S.F... wie in Science Fiction

17.11.2015 um 21:41 Uhr

Was ICH über alles liebe...

von: SweetFreedom   Kategorie: Filmtips

... sind kleine Filmperlen, die man ganz überraschend entdeckt.

Ich hatte einen schlimmen Tag - ohne Worte - aber im Rückblick ist zumindest die Mittagspause schön gewesen.

Ich empfehle ausdrücklich hier den Film "The One I Love".

Ja, ja, eine romantische Komödie soll das sein?! Netflix machte mich nur mit dem Bild von Mark Duplass neugierig, der mir in "Safety not guaranteed" so wunderbar gefallen hatte.

Ich wurde nicht enttäuscht. Der Mann kann so gut spielen, unglaublich. Auch Elizabeth Moss ist der Wahnsinn. Aber! das ist eben keine romantische Komödie... 

Dieser Film ist so günstig produziert worden (ich las was von 100.000 USD), gleichzeitig so eindrucksvoll, berührend, manchmal witzig, oft erschreckend, immer interessant. Er kommt auf meine "All-time-favourites-Liste". 

Leider gibt es immer wieder Leute, die einen Filmgenuß unmöglich machen, indem sie herumspoilern, was das Zeug hält. Hier gilt wirklich: am besten nichts lesen über den Film, sich einfach darauf einlassen und staunen! Ich bin froh, daß ich nicht vorher nachgelesen habe.

 

geklaut bei doktorpeng.de; Rechte bei RADiUS-TWC

 

03.11.2015 um 21:55 Uhr

Einer "beamt" sich...

von: SweetFreedom   Kategorie: Filmtips

... gen K-Pax.

Doch!

Auf jeden Fall!

Klar wie Kloßbrühe!

...

Der Film ist einfach nur wundervoll, so liebevoll gemacht. Erst hab' ich vor Rührung geweint, weil's so niedlich war. Dann, weil es so traurig und furchtbar war. Am Ende freue ich mich sehr über diesen Film und bin dankbar für Schauspieler wie Kevin Spacey und Jeff Bridges. 

Zehn Oscars am Stück, gestapelt oder gefaltet, für Kevin Spacey. Das war vorher auch schon klar... jetzt umso mehr.

So, und nun brauche ich für ein paar Tage keine Filme mehr, die ans Eingemachte gehen. Ach, Du Schreck, morgen gibt es wieder (u.a.) modernste Immunologieerkenntnisse bei "The 100", aber eben auch "Bellarke". ;-) 

 

03.11.2015 um 13:07 Uhr

Schwarzsehen

O.k.!

Ich habe bei "Black Mirror" reingeschaut. Die erste Folge - boah, is' mir schlecht.

Der krasse Twist hat mir zusätzlich zur furchtbaren Prämisse nochmal richtig einen eingeschenkt.

Schlimm, daß ich nicht mehr Folgen werde ertragen können. Schade eigentlich. Mir ist echt schlecht jetzt.

Es ist leider zu wahr gewesen... zu eindringlich geschildert... einfach nur wahr. :-(

Kann man das Anschauen jemandem empfehlen?

Ja, nur nervenstarken Leuten, die mit realistischen Schreckensszenarien gut klarkommen.  

 

02.11.2015 um 14:21 Uhr

Keiner "streamt" ihn...

von: SweetFreedom   Kategorie: Filmtips

... also habe ich mir "K-Pax" bestellt. Der Drache sagt, den müsse man gesehen haben. Ich freue mich schon. ;-)




Quelle: cityofcinema.blogspot.com