... und sie fiel ins Leben.

27.09.2012 um 23:43 Uhr

Des Tollen bester Freund

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: The Bosshoss - Don't gimme that

Der beste Freund vom Tollen ist nett. Ich schreibe manchmal mit ihm und wir verstehen uns echt super. Er ist genauso wie die Typen die ich auch schon damals als Kumpelfreunde hatte und die mich wirklich immer zum lachen bringen konnten. Und sein bester Freund ist mir irgendwie relativ ähnlich. Nicht in allen Dingen aber allgemein schon ein bisschen. Ich finde es gut, dass ich mich so gut mit dem verstehe. Es ist anders als bei Ma. wo ich mich eigentlich gar nicht mit dessen Freunden verstanden habe, die nur aus höflichkeit nett zu mir waren (und das merkte ich) und trotzdem mit ihnen + Ma. weggegangen bin. Hier habe ich das Gefühl, wenn ich wirklich mal auf seinen besten Freund treffe, dass es wirklich spaß machen würde die Gesellschaft und nicht so gezwungen ist.

27.09.2012 um 09:42 Uhr

Fahren

von: Key1   Kategorie: Alltag

Bald bin ich dann beim Tollen. Das wird anstrengend. Um ca. 4:30 Uhr hoch. 06:25 Zug nehmen (ich hoffe ich kriege ihn) um 13:47Uhr soll ich dann laut Plan beim Tollen sein. Und gegen 4 müssen wir dann wieder los ins Fitnessstudio, auf ein Grillfest dort. Und um 06:00Uhr Morgends dann am nächsten Tag erst wieder zurück zu ihm nach hause. Ich werde vermutlich schon vorher einschlafen.
Aber naja. Nun erstmal Tasche packen. Zumindest anfangen.

26.09.2012 um 20:43 Uhr

Jammern

von: Key1   Kategorie: Alltag

Ich finde manchmal, er jammert zu viel. Dabei hat er, meiner Ansicht nach, eigentlich keinen Grund zum jammern. Er hat den Job, den er machen möchte, und der ihm spaß macht. Körperlich sieht er top aus, er macht auch was dafür. Das "dafür machen" ist sein Hobby, welchem er kostenlos nachgehen kann. Er hat in der Schule gute Noten, ohne sich groß dafür anstrengen zu müssen, bei neuen Menschen wird er meistens gut aufgenommen, weil er sehr offen und auch freundlich ist. Er hat so ein großes Ego, dass zB Lästerein nicht an ihn heran kommen. Er hat eine schon relativ lange Beziehung und zieht mit der Person, die er liebt, bald zusammen. Er hat eine Familie die hinter ihm steht und ihn unterstützt und sein weiteres Hobby, das Forum, da ist er als "Besitzer" eingetragen und es läuft nun schon so lange und ist auch relativ "erfolgreich".

Wieso jammert er trotzdem so viel? Jammert, dass die Arbeit so anstrengend ist, wegen den Arbeitszeiten. Jammert, dass sein eines Hobby so anstrengend ist, der Trainingsplan, die Ernährung. Jammert über die Verletzungen von dem Hobby, die er dadurch bekommen hat, deswegen aber nicht zum Arzt geht weil er sagt er hätte keine Zeit. Jammert über die Schule, weil der Unterricht ihn langweilt. Jammert, weil er angeblich für eine Arbeit lernen müsste, in einem Fach, dass er sowieso durch ein paar Jahre Vorkenntnis kann. Ich verstehe es einfach nicht. Er jammert über das, was er die ganze Zeit wollte. Und er wusste wie es war, und wollte es trotzdem unbedingt wieder haben, als er es nicht mehr hatte, weil es ihm gefiel. Nun hat er es wieder. Warum jammert er trotzdem so viel? Ich finde, er hat keinen Grund zum jammern.

26.09.2012 um 12:17 Uhr

Bestätigt

von: Key1   Kategorie: Alltag

Heute wurde mir nur einmal wieder bestätigt: Wenn ich irgendwann mal ernsthaft krank bin, werde ich hier einfach sterben.
Folgende Situation: Ich zum Arzt mit dem Rad, weil ich eine Krankmeldung brauche. Habe gesagt, ich habe wohl einen Magen-Darm-Infekt. Und nein, genau genommen bin ich eigentlich Kerngesund. Nun denn. Ärztin kommt, ich schildere ihr, was ich habe. Sie sagt: "Okay, leg dich einmal dahin, ich horche deinen Bauch ab." gesagt getan. Sie horcht meinen Bauch ab. Ist fertig: "Ja, das hört man schon." Und ich denk mir nur Folgendes:

siehe Kommentare das Bild hier nicht geht.

Wie dem auch sei. Krankschreibung habe ich bekommen. Bin dann mit dem Rad nach hause. Und wie heißt es so schön: Kleine Taten bestraft der liebe Gott sofort. Und ich bin natürlich vom Rad gefallen. Einfach so. Plonk. Erstmal das ganze rechte Bein außen aufgeschürft T.T Aber das wars mir wert.

25.09.2012 um 13:30 Uhr

Zugehörig

von: Key1   Kategorie: Tagesspruch

Ich fühle mich wohl in deiner Nähe. Ich fühle mich, als gehöre ich an deine Seite.

23.09.2012 um 22:31 Uhr

Am Boden

von: Key1   Kategorie: Alltag

Ich mache und tue und mache und tue und ja, allmählich wird es "erträglich". Auch wenn ich mir die Erträglichkeit ständig, Tag für Tag erneut erkämpfen muss. Tatsächlich mache ich wirklich viel. Viel für mich, aber gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass ich selbst zu kurz komme. Ich mache etwas für mein Leben. Aber nicht jetzt direkt für meinen Körper, in meinem inneren, für meine Gefühle, mein Herz. Mit jeden Tag, den ich erneut für das bisschen erträglichkeit Kämpfe, um zu leben, habe ich das Gefühl, dass sich mein kleines Herz nur noch mehr verkrampft. Ich weine in letzter Zeit wieder viel. Sehr viel. Aber ich reiße mich auch sehr viel zusammen. Ich bin momentan zum einen Stärker als jemals zuvor, aber auch Schwächer als jemals zuvor. Ich kann es kaum richtig deuten. Die Hoffnung, etwas besseres zu bekommen, es erträglich zu bekommen, und einfach der WILLE es erträglich zu bekommen, macht mich stärker. Aber das, was ich dafür, dass ich sage was ich will, das durchsetze, was ich will, was ich dafür "zahlen" muss, reißt innerlich irgendwie ein Loch in mich, habe ich das Gefühl. Ich weiß aber, dass das wieder "gut wird" wenn ich so weiter mache wie jetzt und weiter Stark bleibe. Aber in der Zwischenzeit... tut es weh und ich fühle mich sehr allein gelassen irgendwie.

20.09.2012 um 09:46 Uhr

Verarscht

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Seether - Blister

Ja, so komme ich mir grade vor.

War ich in dem Bekleidungsgeschäft, um nach einem Aushilfsjob zu fragen. Mir wurde gesagt, dass sie tatsächlich momentan suchen und ich online bitte auf der Website gucken soll und mich bewerben soll.

Alles klar!

Ich also schon gestern Abend geguckt. Tja... leider ist die Filiale gar nicht auf ihrer Website angegeben. o.ô
Ich also heute morgen mal bei der Servicenummer angerufen. Dame am Telefon sagte mir, ja, die kann ich auch nicht finden. Aha. Und ich solle am Besten bei der und der Nummer anrufen.
Alles klar.
Ich ruf also an und was sagt das Telefon zu mir: Diese Rufnummer ist nicht vergeben.

Aaaaahja... .

Nu aber erst recht! Also dackel ich heute nochmal in das Geschäft und frage nach o.ô

19.09.2012 um 22:00 Uhr

Schreibfaul

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Seether - Rain

Wie ihr sicherlich gemerkt habt, war ich, seitdem ich aus dem wunderschönen Erfurt wieder kam, ein "wenig" schreibfaul. Grund: Ich war greizt, von allem und jedem genervt und irgendwie psychisch echt ein klitzekleines bisschen kaputt. Hatte es über die 5 Tage Studienfahrt super zurückgehalten, und dann, zu hause die letzten Tage schien alles aus mir rauszusprudeln. Jedoch gab mir das auch die Kraft, meiner Mutter endlich mal die Meinung zu sagen. Ihr zu sagen, wie unnötig es für mich nur noch ist, zur Schule zu gehen, dass ich dadurch meine Fahrschule nicht machen kann. (4:30Uhr aufstehen; 16:00Uhr zu hause; 17:20Uhr zur Fahrschule; 21:00Uhr zu hause <- so würden die Tage dann bei mir ablaufen und sorry, ICH schaffe das nicht. Zwischendurch würde ich auch gern nochmal etwas essen, oder Zeit für MICH haben, meine Beziehung führen, schlafen und duschen!) Dann fing sie an, dass Bild, was ich als Poster für der Tollen als Geburtstagsgeschenk letztes Jahr drucken ließ, auf mich zu werfen. Es stand noch bei mir, weil er es nicht transportieren konnte. Und ja, dann ist mir der Kragen tatsächlich geplatzt und ich habe ihr die Meinung gesagt dass DAS nicht IHRES ist und sie aus dem grund NICHT so damit umgehen darf. Habe ihr auch gesagt, dass ich auch nicht mit Sachen nach ihr werfe und sie vermutlich ansonsten ziemlich komisch gucken würde, wenn ich nun einfach das nehme (angetäuschte Handbewegung zu einem Gegenstand) und es auf sie werfen würde. Tatsächlich hat sie bei der Vorstellung etwas seltsam geguckt. Begann dann aber sich richtig vor mir "aufzubauen" und zu meinen, dass mein Zimmer ja auch nicht "mir" gehört. Daraufhin habe ich gesagt, dass ich eigentlich schon letztes Jahr ausziehen wollte es von ihnen aus aber nicht DURFTE und ich habe mich gespielt vor ihr aufgebaut und ihr gesagt, sie muss sich nun auch gar nicht so vor mir aufbauen. Dann fing sie mit abwertenden Handbewegungen an, dass habe ich ihr dann nach gemacht und ihr gesagt, dass sie auch das nicht machen brauch. Irgendwann war sie dann ganz ruhig und meinte, sie würde nicht mehr mit mir reden wollen, alles sollte ich in Zukunft mit meinem Vater besprechen, und ich soll mich aus ihrer Nähe fernhalten. Eine Stunde später sollte ich ihr etwas an ihrem PC erklären bzw ihr da helfen und sie hat mir alle möglichen Dinge für die Bauarbeiter erzählt, die Momentan um unser Haus rennen und unsere Terasse machen. Aha.
Fakt ist: Ich habe meiner Mutter klipp und klar gesagt, dass ich nicht zur Schule gehen werde, dort wortwörtlich nur meine "Zeit absitze" und Zeit verschwende, die ich auch in meinen Führerschein investieren könnte. Das war Montag. Und tatsächlich, ich habe Montag echt viel geschafft in Sachen Führerschein. Dienstag bin ich zur Schule, weil ich nicht zum Theorieunterricht gegangen bin, da ich das Thema schon hatte, und ich somit nichts für die Fahrschule machen konnte. Mittwoch abend habe ich meiner Mutter nochmal vor Augen geführt, dass ich es tatsächlich zeitlich nicht schaffe beides. Da meinte sie: "Ja, heute kannst du ja früher ins Bett gehen." und : "Sie muss auch um 5 aufstehen" Aha. Ich habe ihr dann aber klipp und klar gesagt: Nein. Morgen gehe ich zur Fahrschule!
Das tat ich heute auch. Tatsächlich mache ich heute schon Übungstheorieprüfungen mit nur 2 Fehlerpunkten, während ich davor ca. 40-50 reingehaun habe. In nur 2 Tagen mal IN RUHE lernen!! Da kam dann heute Mittag mein Vater nach der Arbeit in mein Zimmer geprescht, während ich gerade Fahrschulbögen ausgefüllt habe: "WARUM WARST DU NICHT IN DER SCHULE?!!?!" Ich habe ihm erklärt, dass ich das bereits schon mit meiner Mutter besprochen habe. "DAS INTERESSIERT MICH NICHT; WAS DU MIT DEINER MUTTER BESPRICHST!!!" Aha. Naja. Durfte mir dann allerhand sachen anhören, ich hänge ja nur vorm Pc. Ich immer wieder auf den Bildschirm gedeutet nachm Motto: "Äh, hallo? Das is mein Lernprogramm? Schau? Ich lerne gerade und das schon die ganze Zeit!" "JA UND HEUTE MORGEN WARST DU BEI STAY*FRIENDS!!!" Bidde was? o.ô Ich hab da nich mal n Account. "JA, FRATZENVERZEICHNIS" Ich zurückgedacht. Stimmt. Ich habe eine Sache "geliked, während ich gerade eine Pause vom Lernen gemacht habe. Und ja... da wurde ich sauer. Habe meinem Vater klar gesagt, dass ich davor gelernt habe und da eine Pause gerade gemacht habe und das das mein Recht ist, zwischen dem Lernen ja wohl auch mal ne Pause zu machen.
Naja. Ende der Geschichte, mein Vater meinte ich würde ihm am "Arsch vorbei gehen" wenn ich weiter nur vorm PC sitze. (Äh ja, ich lerne am PC, ich habe dort das Forum, mein einziges Hobby, weil ich für anderes keine Zeit habe, und über den PC kann ich Kontakt zu meinem Freund und zu den einzigen anderen Menschen, die mich so akzeptieren wie ich bin, haben. Hmmm... warum bin ich so oft am PC? SCHWERE Frage... o.ô) und er meinte dann, ja, ich soll mir n Job suchen, oder zur Schule gehen. Ich meinte nur, dass sich das gut träfe, da ich heute sowieso nen Job suchen wollte. Und nein, es war nicht gelogen, es stimmte sogar! Er meinte noch, ich sollte ihnen dann das Schulgeld bis Dezember zurückzahlen. Habe ihm klar gesagt, dass es schon letztes Jahr klar war, dass ich gehe, dass das nix neues ist, und das wenn sie, den Vertrag zu kurzfristig kündigen, dass eigentlich nicht mein Problem ist. Hat ihn nicht interessiert, er kam dann mit Sachen die stark dem: "Solang die deine Füße unter meinem Tisch hast"-Spruch ähnelten. Wo ich wieder drauf hinwies: Ich wollte eigentlich schon letztes Jahr weg sein? o.ô Und dann kam er noch: "Aber ich werde nen Teufel tun, dich rauszuschmeißen." Aha.
Naja. Bezüglich der "Zahl mir das Geld zurück"-Sache, gehen wir noch zum Anwald vom Tollen.
Weil
A) Sie haben die 6 Wochen, wo ich beim Tollen war, mir keinen einzigen Cent gegeben, und die Eltern des Tollen + den Tollen selbst natürlich auf den Kosten sitzen lassen und schön das Kindergeld selbst eingesackt
B) Die Schule hat einen Vertrag mit meinen Eltern, nicht mit mir.
C) Wie gesagt... es steht nicht erst seit gestern fest, dass ich im Dezember gehe ...

Dennoch habe ich mich heute auf die Jobsuche begeben. Tatsächlich wurde ich halbwegs "fündig" wenn man es so nennen darf. Jedoch muss das ja noch nix heißen.
Ein kleiner "Essensladen" will sich bei mir melden.
Bei einem Kaffeeladen soll ich nächste Woche nochmal kommen, weil dann die Cheffin da ist.
Bei einem Bäcker muss ich mich schriftlich bewerben.
Und in einem Klamottenladen soll ich das online tun -> Dort werde ich morgen jedoch mal anrufen, da der Standort des Ladens bei mir, nicht auf deren Seite ist, dass sie mir da mal die Daten geben.

Morgen werde ich zum Hauptbahnhof fahren, dort meine Fahrtkarte zum Tollen umschreiben lassen, dass ich vilt. schon nächste Woche fahren kann und dann werde ich evtl. Passbilder noch machen, für meinen Führerschein. Dann kann ich die nämlich abgeben, der Antrag kann gesendet werden und ich könnte theoretisch in 2 Wochen Theorieprüfung machen. Mir fehlen nur noch 2 Stunden. Auch werde ich morgen noch einmal bei zumindest einem Supermarkt fragen nach nem Job, zu dem ich heut nicht gekommen bin, und wenn ich micht nicht irre, ist da in der Nähe auch eine Art Fitnessstudio, und wenn es wirklich da ist, werde ich da auch mal fragen. Joa :)


GLÜCKWUNSCH AN ALLE, DIE SICH DURCH DEN TEXT GEKÄMPFT HABEN! :D

ps: und ich konnte die Jahresziele nochmal aktualisieren, bzw eins wegstreichen ;)

17.09.2012 um 22:03 Uhr

5 Jahre

von: Key1   Kategorie: Alltag

Gestern waren es also 5 Jahre. 5 Jahre, die ich diesen Blog schon habe :) Herzlichen Glückwunsch, kleiner Blog :3

09.09.2012 um 16:27 Uhr

Mein Kuscheltierchen

Ich schmuggel dich in mein Zimmer und du übernachtest in meinem Bettchen. Du bist mein Kuscheltierchen. Du bist mein Stückchen "zu hause" damit ich kein Heimweh bekomme. Perfekter Plan! :3

09.09.2012 um 14:46 Uhr

Sendbrief vom Dolmetschen

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: kaputt
Musik: Linkin Park

Wieso ist das so viel?!>.< Und das muss ich alles lesen + verstehen + Interpretation schreiben + Begründung liefern warum er das geschrieben hat + Hintergrund zur damaligen Zeit etc.

09.09.2012 um 12:09 Uhr

Erfurt

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: schlecht
Musik: Breaking Benjamin - I will not bow

Morgen gehts für 4 Tage nach Erfurt. Verdammt, ich will nicht. Klassenfahrt aka Studienfahrt. Ich will nicht, ich will nicht, ich will nicht. Argh ~.~ Ich werde dort, zumindest Internettechnisch, von der Zivilisation abgeschnitten sein. Ich fürchte, meine Klasse wird mich folter, und irgendwann einen tiefen Abgrund hinab werfen, wo ich elendig an meinen Verletzungen sterben werde... so oft wie die mir schon Morddrohungen gemacht haben wäre das nicht weiter verwunderlich.
Die letzten Tage habe ich nur geweint und je näher der Tag kommt, wird das weinen immer mehr. Gestern habe ich tatsächlich wieder meine eigene Haut deswegen verletzt. Nach ich weiß nicht wie vielen Monaten. Ich habe so unglaubliche Angst vor dieser Fahrt und ich WILL es einfach NICHT. Aber das ist hier jeden egal. Geht nur um das Geld, was meine Eltern bezahlt haben OBWOHL sie WUSSTEN, dass ich nicht will. Überhaupt gar nicht. Alles dreht sich nur um das Geld. Wenn ich als psychisches Wrack wieder komme, ist das auch egal. Hat ja Geld gekostet, was dann aus der Tochter wird: Scheiß egal! Hat Geld gekostet, macht sie jetzt, uns doch egal wie die sich dabei fühlt!
Ich hasse es... ich will es nicht. Ich will hier weg. Ich will nicht zur Schule. Will nicht in diese Klasse. Das Vergessen mit meinem Kopf wird immer schlimmer und wenn das so weiter geht kann ich auch gar nicht mehr in die Schule. Ich schaffe es nicht einmal mehr drei simple Dinge zu merken. Eine Sache: okay. zweite Sache dazu: Kritisch. Dritte Sache: Alles wieder weg + vergessen.

Ich muss dann gleich packen. Mein Referat fertig machen (Lust = 0) Wäsche waschen auch noch... . Ich hoffe meine Sachen passen alle in diese kleine Tasche. Die Mittelgroße is... ja. Von Katzenurin zerstört -.-

Bald sehe ich den Tollen zum Glück zehn Tage lang, wieder. Endlich. Der einzige Ausgleich. Das einzige, was ich noch habe, irgendwie. Das einzige, was mich dazu bringt, weiter zu machen.

07.09.2012 um 20:59 Uhr

Allein

von: Key1   Kategorie: Alltag

Ich habe so unglaublich große Angst vor dem allein sein.

05.09.2012 um 13:36 Uhr

Ein Buch

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Nightcore - The Kill

Ja, ich habe heute, nach Jahren, mal angefangen, erneut den Versuch zu starten, ein Buch zu schreiben. Bis jetzt läuft es ganz gut. Allerdings nehme ich die Idee von einer anderen Idee zu einem Buch, welche ich schon einmal hatte, die mir dann aber irgendwann irgendwie sehr entglitten ist und wo sich das Ganze in die falsche Richtung entwickelt hat. Doch die Grundidee bleibt so. Dieses Mal aber, ein wenig älter und hoffentlich reifer, versuche ich, nicht abzudriften. Mal schaun wies mir gelingt. Wenn es mir gelingt, werde ich wohl das Buch auch an einen Verlag geben. Und wer weiß, vielleicht hätte ich damit sogar Erfolg? Das wäre extrem cool :)

04.09.2012 um 09:27 Uhr

Spam!

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: krank

Unglaublich. Da denke ich, eine Flut von Usern hat meinen Blog überfallen und ne menge Kommentiert. Aber NEIN! Es waren nur Spambeiträge, welche ich sofort wieder gelöscht habe. So'n Scheiß.

Erkältung hat mich nun fest in den Krallen. Stimme ist komplett weg. Und mir gehts echt nicht gut. :/

03.09.2012 um 17:11 Uhr

Der Tolle

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: geht so

... er war am Wochenende wieder da und ja, es war schön.
Nun ist er wieder weg und nein, es ist nicht schön. Ich habe ne dicke Erkältung, musste meinen op termin absagen, und ne Blasenentzündung hab ich auch ~.~ Und ja, es nervt mich.