Boys don´t cry

01.06.2010 um 23:13 Uhr

Unfassbarer Tag mit undankbarer Brut

von: Ryan

Heute mal überraschender Weise: ein Tag im Krankenhaus. Und zwar den ganzen Tag. Erst meine Mama begleitet. Die hat was in ihrem Bauch ertastet - und zwar nen Tumor am Uterus. Und der Ultraschall brachte herraus, dass das Ding doch ziemlich groß ist - aber mit sehr großer Wahrscheinlichkeit gutartig. Muss aber raus, also morgen OP. Und ich als guter Sohn bin, der eh grade nicht arbeitet, bin dann mitgedackelt zu den Voruntersuchungen und Vorgesprächen. Mittags war ich dann irgendwann daheim.

Gut, dann hatte Mutti große Sorge um meine "kleine" Schwester (18 Jahre alt), dass die nicht klarkommt, wenn Mama im Krankenhaus ist. Also hat meine Schwester Sachen gepackt und wohnt jetzt in unserm Wohnzimmer für die nächsten Tage. Super, mein Bruder wohnt im Arbeitszimmer (kennt wer Two and a half Man? das lief so ähnlich: "Ich bleib für nen paar Wochen, bis ich was eigenes hab" SCHWUPP 8 Monate rum und der wohnt hier immer noch) - und meine Schwester wohnt im Wohnzimmer - wenn sie mal da ist. Im Moment hat sie nen Date und wird erst nachts wiederkommen. 

So und kaum war meine Schwester eingezogen und ich wieder ausm Krankenhaus zurück und hatte grade angefangen was zu kochen, Telefon, meine Oma: "Ryyyyaaaan, deine Mutter ist nicht zu erreichen und ich hab solche Oberbauchschmerzen ..." Also Auto von meinem Bruder geschnappt, zu Oma, Oma eingepackt, und ab ins Krankenhaus - und klever wie ich bin: ins selbe wie die Mama liegt. Puh, wenigstens ein Abwasch, wenn ich beide besuche die nächsten Tage. Was kam raus? Die Oma hat wahrscheinlich ne Bauchspeicheldrüsenentzündung. Oma liegt also auch mindestens ne Woche im Krankenhaus. Juhu. 

Ich hab im Auto nur geflucht. Wie schaffen diese Frauen das? Ich hab zu Oma in der Notaufnahme schon zynischer Weise geflüstert: "Ihr habt euch abgesprochen!" - "Ryan?! Sag sowas nicht, das ist nicht lustig!" meckert meine Oma. Das wird auf jeden Fall nen geiler Tag morgen. Also erstmal morgens früh aufstehen - und ich hab mal von den Oma-Mama-Katastrophen abgesehen, total Schlafstörungen.

Ich kann seit ner Woche nicht richtig schlafen. Ich geh zeitig ins Bett, lieg Ewigkeiten wach, hab total viele Gedanken im Kopf, so dass mein Kopf fast zerspringt. Grübel über die Zukunft, die nächsten Wochen, bin zwar super erschöpft aber irgendwie stellt sich die Müdigkeit hinter meinen Augen nicht richtig ein. Also liege ich wach, bis 4.00-5.00 Uhr morgens und um 9.00 stehe ich wieder auf. Zeitweise hab ich das Gefühl, ich hab nachts gar nicht geschlafen. Zumindest bin ich echt gerädert seit Tagen - liegt vielleicht daran, weil ich nichts mehr trinke (außer heute nen Bier, wie schaffen die beiden Frauen das bitte??!) oder weil ich kaum körperliche Bewegung hab, außer mal zum Supermarkt zu gehen oder die Oma eben ins Krankenhaus zu fahren. Mal davon abgesehen, dass ich bei jeder Autofahrt Blut und Wasser schwitze, weil ich nur ne californische Driver Licence habe, aber keinen deutschen anerkannten Führerschein (den ich im übrigen jetzt echt mal machen muss - alleine für den Fall, dass die Oma und die Mama wieder gleichzeitig ins Krankenhaus müssen).

Mal davon abgesehen, und das ist ja das Schlimmste an der Sache: Meine Oma und meine Mama sind ja beide alte, erfahrene Krankenschwestern. Also wenn man mit den beiden ins Krankenhaus geht, kann man sich detailierte Mängelberichte über die Krankenhäuser anhören. Und Mediziner im Krankenhaus als Patienten sind eh das aller-aller-aller-Schlimmste, wo gibt. Alleine meine Oma zu dem Arzt in der Notaufnahme. Folgender Satz hat mich echt bereuen lassen, dass ich herzensguter Mensch mich um die Oma gekümmmert hab. Der Arzt (jung, anfang 30 vielleicht) sagt zur Oma: "So, ihr Enkel kann dann mal draussen warten, während ich Sie untersuche." Und Oma hat sofort ein angriffslustiges Funkeln in den Augen: "NEIN! Mein Enkel bleibt drin. Und quatschen Sie bloss keinen Mist, wir - ICH und mein Enkel sind Pflegekräfte, wenn Sie mich falsch behandeln, brauch ich doch nen Zeugen!" Jegliche Farbe aus dem Gesicht des Arztes entwich in dem Moment. Ich gutmütig und schlichtend: "Oma, ich hol mir mal ´nen Kaffee, und der Arzt untersucht dich." Und Oma richtig in Fahrt: "Na, wenn der mal keinen Fehler macht! Der ist ja kaum älter als du! Gibt´s hier keinen Arzt und mit mehr Erfahrung?!" Umpf ...

Und morgen geht´s weiter. Viel zu früh aufstehen nach viel zu wenig Schlaf, gucken ob die Mama schon aus der Nakose raus ist, und dann zur Oma und dann wieder zur Mama. Und dann ist der Tag auch schon wieder rum. 

Meine Geschwister sind ne großartige Hilfe. Mein Bruder und meine Schwester hörten sich mein Marthyrium zwar an, aber meine Schwester nur: "Ich hab nen Date, ich komm wahrscheinlich erst morgen früh wieder - ach, und dann muss ich lernen für die Schule, vielleicht komm ich Donnerstag mit ins Krankenhaus einen besuchen. Ich weiss aber noch nicht, ob ich zu Mama oder Oma gehen soll ..." Und mein Bruder ist auch kein deut besser: "Ich hab nen Date (wieso haben alle Dates??) ..." - "Und kommst du morgen mit ins Krankenhaus?" - "Äääh ... nein." -"Ähh, was heisst das?" - "Naja, wenn ich Mama besuche ist Oma sauer, und wenn ich Oma besuche, ist Mama sauer." - "Du kannst sie beide besuchen, sie liegen im gleichen Gebäude!" - mein Bruder überlegt kurz und sagt: "Nee, also beide schaffe ich nicht - das muss ich nicht haben."

Unddankbare Brut ... meine Kinder werden besser erzogen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenHedera schreibt am 08.06.2010 um 12:06 Uhr:wie jetzt, deine schwester muß mit 18 noch bei dir wohnen, wenn MAMA mal nicht da ist? Das ist ja auch nicht wirklich normal, oder? meine tochter ist letztes jahr alleine zu hause geblieben, während ich im urlaub war (da war sie 16) und auch die jahre davor ist sie übers we gerne mal herrin im haus gewesen......ryan, wer immer alles gibt, der bekommt auch alles abverlangt. du mußt unbedingt mal lernen NEIN zu sagen um dich selbst zu schützen. deinen bruder wirst du sonst ewig nicht los, es sei denn, euch gefällt das als wg...
  2. zitierenRyan schreibt am 11.06.2010 um 17:12 Uhr:Hi Hedera,
    da hast du leider sehr recht! Mit meiner Schwester war das eher ne spezial-Situation. Sie bleibt auch über´s WE alleine, aber sie ist grade im abitur, hatte Angst zu den Prüfungen zu verschlafen und macht sich zudem natürlich Sorgen um die Mama - und ich war ja auch so doof, und hab´s gleich angeboten.

Diesen Eintrag kommentieren