... und sie fiel ins Leben.

26.05.2012 um 15:11 Uhr

Egoistisch

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Skillet - Falling inside the Black

Ich dachte letztens darüber nach, wie gern ich den Menschen in meiner Umgebung eine Freude mache. Ich genieße es, wenn sie sich freuen. Wenn sie mir sagen: Das und das habe ich gern, oder das und das esse ich gern. Dann versuche ich das irgendwie zu besorgen und es dem Menschen zu schenken,selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist. In Geschenken selbst finden, ohne zu wissen, ob mein Gegenüber das überhaupt mag, darin bin ich schlecht. Aber so Geschenke zwischendurch, wo ich weiß, derjenige freut sich darüber, dass mache ich unheimlich gern. Weil ich mich gut dabei fühle. Ich fühle mich wohl dabei, und bin unheimlich glücklich, wenn mein Gegenüber es ist und das betrifft nicht nur Geschenke oder sonstiges.
Aber dennoch, dennoch wurde mir von vielen, vielen Leuten bereits, (in Wut?) an den Kopf geworfen, ich sei egoistisch, würde nur an mich selbst denken, meine Mitmenschen seien mir total egal... . Und nein... diese Aussage steht im kompletten Gegensatz zu dem, was mir Freude bereitet: Anderen eine Freude zu machen, ihnen zu helfen. Wenn jemand ein Problem hat, kann derjenige immer zu mir kommen und mir davon erzählen, ich versuche immer, demjenigen dann zu helfen oder ihn aufzumuntern. Jedoch renne ich nicht hinter jemandem her. Ich sage demjenigen: Egal was ist, du kannst immer zu mir kommen, ich habe immer ein offenes Ohr für dich. Wenn derjenige allerdings dann nicht kommt,dann renne ich nicht hinterher. Ich zwinge denjenigen nicht,mit mir zu reden. Ist das egoistisch?

26.05.2012 um 12:18 Uhr

Stress

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Skillet - Falling inside the Black

Im Moment habe ich, wie jedes Jahr um diese Zeit, extrem viel Stress, von Schulseiten aus. Und ja, das zieht mich, wie jedes Jahr, enorm runter. Ich hab immer im Kopf: Das und das und das musst du noch machen, dass schaffst du NIE! Und dadurch, dass ich diese ganzen Sachen im Kopf habe und mir da diesen stress mache, fang ich auch nicht an, weil ich mich dazu nicht in der Lage fühle...und dadurch wird der Stress noch größer. Ätzend! Aber ich leg bald mal los. Heute erstmal Zimmer aufräumen, das nervt mich schon seit Wochen, es sieht aus, als wenn da ne Bombe eingeschlagen wäre und noch schlimmer, ich seh nicht einmal mehr den Boden ... aber ich hatte nie die Ruhe + Zeit dafür das zu machen. Heute muss ich mir selbst in den Hintern treten. Mit diesem Gerümpel im Rücken kann man auch nicht die Ruhe finden, sich mit schulischen Dingen zu beschäftigen.
So viel dazu.
Dann zu meinen Tabletten, wo ich mittlerweile auf einer Dosis von 2  1/2 Tabletten sind jeden Tag. Auf drei darf ich hochgehen, wenn bis dahin die Beschwerden nicht weg sind. Am 8.6 habe ich einen erneuten Termin. So gut es mir nun anfangs mit den Tabletten ging... jetzt bringen sie nichts mehr. Im Gegenteil. Ich verspreche mich oft, eigentlich in jedem Satz, habe Knoten in der Zunge, dass ist eine Nebenwirkung von den Dingern. Zusätzlich rede ich eigentlich so gut wie garnicht mehr. Seit ich diese Tabletten nehme, halte ich sehr oft die Schnauze, wo ich zuvor den Mund aufgemacht hätte und gesagt habe, wo mich etwas störte. Seit den Tabletten: Nix mehr dergleichen.
Psychisch gehts mir genauso kacke nun wie vorher. Meine Kopfschmerzen + das ständige, komplette vergessen von Dingen ist auch immernoch da und wird immer schlimmer. Ich werde diese Tabletten noch bis zum 8.6 nehmen, weil es sonst von Seiten des Arztes aus heißt: "Sie hätten die weiter nehmen müssen, um einen Effekt erzielen zu können. Ich kann ihnen nun keine neue Behandlungsmethode nahelegen, wenn wir nicht wissen, ob diese funktioniert, sie müssen die Tabletten auf jeden Fall weiter nehmen." Tja. Also nehm ichs bis dahin weiter und sag ihm dann, dass sie nix bringen. Nervt mich.

22.05.2012 um 15:21 Uhr

Geschriebenes aus früheren Jahren

Gerade wiedergefunden. Schon uralt:

Ich nehme alles zurück.
Die Worte die ich sagte, oder glaubte zu sagen, waren nicht mehr als ein bloßes Sinnbild meiner Fantasie.
Entsprungen in Quellen jenseits eurer.
Geschmiedet aus Liebe, Hass und Angst.
Gesteuert von Hast.
Die Dinge die ich fühlte, oder zu fühlen geglaubte waren nichts weiter als die Lügen meiner eigenen Worte. Eine Geschichte meiner Fantasie.
Aus einer dieser Quellen.
Der Krieg zwischen Herz und Verstand wird nie ganz ausgefochten sein.
Denn es ist das Sein was es ausmacht zu leben.

Ich finde zumindest der letzte Satz ist mir damals recht gut gelungen. :P

20.05.2012 um 16:07 Uhr

Verändert

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: Evanscence - Like You

Es scheint sich etwas verändert zu haben in der Zeit wo ich beim Tollen war. Bevor ich da war, war er gereizt, genervt, gestresst, hat mir keine sms geschrieben, weil er einfach keine Lust hatte, und wir haben oft gestritten.
In der Zeit wo ich bei ihm war, war aber nichts davon zu merken. Er hielt mich irgendwann abends im Arm und wir haben gekuschelt und er sagte mir plötzlich, ohne irgendeinen Zusammenhang: "Ich liebe Dich" Es ist selten das er das einfach so von sich aus sagt und vorallem: einfach so. Es hatte mich unheimlich gefreut.
Als er mich heute morgen zum Zug brachte sagte ich ihm zum Abschied: "Schreib mir mal" und er schrieb mir tatsächlich kurz danach, dass er mich jetzt schon vermisse. Etwas später schrieb er mir, dass er selbst nun los musste (von seiner Arbeit eine Art "Tag der offenen Tür") und noch einer amerikanischen Familie geholfen hatte. Ich schrieb ihm später auch nochmal, dass ich hoffe, dass er nicht "zu sehr gequält wird" bei seiner Arbeit und das ich an ihn denke. Und nun schrieb er mir gerade noch, dass er nun im Zug sitzt und bald zu hause ist. Es freut mich sehr, dass er mir das einfach so schreibt, hat er sonst nicht getan, vorher halt. Da wäre er dann irgendwann halt online gekommen, dann hätte ich ja gewusst, dass er zu hause ist, was ja auch stimmt, hatte mich da auch drauf eingestellt. Aber gefreut, dass er mir geschrieben hat, habe ich mich trotzdem.
Ich vermisse ihn jetzt schon sehr. Aber nur noch 21 Schultage und ich sehe ihn fast 6 Wochen lang :)

20.05.2012 um 13:03 Uhr

Die letzten paar Tage

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Slipknot - Duality

Die letzten paar Tage war ich beim Tollen. Was soll ich sagen? Es war schön :) Am Donnerstag haben wir groß gegrillt. Samstag war der Tolle, seine Eltern und ich ein bisschen aus. Ein bisschen was trinken. Und wieder einmal war ich froh, dass ich "Mein Limit kenne" ^^" Wäre echt peinlich gekommen, vor seinen Eltern mich da zu übergeben. Aber herje, vertrag ich wenig. 2 kleine Gläser Vodka/Maracuja (sehr lecker muss ich dazu sagen) und danach war mir schon etwas schwindelig, als ich dann zum Klo einmal wollte dachte ich mir nur: Hups! und bin beinahe gestolpert. Ging aber. Danach gabs für mich nur noch Cola, da ich merkte, wenn ich jetzt noch was trinke wird mir schlecht. Erst als mir nicht mehr schwindelig war, hab ich noch einen kleinen Drink getrunken, Waldmeister/Sahne irgendwie sowas. War aber auch ganz lecker. Wir haben an dem Abend auch Tischfußball gespielt, der Tolle und ich gegen seine Eltern. Wir haben gewonnen :) Ich bin recht gut im Tischfußball spielen im Gegensatz zum Tollen ^^ :)
Der Tolle war nach eigener Aussage schließlich recht betrunken, wovon ich nicht so viel bemerkt habe. Wir waren dann aber gegen 23Uhr auch wieder zu hause, seine Eltern waren noch weiter feiern. War aber recht entspannt.

Heute bin ich dann wieder zu hause und naja... die ganze Stadt nervt mich jetzt schon, wie immer -.-
Morgen wieder Schule :/

16.05.2012 um 06:02 Uhr

Erscheinen!

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: Seether - Tied my hands

OMG! Die Kommentare erscheinen auf Anhieb! Was ist passiert? :D

16.05.2012 um 05:34 Uhr

Wiedersehen

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Seether - Tied my hands

Heute fahr ich zum Tollen. Bis Sonntag. :)
Mit etwas Glück bekomm ich auch für die 4 std fahrt in dem einen Zug auch noch nen Sitzplatz ~.~

11.05.2012 um 19:29 Uhr

Radiologe

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: blöd
Musik: ASP - Biotopia

Nun hatte ich gestern meinen Radiologentermin wegen meinen Kopfschmerzen. Echt... die Leute dort könnten super in einer Folterkammer arbeiten! Erstmal extrem unfreundliche Damen am Empfang. Aber gut. Trotz Termin habe ich dann nochmal eine Viertelstunde gewartet. Danach halt Hose aus, BH aus, Schmuck abgenommen, und dann kam eine Ärztin und meinte, meine Überweisung hätten sie noch nicht bekommen. Die Überweisung hatte ich jedoch abgegeben, als ich meinen Termin gemacht habe. Sie meinte, dass wäre schon im nächsten Quartal gewesen, ich sagte, dass das nicht sein kann, da ich DIREKT nachdem ich die Überweisung bekommen habe, den Termin gemacht habe. Naja. Da wurde dann dumm rumgeredet und die haben versucht sich rauszureden. Habe die Ärztin dann erstmal nicht mehr gesehen und sollte eine neue Überweisung nachreichen. Ich mich dann später auf dieses Ding gelegt, und da haut mir die eine auch schon die Nadel in den Arm, durch das später das Kontrastmittel fliegen sollte. Wusste ich vorher auch nicht. Sie sagten dann, dass sie mich nun in die Röhre schieben, ich fragte: "Bleibt die Nadel nun die ganze Zeit da stecken? :S" Antwort: "Nein, nur der Schlauch." Ich dachte ich sterben >.< Dann später wurde mir das Zeug dann eingeflößt. Es war kalt und ich habe all meine Adern gespürt (ich habe btw ne Phobie gegen Adern etc. :S) wurde dann nach 20minuten wieder rausgezogen. Die Dame hat mir dann den Schlauch aus dem Arm gerissen. Als sie den gesetzt hatte meinte sie noch zu mir, ich solle nicht hingucken, dachte, weil ich sagte ich hätte Angst vor Nadeln. Warum ich wirklich nicht hingucken sollte, habe ich dann gesehen als ich wieder in der Kabine war, um mich anzuziehen. Mein gesamter Arm war voller Blut... . Später kam dann nochmal eine Dame und meinte ICH hätte ja die Überweisung versust. ist klar. Deswegen musste ich mir dann eine neue holen und die nochmal vorzeigen -.- Zu denen gehe ich nicht nochmal!
Heute dann neurologe, um die Ergebnisse zu erfahren.
Es kam nix bei raus.
Naja...

Bin ich eigentlich die Einzige, bei denen die letzten Tage blogigo nicht funktionierte?

09.05.2012 um 17:13 Uhr

Nicht aus dem Kopf

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay, müde

Vor einiger Zeit hatten einiger User (ich auch) mit einer weiteren Userin (aus dem Forum in dem ich bin alle) eine diskusion. Und zwar war/ist diese Userin Veganerin. Ansich nichts schlimmes, ich habe überhaupt GARNICHTS "gegen" Leute die keinerlei tierische Lebensmittel usw. essen wollen. Solange diese Leute aber eben auch meine essgewohnheiten akzeptieren, und ich esse nunmal Fleisch. Wenn sie mich in Ruhe lassen, lasse ich sie in Ruhe. In dem Forum in dem wir sind, essen wir eigentlich alle so ziemlich Fleisch. Und die meisten sogar recht gerne. Diese Userin fragte irgendwann einmal, ob sie uns einen Link zu einem Video schicken könnte, über die Tierquälerei von Zuchttieren, die , für unser Essen, geschlachtet werden. Wir alle lehnten dankend ab, da wir alle solche Videos schon kennen, aber dennoch einfach gerne auch Fleisch essen und das haben wir ihr auch gesagt. Sie ist daraufhin mehr oder weniger ziemlich in die Luft gegangen, hat sich sehr darüber aufgeregt und hat uns alle letztlich als "Mörder" beschimpft. Gut. Eine hat sie dann gefragt, ob sie noch alle Nadeln im Nähkästchen hätte, und wir alle haben auch nur mit dem Kopf geschüttelt. Den Rest des Tages war die Userin recht still. Das Thema kam nicht wieder auf.
Ich frage mich echt, wie manche zu solch Aussagen kommen. Wie gesagt, wenn man selbst keine tierischen Produkte essen möchte, okay. Aber man sollte dann auch das Gegenteil akzeptieren, wenn man selbst da akzeptiert werden möchte.
Eine meiner besten Freundinnen isst auch nun schon seit 1 oder 2 Jahren kein Fleisch. Anfangs habe ich das öfters mal vergessen gehabt, mittlerweile "weiß" ich das halt und versuch, wenn wir mal etwas unternehmen zusammen, darauf zu achten. Manchmal vergess ichs natürlich trotzdem mal, aber dennoch. Ich akzeptiere das sie kein Fleisch isst, und ich denke mal, sie akzeptiert auch, dass ich Fleisch esse. Ist ja irgendwo jedem selbst überlassen.
Aber bei solch Aussagen, da kann ich einfach nur den Kopf schütteln.

07.05.2012 um 15:16 Uhr

1 Jahr

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut, verliebt
Musik: ASP - Ich bin ein wahrer Satan

Ein Jahr ist es nun her, dass der Tolle neben mir lag, mir in die Augen sah, und mir zum ersten Mal offen sagte, dass er mich liebt. Ein Jahr ist es nun her, dass wir diese Beziehung begonnen haben. Und auch, wenn wir oft mal streiten, uns gegenseitig öfters mal Dinge an den Kopf werfen, was uns hinterher leid tut, habe ich das ganze nie bereut.
Heute arbeitet der Tolle wieder den ganzen Tag. Ich hatte mich darauf eingestellt, erst heute abend mit ihm zu reden, als ich meine mails öffne, und sehe, ich habe von seiner Arbeitsstelle eine mail.
Die Mail war von ihm, er schrieb mir, dass er mich liebt, bedankte sich für viele verschiedene Dinge bei mir, und ja... es ist einfach total schön <3 Ich habe mich total gefreut, sitze hier immernoch mit einem blöden Grinsen im Gesicht. Ich freue mich total. :)

04.05.2012 um 08:28 Uhr

Erwünschter Effekt

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: geht...
Musik: ASP - Und wir tanzten

Der erwünschte Effekt von den Tabletten blieb sowohl gestern, als auch heute aus. Im Gegenteil, gestern war meine Mutter so sauer auf mich und hat rumgeschrien (weil der Fernseher nicht ging und ich die letzte war die dran war) das ich einfach nicht mehr anders konnte, als mir 4 kleine Schnitte zuzufügen. Im Nachhinein finde ich es selbst sehr blöd... aber in dem Moment ging es nicht anders. Gestern und heute habe ich mich auch schon wegen Kleinigkeiten wegen dem Tollen geärgert und Alpträume hatte ich auch die ganze Nacht. Bald muss ich die Dosis erhöhen. Hoffentlich bringt es dann wieder was. Gestern hatte ich auch immer noch Kopfweh... ist doch doof alles.

03.05.2012 um 13:10 Uhr

Der Kater + die 3. Tablette

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: ASP - Und wir tanzten

Gestern fand ich unseren verschwundenen Kater auf der Einfahrt wieder. Er wollte gleich weglaufen, ich konnte ihn aber fangen. Er hatte Schmerzen aber keine offen sichtbaren Wunden, so für mich als Laien. Ich habe ihn dann vorsichtig reingetragen (was bei einem 8 Kilo schweren Kater, wo man nicht weiß, ob er vielleicht innere Verletzungen hat, sehr schwer ist) und habe ihn auf das Sofa gelegt, dort lag er dann auch erstmal. Später kam meine Mutter und wir sind zum Tierarzt gefahren. Er wurde wohl nicht von einem Auto, sondern von unserem streunernden Kater erwischt, er hat eine fette Bissverletzung am Schwanz. Nun geht es ihm aber wieder relativ gut, nur fressen mag er nicht. Aber immerhin ist es nichts lebensbedrohliches.
Gestern habe ich mein 3. halbe Tablette genommen. Es ging mir dann recht gut. Später habe ich mit dem Tollen telefoniert, und ihn gefragt, ob er auch was merkt, er meinte, dass er auch merke, dass es mir besser ginge, jedoch macht er nicht die Tabletten dafür verantwortlich sondern sagt, dass das alles Kopfsache ist. Dazu kann ich wenig sagen. Fakt ist, dass wir nun, seit ich die Tabletten nehme, nicht mehr richtig streiten. Heute morgen jedoch habe ich mich anders gefühlt als die letzten Male. Sonst bin ich bei den letzten Tabletten, am nächsten Tag fröhlich aus dem Bett gehüpft und war ganz erfreut wegen diesem neuen Tag. Heute war es wieder genauso wie vor den Tabletten. Ich hatte keine Lust aufzustehen, wollte eigentlich nur im Bett bleiben für den Rest des Tages. Natürlich ging das nicht, also habe ich mich aufgerappelt, eine Tasse Kaffee getrunken und dann den Pferdestall gemacht. Nun sitze ich hier, und habe auch wieder Kopfschmerzen und bin sehr lustlos. Eigentlich tut mir gerade mein ganzer Körper weh, also genauso wie vor den Tabletten. Das ist doof... . Mal schaun wie es noch so wird.

02.05.2012 um 11:19 Uhr

Wie ein Schlag ins Gesicht

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: ASP - Schattenbraut

Gestern abend war es dann soweit, dass es mir schlecht ging. Eigentlich war es schon Nacht aber ich saß halt noch, da ich Ferien habe, am PC und habe mit dem Tollen geschrieben, der noch nicht ins Bett wollte. Auf jeden Fall meinte er, er wolle noch ein Geschenk für mich besorgen er hätte da schon etwas im Kopf. Ich natürlich habe mir die süßesten Sachen zusammengereimt was das denn wohl sein könnte und war total hin und weg. Ich bekomme fast nie einfach so Geschenke. Auf jeden Fall hat er es mir dann verraten damit ich mich "darauf vorbereiten" kann. Und das war... wie ein Schlag ins Gesicht. Im Nachhinein finde ich es nicht so schlimm, jedoch wollen tue ich soetwas dennoch nicht (hier wird bewusst nicht gesagt, um was es sich handelt). Aber in diesem Moment fühlte es sich plötzlich so an, als wenn ein Kartenhaus, welches irgendwo mein Leben wiederspiegelte zusammen fiel. Ich fühlte mich wie auf den Boden der Realität geklatscht und war total verwirrt mit meinen Gedanken. Ich habe nur angefangen zu weinen und wusste garnicht so richtig was los war. Dann lösten sich auch die Sorgen, um einen unserer Kater, der heute seit 2 Tagen verschwunden war, dies hatte dann das schlechte Gefühl gestern nur verstärkt und ich war nur am weinen. Der Tolle fragte dann, ob wir Telefonieren wollen, ich meinte nein, dass ich gerade nicht wollte. Da wusste er noch nicht, wie ich mich gerade fühlte. Er fragte dann ob es denn okay wäre, wenn er dann eine Runde an der PS2 spielt. Ich habe ihm dann natürlich gesagt was mit mir ist und konnte ihm ausnahmsweise das auch so halbwegs erklären. Natürlich ist er dann auch am PC geblieben und ich habe mich dann auch langsam wieder beruhigt. Später haben wir dann doch noch Telefoniert allerdings darüber erstmal kein Wort verloren. Bin dann gegen 3 Uhr auch eingeschlafen. Heute finde ich das mit dem Geschenk nicht mehr so schlimm, aber wie gesagt... haben möchte ich soetwas auf jeden Fall nicht. Die Sorge um den Kater bleibt natürlich, aber das ist normal.
Aber das gestern war nicht schön. Aber ich konnte mich recht gut wieder fangen. Ich habe zwar sehr geweint ganz plötzlich und fühlte mich hilflos und vorallem irgendwo bedrängt und unter Druck gesetzt durch dieses Geschenk und ich weiß nicht einmal genau wieso. War auf jeden Fall nicht schön, aber wenigstens konnte ich mich recht schnell wieder sammeln.
Heute geht es mir wieder recht gut.

01.05.2012 um 22:11 Uhr

2. Tablette

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: ASP - Ich will brennen

Nun habe ich vorhin die 2. Tablette genommen. Halt heute und gestern natürlich nur eine halbe, eine ganze darf ich erst in einer Woche nehmen. Kopfschmerzen sind kurzzeitig weg gewesen nun sind sie wieder da, aber dafür bin ich gerade richtig glücklich und zufrieden. Ich habe schon gemerkt, als der Tolle etwas gemacht hat, worüber ich mich sonst tierisch aufgeregt habe, ich dieses Mal sehr ruhig geblieben bin. Ich hab zwar gedacht: Eigentlich regst du dich sonst doch immer darüber auf? und so richtig begeistert war ich auch nicht... aber anstatt rumzuzicken oder sonst etwas, habe ich mit ihm geredet dann. Also so richtig, normal ihm gesagt, wie ich mich gerade fühle... das konnte ich sonst nie! Und nun bin ich gerade einfach nur glücklich! Ich fühle mich vor allem richtig wohl in meiner Haut. Ich finde mich nicht zu dick. Und ja :)

01.05.2012 um 15:51 Uhr

Erste Tablette

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: ASP - Krabat

Gestern nahm ich zum ersten Mal mein neu verschriebenes Tablettchen. Nach etwa einer halben Stunde merkte ich das 1. Mal nichts mehr von meinen Kopfschmerzen. Ich dachte nur: Was ist jetzt los? So schnell kann das doch garnicht wirken, oder doch? Dann gegen ein Uhr Nachts kamen die Kopfweh wieder, aber immerhin, fast 3 Stunden ohne Kopfschmerzen! :) Eine große Veränderung sonst habe ich nicht gemerkt, mir war ein wenig Übel, allerdings habe ich am selben Tag auch mit meiner Pille nach der Pillenpause wieder angefangen, und da wird mir anfangs manchmal auch übel von, ganz zu anfang dann halt, und oft ist mir auch einfach so übel, also, dass muss nichts heißen.
Ansich geht es mir heute dafür erstaunlich gut. Ich habe zwar Kopfschmerzen, meine nächste Tablette kommt erst heute abend um halb 10. Aber ansonsten fühle ich mehr sehr ausgelassen und zufrieden auch. Vielleicht liegt es auch nur am schönen Wetter, dass weiß ich nicht. Fakt ist, dass ich mich lange nicht mehr so gut gefühlt habe. :) Erstaunlicherweise bin ich heute auch ausnahmsweise mal zufrieden mit meinem Körper und finde mich nicht zu dick, was gestern noch ganz anders aussah, und wirklich viel anders gemacht habe ich nicht. Habe mich aus diesem Grunde heute mal in ein recht enges Sommerkleidchen gepackt und ich fühle mich ganz wohl. Das ist ein schönes Gefühl :)
Der Tolle kam gestern erst sehr spät nach hause, so um Mitternacht, ich hatte mir natürlich sorgen gemacht, sehr große, aber nicht viel anders als sonst auch, also keine Veränderung durch die Tablette. Er hatte aber eine plausible Erklärung. Jedoch war sein Tag gestern ziemlich kacke, und er hat auch vergessen mich wegen dem Neurologen zu fragen. Was mir ganz recht kam,wollte ihn nicht zusätzlich noch mit der Tablettensache belasten,wo er ja eigentlich gegen ist. Ich wollte es ihm heute sagen, nun ist er aber gerade grillen und gefragt deswegen hat er mich auch noch nicht. Ich hatte es in eine Konversation in S*ky*pe geschrieben, ich weiß nicht, ob er es da gelesen hat oder nicht :/ Muss ich noch herausfinden.