Boys don´t cry

29.02.2008 um 01:56 Uhr

Wunderschöne Aussichten und Rückblicke

von: Ryan

Wundervoll! Ich habe meinen letzten Dienst hinter mich gebracht und morgen hab ich tatsächlich frei - GOTT SEI DANK! Es gibt wirklich einige Patienten, denen das sogar auffällt, dass man dauernd da ist, aber widerum auch welche, denen es nicht auffällt.

Mein Gespräch lief ... mmh ... unbefriedrigend. Also meine Leitung hat meine Situation total verstanden, sagte mir auch, dass die Patientin echt anstrengend ist und zeigte sich verständnisvoll, dass ich da nicht die Klappe halten kann - und hat bei der Patientin ein gutes Wort eingelegt - und komischer Weise (und genau das verstehe ich nicht), WILL diese Patientin WIRKLICH, dass ich sie weiter versorge. Es gibt genug Kolleginnen, die nicht mehr in dieses Zimmer gehen und gleich sagen: "Ich werde aggressiv, wenn ich die nur sehe." und die Patientin gleich die Versorgung durch diese Kolleginnen ablehnt ... bei mir lehnt sie nicht ab. Komisch ... sie sagte heute sogar, sie fühle sich bei mir gut aufgehoben ... obwohl sie mich so angeschwärzt hat ... muss ich das verstehen? *Zähneknirsch*

Aber jetzt hab ich erstmal frei ... puh ... endlich. Und jetzt konzentriere ich mich auf die Dinge, die wichtig sind. Ich hab diverse Freunde angeschrieben via SMS, was wir morgen unternehmen wollen - bis jetzt noch keine Antwort - ich hab meine Freunde ewig nicht gesehen, zumindest kommt es mir so vor. Meine Freundin hab ich auch schon seit 3 Tagen nicht gesehen und vor Ewigkeiten das letzte Mal neben ihr geschlafen. Und ich mag meine Freundin dafür viel zu gerne, als dass ich sie so lange entbehren könnte.

Es ist eigenartig, ich bin immer noch verliebt. Wir sind jetzt sage und schreibe 9 Monate zusammen und es kommt mir "gefühlt" nicht mal halb so lange vor. Ich bin verrückt nach ihr, ich hab Schmetterlinge im Bauch, ich fühl mich so wohl bei ihr. Ich kann mit ihr lachen, albern sein und vor allem ehrlich sein. Im  Mai wird es ein ganzes Jahr. Und ich weiss noch wie heute, wie verliebt ich war und mich nicht getraut hab ihr etwas in der Art anzudeuten, wie sehr ich gelitten hab, wenn wir wieder nen tollen Abend verbracht haben und uns dann getrennt haben. Und wie lang ich rumgeeiert hab und wie sehr ich mich betrinken musste um mir Mut anzutrinken um es ihr dann in tiefster Nacht an der Alster zu beichten. Biertrinkender Weise saßen wir da mit Blick auf die Alster nebeneinander auf einer Bank, mitten in der Nacht ... "Du, ich muss dir was sagen ... ich glaub ich hab mich in dich verliebt." Herzklopfen, Schweißausbrüche. Und sie nach einer gefühlten Ewigkeit: "Ich mich auch in dich." Und dann Schweigen ... ausweichende Blicke ... irgendwie lustig im Nachhinein. Da hat man sich grade seine Liebe gestanden und versucht nen peinlichen Moment zu überbrücken und denkt sich: "Okay, und jetzt?" Und dann sagte sie sowas wie: "Dann können wir uns ja eigentlich auch küssen ..." und ich nur: "Joah ..." Nochmal peinliches ewiglanges Schweigen ohne das irgendwas passierte, außer, dass wir uns beide an unseren Bierflaschen festgehalten haben ... Da waren wir beide wohl sehr schüchtern. Und am nächsten Tag haben wir beide gegrübelt und waren völlig überfordert mit den Ereignissen - und wahrscheinlich auch sehr verunsichert. Ich weiss noch ganz genau, wie wir im Eiscafe saßen und diskutiert haben, ob das ne gute Idee ist ne Beziehung zu führen oder wir es doch sein lassen sollten. Immerhin steckten wir beide mitten im Examen, waren in einer Ausbildungsklasse, sahen uns fast jeden Tag auf der Arbeit oder in der Schule.

Und das größte Thema: Freundschaft kaputt machen. Wir waren super gute Freunde - wollten wir das riskieren? Wir waren beide so verunsichert und wir haben uns echt den Kopf zerbrochen, ob es nochmal nen Weg zurück gibt, wenn man sich sowas gesagt hat ... tja und dann ging das so los mit der Beziehung ... und den Heimlichtuerreien. Wir haben es ja ne ganze Zeit geheim gehalten - 5 Monate lang bis wir dann beide unser Examen bestanden hatten. Wir haben uns im Krankenhaus irgendwo getroffen. "Hey, kann ich mir von euch ne sterile Klemme ausleihen?" - "Klar, ich guck mal im Lager." Non-Touch, totaler Abstand - das ist schwer, wenn man weiss, dass man zum Beispiel die letzte Nacht miteinander verbracht hat und am nächsten Tag muss man wieder tun als habe man sich gegenseitig nie nackt gesehen ... und dann erzählt man es 1-2 Personen. Immerhin wohnte meine Freundin damals mit ner Azubi-Kollegin zusammen ... 2 Tage haben wir es geheim gehalten vor ihr ... irgendwann wunderte sich sich, als ich ihr morgens aus Steffis Zimmer entgegen kam und fragte ob ich duschen könnte. Und sie nur völlig verwirrt: "Äh ... ja ... hast du hier geschlafen?!" - "Öhm ja ..." Und dann haben wir die verwunderte Frau eingeweiht ... und noch einen anderen Kollegen und schwupps war im Krankenhaus das Gerücht geboren: "Ryan hat ne Freundin." Irgendwie wurde auch nur über mich gesprochen. Selbst wenn es hiess: "Steffi soll ja auch nen neuen Freund haben." - "Ja aber, RYAN HAT NE FREUNDIN?" Das war sehr interessant scheinbar. Aber am schlimmsten war wirklich, wenn wir morgens zusammen zur Arbeit gegangen sind, weil wir beieinander geschlafen hatten und dann die letzten 500 Meter auf verschiedenen Wegen ins Krankenhaus gegangen sind, damit uns niemand zusammen sieht.

Aber das ist vorbei, mittlerweile wissen alle dass Steffi meine Freundin ist und es ist kein Problem mehr, weil wir ja mittlerweile nicht mehr die Ausbildung zusammen machen und sie auch wo ganz anders arbeitet. Das tut uns beiden auch sehr gut. Aber verrückt, dass ich das alles noch so weiss - und wie glücklich ich mit ihr bin.

Ich freu mich wie verrückt auf den Urlaub mit ihr im April. Der erste gemeinsame Beziehungsurlaub, der erste Urlaub überhaupt ohne meine Eltern und der erste Urlaub seitdem ich examiniert bin ... ich hatte seit über einem Jahr auch keinen richtigen Urlaub, ich bin eh selten in den letzten Monaten aus Hamburg rausgekommen ... ich freu mich so abartig auf UNSEREN Urlaub.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSusanne schreibt am 29.02.2008 um 18:30 Uhr:Genieß deine Pause von der Arbeit!!
  2. zitierenangelmagia schreibt am 29.02.2008 um 19:56 Uhr:Wunderschönes Wochenende wünsch ich dir! Genieß es.
  3. zitierenRiccarda schreibt am 29.02.2008 um 21:42 Uhr:Vielleicht, weil du eine starke Persönlichkeit bist. Vielleicht ist es ihr zu langweilig andere rumzukommandieren und allein das du gegenhälst und dir nicht alles gefallen lässt, macht dich vielleicht interessant bzw. hilft ihr über ihre Langeweile und ihre für sie unbefriedigende Situation hinweg.

    Oh ja, ich weiß auch noch wie das mit euch beiden anfing und wie schüchtern du warst. Und wie oft ich dachte, wenn ich deinen Blog las: "mensch, trau dich!" *lach* Freue mich für euch, dass es so gut läuft und ihr glücklich seid. Schön, dass du noch so frisch verliebt bist. (dass ihr euch nicht jeden Tag seht, trägt sicher dazu bei die Beziehung frisch zu halten *zwinker*)

    Lieben Gruß
    Ricca
  4. zitierenGast schreibt am 03.03.2008 um 21:08 Uhr:Hi =)
    mich würds freuen, wenn du noch mehr schreibst =) ich finde deine Blogs sehr interessant

    Liebe grüße

Diesen Eintrag kommentieren