlich alleine. Aber auch nur eine Sekunde.

Mittlerweile hoffe ich nicht mehr ihn zufällig zu treffen - nein, ich glaube es wäre mir sogar unangenehm. Ich sehe das als Fortschritt auf meinem Weg zum "Entlieben".

Und weil ich so alleine bin und eigentlich für niemanden mehr schlank sein muss, kaufe ich Amicelli und fettigen Brie Käse. Ich hab das Gefühl mir ein wenig Freude verschaffen zu müssen, indem ich wenigstens aufs Essen freuen kann. Und ob ich kotze ... das interessiert doch letztendlich auch keinen außer mich selbst. Ich fühl mich alleine unter all den Menschen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenschneehaserl schreibt am 10.11.2006 um 21:56 Uhr:nja... des mit dem kotzen hab ich selbst nich so im griff... kann aber sagen... wenn man sich mal was gönnt, was nicht soo kalorienreich ist, dann klappt das (meistens). und essen im schönen rahmen, mit nem guten freund/ freundin, dann klappt das auch. bloss nix fettiges, bitte! das behaftet immer das gefühl von "strafe" für die sünde. iss lieber mit leuten und dann sachen, die nicht "so schwer" sind, du also keine angst haben musst, dass sie dick machen.
    ui, ich red mich da leicht... bin ja selbst so... schwer...

    ich wünsch dir auf jeden fall alles liebe, denn DAS hast du verdient! ich lese so gerne dein blog...

    lg vom schneehaserl
  2. zitierenBlogMausX82 schreibt am 10.11.2006 um 23:56 Uhr:Hallo Ryan!
    Irgendwie bin ich durch Zufall auf deinen Blog gestoßen,und auch ich lese hier hier echt gern...vor allem,weil ich dich seehr gut verstehen kann,was das kotzen anbetrifft...! Und das mit dem gefühl des Allein-seins,ich kann dich echt gut verstehen! Fühl dich umarmt-wenn du magst!
    LG
    BLOGMAUS

Diesen Eintrag kommentieren