Boys don´t cry

09.02.2007 um 01:10 Uhr

Von rosa Türen, Koffeinsucht und verwirrten Brüdern

von: Ryan

Ich überlege mich ernsthaft bei den Anonymen Koffeinjunkies anzumelden - oder wahlweise bei den Anonymen Narkoleptikern (Narkolepsie = Schlafkrankheit). Ich hab mich gewundert, warum ich die letzten 2 Tage so unendlich müde war ... Ich hab bis fast 12 geschlafen, bin zur Arbeit, nach Hause und tot ins Bett. Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass mein Zustand aufgrund meines reduzierten Koffeinkonsums herrührt. Ich hab die letzten WOCHEN schon ziemlich viel Cola Light und schwarzen Tee getrunken. Kaum tut man das mal nicht, ist man totmüde und könnte jede Sekunde schlafen. So müde, dass ich aufm Sofa vorm Fernseher fast eingeschlafen wäre und mir nur mit größter Überwindung nochmal die Zähne putzen konnte, bevor ich dann wie tot in mein Bett gefallen bin.

Diese Erkenntnis macht mir Sorgen und ich überlege meinen Koffeinkonsum langsam auszuschleichen - auf der anderen Seite bin ich auch gerne wach. Also werde ich wohl weiterhin Cola Light und schwarzen Tee auf meiner Grundnahrungsmittelliste behalten.

Noch was Seltsames: In meinem Hausflur klebte schon die ganze Woche ein Zettel: "Die Maler kommen, der Flur wird neu gestrichen." Dieser Zettel ist mir bis HEUTE nicht aufgefallen. Ich hab ihn erst bemerkt, als ich vor einer pastell-rosa gestrichenen Haustür stand und erstmal 10 Sekunden verdattert davor stand und überlegt hab, ob ich in nen falschen Hauseingang gelaufen bin ... nee, da war mein Name an dieser hässlich-rosafarbenden Tür ... gut, der Hausflur wirkte schon eher unfreundlich mit der vorherrschenden Beton-grauen Farbe. Aber jetzt wirkt er unheimlich in diesem Teletubby-fröhlichen Farben. Vielleicht sind das aber auch nur das psychotische Erleben durch meinen Koffeinentzug der letzten Tage. Aber ich befürchte eher, dass die Tür wirklich rosa bleibt, egal wie viel Kaffee ich trinke.

Und dann gab es noch ein Erlebnis vor meiner Schicht. Heute "morgen" um ca. 11.00 riss mich das Telefon aus meinem Entzugsschlaf und mein Bruder war dran. Dazu muss man sagen, dass er damals relativ spät Abi gemacht hat, weil er 2 Extrarunden in der Schule schieben durfte, dann hat er nen bissle hier und dort gearbeitet, Aushilfe in ner Bäckerei, Kellner und sowas eben, was er nie lange durchgehalten hat, weil das ja alles Scheiss-Jobs waren. Zwischendurch war er mal in der Uni eingeschrieben, hat den Hörsaal aber nie von innen gesehen. Und aus wem nichts wird, der wird Wirt. Er ist jetzt 26, arbeitet jetzt seit 2 Jahren mit nem Kumpel in deren gemeinsamen Kneipe auf St. Pauli und hatte genau heute Morgen einen "Ich muss mein Leben ändern und muss was lernen"-Anfall.

"Ryan, ich hab mir was überlegt."

Heiseres "Mmh?" von mir.

"Hab ich dich geweckt? Wieso schläfst du denn noch um diese Uhrzeit?!"

"Ich hab Spätdienst ..."

"Achso, also egal: ich hab mir was überlegt, ich möchte nen Job, bei dem ich anderen Leuten helfen kann. Glaubst du, Krankenpfleger passt zu mir?"

"Du hast doch nen Job."

"Ja, nee, ich arbeite in ner Kneipe, das ist kein Job. Außerdem möchte ich am Wochenende auch mal frei haben. Feiern und so."

"Äh ... du feierst JEDES Wochenende."

"Ja aber auch mal mit Freunden."

"Deine Freunde sind deine Kunden."

"Ja stimmt ... also egal, aber ich kann ja nicht mein Leben lang in einer Kneipe arbeiten. Das macht meine Leber in schon 10 Jahren nicht mit."

"Krankenpflege macht dein Rücken in 10 Jahren auch nicht mit."

Schweigen am anderen Ende und dann nach einer etwas längeren Pause: "Stimmt ... aber man kann in ner Kneipe auch keine Kinder großziehen, stell dir mal vor ich werde Vater ..."

"Ey, wie lange bist du jetzt mit dieser Annette zusammen? 3 Wochen?"

"Ach, Annette ..." Schaufen "Vergiss den Namen Annette, ist nicht mehr aktuell ..." mein Bruder wie er leibt und lebt ... "aber guck mal, Mama ist total stolz auf dich, weil du ja ganz kurz davor bist ne Berufsausbildung abzuschliessen und du bist der EINZIGE von uns Kindern, der bald ne abgeschlossene Berufsausbildung hat!"

"Äh, Steve ist Rechtsanwalt ..."

"Das zählt nicht, er war immer das intelligenteste Kind. Aber ich suche meine Stärken im zwischenmenschlichen Kontakt, ich möchte Menschen zuhören ..."

"Tust du was anderes in deiner Kneipe?"

"Heilerzieher! Kennst du meinen Kumpel Björn? Der ist Heilerzieher, kennst du Heilerzieher?!"

"Heilerzieher?! Mama bringt dich um, wenn du das machst."

"Egal, ich war immer schon der Rebell."

"Heilerzieher sind nicht rebellisch ..."

"Egal, es ist eh mal an der Zeit, dass in meinem Leben etwas mehr Ruhe einkehrt. Tee trinken und so verrückten Kram machen, Birkenstock statt Sneakers - das könnte spannend werden. Wie sind die Heilerzieherinnen?! Den Job machen doch nicht soviele Männer oder? Was macht man eigentlich als Heilerzieher? Wo arbeiten die?"

"In Behinderten-Wohngruppen und ..."

"Also ich mag eigentlich auch gar keinen Tee - passt Medizinisch Technischer Assistent zu mir? So Lebensretter alla Emergency Room?"

"Nee, ICH arbeite bei Emergency Room als Krankenpfleger. Du bist als MTA der Typ, der die Leute röntgen muss."

"Ja, nee ... aber alte Ladys waschen will ich auch nicht ... das ist irgendwie eklig ... Kindergärtner hab ich ja auch überlegt, aber ich glaube Kinder können auch mal sabbern und ich komm da irgendwie mit sabbernden Menschen nicht klar ... Ich könnte auch was Wichtiges werden, wie Steve Anwalt oder so."

"Dir ist klar, dass du dann nen Anzug tragen musst?"

"Dann werde ich ein rebellischer Anwalt mit Tattoos und Lederjacke."

"Wolltest du nicht grade noch, dass Ruhe in dein Leben einkehrt, Tee, Birkenstock und so?"

"Ryan - das ist mein Leben ... Musiktherapeut! Ich mag Musik und spiele Gitarre!"

"Da kannst du aber nicht nur mit Punk Rock arbeiten."

"Wieso?"

"Ach ..." Ryan verzweifelt. "Du ich muss auch langsam duschen und zur Arbeit."

"Hehe, ich hatte heute frei und muss morgen erst wieder. Kommst du morgen Abend vorbei aufm Bier? Das wird bestimmt lustig."

"Klar ..."

Ich geb mir echt Mühe in dieser Welt normal zu bleiben. Und ich wundere mich warum ich exessiv Koffein zu mir nehme ...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmrswan schreibt am 13.02.2007 um 16:46 Uhr:lach nein wie witzig ist das denn.
  2. zitierenguter schreibt am 02.11.2007 um 13:33 Uhr:so ein scheiß ist das geil

Diesen Eintrag kommentieren