S.F... wie in Science Fiction

17.08.2017 um 18:36 Uhr

Der Weg ist das Ziel.

von: SweetFreedom   Kategorie: Spieletips

Habe gerade "Tacoma" gekauft.

Das Spiel, das mir gefällt, muß erst noch erfunden werden, sage ich immer.

Aber "Tacoma" scheint einige Kriterien zu erfüllen. Ich mag keine Gewalt, auch keine computeranimierte. Warum manche Erfüllung darin finden, (wenn auch nur virtuelle) Feinde zu ermorden, erschließt sich mir nicht.  

Sterben im Spiel ist genauso blöd. Ich habe Taylor in "Lifeline" in Echtzeit herumgeführt und mit dieser Person gelitten... hmm und als sie starb, tat das weh. So sehr Masochist ist man dann nicht.

Dressur. Bin ich ein Hündchen, das sich auf der Stelle dreht oder durch Reifen springt? "Portal" und Konsorten sind in meinen Augen Dressur. Ich renne nicht auf Zeit, ich merke mir keine Kombinationen von Bewegungen, habe im Alltag genug Streß. 

Was Neues erleben... interessante Welten sehen... "Everything" könnte doch passen. Du so als Sandkorn im Weltall... Pff... Da hat einer zu viel geraucht. Spätestens wenn die Tiere sich über die Wiese rollen, ist bei mir Schluß.

Point-and-Click-Geschichten sind manchmal hübsch, aber wenn man selbst zu viel geraucht haben muß ;-), um auf manche Lösung zu kommen, macht mir das auch keinen Spaß.

Also! Den Vorgänger "Gone Home" kenne ich nicht. Bin über "Tacoma" gestolpert, fand das 12-minütige Video dazu toll und nun sehen wir weiter! Falls sich die Zeit findet...