Boys don´t cry

31.10.2008 um 17:30 Uhr

Und wieder eine Geschichte aus dem Leben des Ryan

von: Ryan

Zwischenbilanz von dem Urlauber: Urlaub ist geil. Heute komm ich auch mal dazu meine freie Zeit mit mir alleine zu genießen. Mein Urlaub war die ersten Tage nämlich ultra stressig. JEDEN Tag standen mindestens 2 Programmpunkte auf der Liste - oder mehr - so Sachen wie Freunde treffen, Kino und so weiter. Meine Freundin und ich haben uns vorher überlegt, was wir so "abfrühstücken" müssen im Urlaub. Zum Beispiel wollten wir dringend mal wieder Sushi essen, Cocktails trinken, Kino ...

Ja Urlaub ... wahnsinnig stressige Geschichte. Aber ich glaub die meisten Freunde und Bekannten hab ich jetzt durch, alle mal gesehen, mit allen gequatscht, mit allen nen Bier getrunken. Das ist auch schlimm an Urlaub-haben: Überall wo du hin kommst, gibts nen Bier oder zwei ... Gestern bin ich schon mit Kater aufgewacht - gut, da sind wir auch bei meinem Bruder abends versackt und von meinem Bruder kommen so Sprüche wie: "Du trinkst doch noch nen Bier? Wie?! Was heisst denn: ich kann nicht mehr?!" Das Problem: Wir sind alle irgendwie mit nem Kater aufgewacht ... und mussten ziemlich früh am Mittag zu meiner Mama zum obligatorischen Familienessen. Bis um 4 Uhr morgens gesoffen und um 12 zum Mittagessen bei Mama taufrisch erscheinen - Oma wird ja operiert, also hat Mutti gesagt, wir müssen alle kommen. Mein Bruder Chris tauchte da schon mit Sonnenbrille auf so alla: Bitte nicht ansprechen, ich bin nur körperlich anwesend. Mein Bruder Mike (auch dabei gewesen abends, darf im übrigen wieder bei seiner Familie wohnen, hat aber immer noch das Zeichen des Sünders auf der Stirn stehen) hatte wohl kaum geschlafen, wurde um 7 Uhr morgens nach 3 Stunden schlaf von seiner Tochter geweckt und sah dementsprechend nicht gut aus. Ich hatte leichte Kopfschmerzen aber mittlerweile wieder Appetit - und Steffi (die blöde Kuh) hatte ... nix. Keine Kopfschmerzen, keine Übelkeit, keinerlei Spätfolgen - und hatte sogar ein Bier mehr als ich gehabt! Als ich am Abend sagte: "Ich kann nicht mehr, ich muss mal nen Wasser trinken" kam von meiner zierlichen Freundin: "Stell dich doch nicht so an!" Ossis sind echt trinkfest ...

Naja, das war zumindest ein riesen Trallala bei Mama als die merkte, dass wir alle nicht so ganz taufrisch und wahrscheinlich mit ordentlich Restalkohol bei ihr aufgeschlagen sind. WENIGSTENS sind wir aufgeschlagen, aber Mama hat sofort geschimpft: "Wir haben unter der Woche! Wie könnt ihr euch an einem Mittwoch-Abend so betrinken? Ihr stinkt als ob ihr grade aus ner Kneipe rauskommt! Mike! Kannst du nicht auf deine kleinen Brüder aufpassen? Guckt euch mal die Steffi an! Nehmt euch ein Vorbild! Die geht abends auch feiern, aber betrinkt sich nicht so wie ihr!"

Und meine liebreizende Freundin strahlt uns an wie die Jungfrau Maria. Ich glaube, wenn sie auch nur ein falsches Wort gesagt hätte oder nur zustimmend genickt, hätten wir drei Jungs sie erwürgt. Und während des gesamten Essen und nochmal beim Kuchenessen kam von Mama immer mal wieder ne Stichelei: "Nehmt euch ein Beispiel an der Steffi, die muss sich nicht so betrinken wie ihr!" und irgendwann zwischen dem 1. Und 2. Stück Kuchen sagte mein Bruder Chris: "So wenig hat sie aber auch nicht getrunken!" Steffi guckt schon schuldbewusst zu Boden ... und Mama sofort: "Das könnt ihr doch gar nicht beurteilen! Ihr ward betrunken!" Das ist typisch Mama: Sie weiss ALLES - auch wenn sie nicht dabei war. Und dann kam Oma ins Spiel bezüglich Vorwürfe machen: "Was ist wenn ich bei der Operation sterbe? Dann muss ich meine Enkelkinder immer als so Saufnasen in Erinnerung behalten!" - "Oma, du stirbst nicht, das ist nen Routineeingriff!" - "UND WAS IST WENN DOCH?!"

Naja, Ende vom Lied: Oma wurde heute vormittag operiert und lebt noch. Mama hat mich fast stündlich telefonisch über ihr Befinden informiert.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenLohan schreibt am 31.10.2008 um 22:41 Uhr:lach, das hört sich ja witzig an... viel spaß noch im urlaub ;))) alles liebe lohan
  2. zitierenfeefiona schreibt am 01.11.2008 um 17:03 Uhr:du nennst deine freundin eine blöde kuh? nananana....nun sei mal nicht so. ;o)
  3. zitierenLeilaLuna schreibt am 01.11.2008 um 19:15 Uhr:*grins* die ossis sind trinkfest, haste gar nicht mal so unrecht ;-)

    Genieß deinen Urlaub...
    Und Mütter sind so. Man muss sich immer ein Beispiel nehmen an dem Menschen der besser ausssieht nach so einer Nacht...hihi...ging mir ja nicht anders...

    Liebe Grüße
    LeilaLuna

Diesen Eintrag kommentieren