... und sie fiel ins Leben.

30.11.2012 um 05:47 Uhr

Eintrag

von: Key1   Kategorie: Alltag

Ich hatte gestern zu vorgestern eigentlich einen langen Text geschrieben. Aber vermutlich vergessen abzuschicken. Ärgerlich. Kurz und knapp: Der Tag vorgestern war kacke. Sowohl vom Praktikum her als auch allgemein. Unser Pferd ist gestorben.

28.11.2012 um 06:09 Uhr

2. Tag

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Paramore - crushcrushcrush

Der 2. Tag gestern im Praktikum war so... najaa. Es gab wenig zu tun, und die Leute haben sich irgendwas aus den Fingern gesaugt, damit ich irgendwas machen sollte. Ergo fühlte ich mich ziemlich nutzlos, weil es waren teilweise ziemlich bescheidene Dinge, die ich tun musste. Vorgestern und gestern haben wir noch Weihnachtsschmuck gemacht und die 2. schönste Suite in dem Hotel geschmückt. Also mit Tannenbaum usw. Wofür? Für ein Fotoshooting des Zimmers. Heute wird alles wieder abgeschmückt, und ich habe ja mal sowas von keine Lust ~.~ Ausserdem tun mir die Füße weh wie sau. :/ Die Arbeit an sich macht ja eigentlich spaß, aber es ist irgendwie deprimierend, wenn man Tage mit dem Weihnachtsschmuck etc. verbringt und am nächsten Tag wird wieder alles abgebaut :( Momentan freue ich mich mehr auf die Küche, wo ich in meiner 2. Praktikumswoche bin. Ich denke, da habe ich mehr zu tun, bzw hoffe ich es.
Und ich bin soo abartig müde. Bin gestern in der Bahn eingeschlafen, habe dann zu hause tatsächlich noch Mittagsschlaf gehalten. Und nun bin ich wieder müde ^^" Liegt aber nur daran, dass ich mit meinen Eltern so früh los muss und um 4Uhr ca. aufstehen muss. Um 9Uhr muss ich erst da sein. Ich bin auch ne Stunde kürzer da, als würde ich Schule haben. Schule hätte ich von 8 - 15Uhr, Praktikum von 9-15Uhr.
Naja. Aber im allgemeinen macht es mir schon spaß. Ich durfte gestern sogar selbst so minibäumchen, dekorieren, bzw die Töpfe in welche ich sie reinstellen sollte. War erstaunt von mir selbst, hinter her, dass ich sowas hübsches tatsächlich selbst gemacht hatte. Gut, die eine Floristin hatte mir gezeigt, wie es aussehen soll, ABER ich bin in sowas sonst echt mega schlecht.  Aber das war echt hübsch und ist mir wirklich ganz gut gelungen. :)

26.11.2012 um 19:42 Uhr

Das Leben ist schön

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut
Musik: My Chemical Romance - Mama

Heute hatte ich meinen ersten Praktikumstag. Was soll ich sagen: Es war wundervoll. Die erste Woche bin ich in der Floristik des Hotels. Und es hat mir riesigen Spaß gemacht. Ich durfte Baumschmuck machen, und die Deko für eines der Restaurants und einen Weihnachtsbaum ein bisschen mit schmücken. Bin sogar eine Stunde länger geblieben als ich musste und ich wäre liebend gerne noch länger geblieben, aber sie hatten keine Aufgaben für mich und ich war ja schon eine Stunde drüber. Und mir taten die Füße vom "die ganze zeit stehen" weh. Ich bin in einer kleinen Gruppe, die aus 3 Floristen (ein Mann, der Cheff über das Ganze irgendwie und 2 Frauen) 2 Azubis waren auch da, aber nur diese Woche, genau wie ich. Aber die Gruppe hat mich sehr schnell mit aufgenommen irgendwie und ich bin auch sehr schnell aufgetaut. Ich brauche ja sonst ewig gegenüber Fremden Menschen selbstständig den Mund aufzukriegen, hier war es diesmal gar nicht der Fall. Am Anfang war ich natürlich etwas still, und komplett offen war ich nun auch nicht, dafür kannte ich mich zu wenig aus. Aber ich habe viel gelacht und es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich fand die "Arbeit" auch irgendwie sehr beruhigend. Ich freue mich auf morgen. :)

23.11.2012 um 12:51 Uhr

Lampenfieber

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: The Bosshoss - Don't gimme that

Es ist echt krass, wie extrem manche Menschen Lampenfieber bekommen, wenn sie vor der eigenen Klasse ein Referat halten sollen. Man sollte ja eigentlich meinen zu in ca. 10 Schuljahren, dass man sich dann irgendwann mal daran gewöhnt hat und Hey: Es ist die eigene Klasse, also auch keine Fremden. Aber scheinbar wirkt das bei vielen trotzdem nicht. Ich habe auch oft Lampenfieber davor, aber ich mache meine Sache eigentlich immer relativ gut und von daher geht das eigentlich mit dem Lampenfieber. Aber ich hatte auch mal eine Klassenkameradin, welche schon kurz bevor sie vortragen musste, extrem anfing zu zittern und Schweißausbrüche bekam und sich nicht mehr konzentrieren konnte. Alleine vor der Klasse stehen ging gar nicht. Ich habe mich öfters dann einfach daneben gestellt und hübsch ausgesehen xD Wenns Partnerarbeit war, war ich meistens mit ihr am Referat beteiligt, und habe mich dann neben sie gestellt und versucht ihr möglichst viel "Halt" zu geben, während sie vorgetragen hat. Und wenn sie nicht weiter wusste, bin ich meistens schnell eingesprungen, damit sie nicht angestarrt wurde und diese unangenehme Stille eintrat. Eine Bekannte sollte heute auch mit jemandem ein Referat vortragen und der ist einfach umgekippt vorne. Sie studiert auf Lehramt. Wo ich mir denke: "Naja... vielleicht hat er sich den falschen Beruf ausgesucht."

Nachtrag:

Ich schrieb in meinem letzten Beitrag gestern von diesem Typen. Herr im Himmel! Da schrieb er mich gestern doch tatsächlich noch an und entschuldigte sich dafür, dass er son Mist gesagt hatte, mit er kommt nicht blah blah. Menschen! ARGH! >.<
Der Tolle hat heute Geburtstag. Habe mit ihm "reingecamt" Er wollte zocken, und camen, also haben wir gecamt und gezockt, bis es dann Mitternacht war. Und dann bekam er Anrufe, sms, und was weiß ich noch alles. Er war total genervt xD Naja :) 

22.11.2012 um 13:09 Uhr

Kinderkacke

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: schlecht gelaunt

Oh man -.- Kanns nicht einmal einfach sein? Ein Typ den ich eingeladen hatte, war verliebt in ein Mäddel, dass ebenfalls zu meinem Geburtstag eingeladen ist. Der Typ ist vielleicht 18, 19 Jahre alt oder so. Das Mädchen schon über 20. War auch bereits einmal verlobt, was dann aber "aufgelöst" wurde, als sie merkte, dass der Typ sie während der ganzen Beziehung (mehrere Jahre) betrogen hat. Der Typ, der eingeladen wurde, hat noch nie ein Mädchen geküsst. Naja. Liegen Welten dazwischen.
Auf jeden Fall hatte der Typ dem Mäddel gesagt, was er für sie fühlt. Vor etwa einer Woche. Sie sagte nichts weiter dazu, nur das sie "Sprachlos" sei. Wohlbemerkt: Zuvor sagte sie ihm, dass sie ihn als Freund sähe, noch bevor er ihr seine Gefühle gestanden hatte. Danach schrieb er ihr die ganze Zeit Gedichte. Weiß nicht, vielleicht hat er dadurch versucht "ihr Herz zu erobern" was weiß ich. Gestern hat sie ihm wohl dann gesagt, dass da nix aus den beiden wird. Nun macht der Typ so ein Drame: "Wenn sie kommt, komme ich nicht zu deinem Geburtstag, wenn sie nicht kommt, komme ich." und "Ich würde das psychisch nicht aushalten!" wohl bemerkt: Er hatte zwischenzeitig mit nem andren Mäddel angebandelt und das Mädchen in das er jetzt ja SO SEHR verliebt war, links liegen gelassen. Erst als sie mir Unterwäschefotos schickte, von einem Fototermin was sie hatte, die echt nicht schlecht aussahen und ich zu dem Typen, aus spaß meinte: "Na, da hast du dir aber ganz schön was durch die Lappen gehen lassen. Sie hat mir grad Unterwäschebilder geschickt und die sehen echt gut aus!" fing er wieder an, mit ihr zu schreiben. Vorher war er in ein andres Mädchen "verliebt" nach dem Spruch den ich brachte, war er plötzlich in das Mädchen "verliebt" *Stirn trifft Tischplatte* ARGH! So ein Kinderkram ey -.- Der ist 18/19 (ich glaube 19) also so langsam, nech... . Als ich ihn darauf hinwies, dass das echt affig von ihm ist, ging er dann offline. Ich habe das Gefühl ich rede mit nem Kleinkind. Und obwohl ich ihn länger kenne als das Mäddel bin ich sehr gewillt, sie lieber dabei zu haben als ihn. Weil ihr würde es nix ausmachen, wenn er auch da ist, soweit ich das weiß. Oh man oh man -.-

22.11.2012 um 11:59 Uhr

Geburtstag

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Dire Straits - Sultans of Swing

Morgen hat der Tolle Geburtstag. Er wird schon 20. Dann noch genau 1 Monat und 3 Tage und ich folge mit der 18. Mir geht das momentan alles zu schnell. Nicht, dass ich nicht Geburtstag haben will, aber ich komm mit den ganzen Sachen, die ich machen muss, nicht hinterher und kann teilweise nicht mehr schlafen, weil ich irgendwann in der Nacht aufwache, meine Gedanken gleiten lasse und dann auf Dinge komme, die ich noch tun muss und dann so arg Panik schiebe, dass wieder schlafen völlig unmöglich ist.
Noch dazu kommt, dass mich das mit dem Pferd und meinem Opa wirklich mehr belastet als ich dachte. Ich weine im Moment wirklich jeden Tag deswegen. Der Tolle versteht das nicht. Er ist was solche Dinge angeht irgendwie seltsam, oder er geht einfach anders damit um als ich. Unsere herangehensweise bei Problemen ist komplett unterschiedlich, weswegen es uns beiden immer schwer fällt, sich in den anderen hineinzuversetzen. Der Tolle will dann seine Ruhe, will allein damit fertig werden, zockt etwas oder trainiert, und danach geht es ihm wieder besser. Bei mir belastet mich das lange und ich brauche lange "Betreuung" in Form von Reden etc. Durch zocken oder sonst was geht es mir nicht besser. Ich verliere nur jegliche Lust daran. Naja, ist ein bisschen schwer. Hinzukommt, dass ich momentan eigentlich nur von ihm in den Arm genommen werden möchte, was aufgrund der Entfernung aber nicht geht. Wenn er morgen Geld geschenkt bekommt, versucht er mich noch zu besuchen. Wenn das nicht klappt, dann sehen wir uns erst am 30. Dezember wieder. Dann haben wir uns bestimmt fast 4 Monate nicht gesehen. Ziemlich kacke.

Der beste Kollege vom Tollen hat seit neustem wieder eine Freundin. Sie ist ein wenig seltsam und selbst wenn sie im Grunde am selben Ort sind, kommt sie ihn nicht einmal besuchen. Wenn er abends im Regen vor ihrer Tür steht macht sie ihm nicht auf und sagt nur: "Ich muss nun ins Bett" (um 10Uhr Abends) Ich weiß nicht, entweder die Frau hat einen an der Klatsche, oder man schätzt die Nähe zum anderen nicht ganz so sehr, wenn man sich jeden Tag im Grunde sehen kann. Ich weiß, dass ich sofort die Beine in die Hand nehmen würde, um den Tollen zu besuchen, wenn ich eh in der nähe wäre. Und ich würde ihm NATÜRLICH die Tür auf machen und ihm dankbar um den Hals fallen und mich wahnsinnig freuen, dass er da ist. Wie oft bin ich schon bis halb 2 wach geblieben, weil er mich besucht hat, um ihm dann die Tür aufzumachen? Kann ich nicht nachvollziehen. Selbst als der Tolle arbeiten musste, als ich bei ihm war, zwei Wochen, bin ich früher als ich müsste zu ihm gekommen zur Arbeit, um ihm ein bisschen Gesellschaft noch zu leisten, und dann auch zu trainieren. Ich kenne mich mit "Nahbeziehungen" nicht wirklich aus, hatte keine wirklich langen, ernsthaften. Sondern nur Fernbeziehungen. Und da war das nie so, wie bei dieser Frau. Vielleicht habe ich ja gar nicht so unrecht, und man schätzt die Nähe des Anderen wirklich mehr, wenn man sich nicht jeden Tag sehen kann sondern vielleicht nur höchstens einmal im Monat?

17.11.2012 um 19:24 Uhr

Mein Opa

von: Key1   Kategorie: Alltag

Musik: My Chemical Romance - Mama

Der Vater meines Vaters, mein Opa, wohnt seit Jahre allein. Meine Oma und er sind getrennt soweit ich zurück denken kann. Schon bevor mein Vater meine Mutter kennen lernte. Meine Oma hat einen anderen Mann.
Mein Opa hat vor ein paar Jahren Alzheimer bekommen. Er war Jäger. Er wird langsam paranoid.Er glaubt alle wollen ihm das Haus wegnehmen, dabei stimmt das in keinsterweise. Seine Krankheit wird schlimmer. Man müsste ihm seine Waffen wegnehmen, da er damit eine Gefahr für sich und für andere darstellt, doch gibt er die Waffen nicht freiwillig her, er sieht seine Krankheit nicht. Ich habe nie viel mit ihm zu tun gehabt. Es gab eine Zeit, da hatte ich mal etwas mehr mit ihm zu tun, dann nicht mehr. Und nun sitze ich hier und kann trotzdem nur weinen. Ich weiß nicht mal warum. Er war nie bei meinen Geburtstagen, hat nie angerufen, nie. Trotzdem tut er mir leid. Ich bereue, ihn nicht vielleicht doch besser kennen gelernt zu haben, wobei ich habe es versucht, aber es hat nicht funktioniert. Das schlimmste an dem Ganzen ist eigentlich: Er weiß nicht mehr, dass es mich gibt. Er kennt mich nicht mehr. Er ruft alle paar Minuten an, um meinen Vater zu sprechen, weil er vergisst das er schon angerufen hatte. Ich bin nun die Frau meines Vaters. Also meine Mutter, weil er mich nicht kennt. Er weiß nichts mehr von mir. Er hat mich einfach vergessen. Ich weine wegen diesem Mann, mache mir Sorgen um ihn, und er weiß noch nicht einmal mehr, dass ich existiere. Rede darüber kann ich auch mit niemandem. Es ist echt scheiße...

16.11.2012 um 12:31 Uhr

Kartons

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Fit For Rivals - Cut Off Your Hands

Ich bin wirklich mal gespannt, wie viele Umzugkartons später gepackt sind, wenn ich umziehe. Ich vermute das es nicht viele sein werden. Was kommt mit? Ein paat Bücher, mein PC, mein Drucker, meine Musikanlage, meine PS2, mein Nachtschrank, 3-4 Lampen, Stofftiere, 3-4 Fotos, Kleidung, Schuhe, meine Gitarre, einige Ordner.

Ist irgendwie nicht wirklich viel. Die Klamotten und Ordner werden wohl das sein, wovon ich am Meisten habe. Ich bin wirklich mal gespannt.

15.11.2012 um 18:15 Uhr

Verlauf des Vorstellungsgespräches

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay

Kurz und knapp: Gespräch verlief gut, am 26. November fängts an, bis 09.Dezember. Kleidervorschrift habe ich natürlich auch. Der Tolle meinte dann nur: "ööh, alle in der Hotelbranche, die am Empfang stehen, haben nen Ausschnitt bis zum Bauchnabel! Nur du jetzt halt nicht, weil du ja nicht vor die Gäste kommst." Wo ich nur wirklich ziemlich dumm aus der Wäsche geguckt habe: BIDDE?! Habe ihn dann nur gefragt, in wie vielen 5* Hotels er denn bis jetzt war. Er nur: "Ja, dass ist immer so." Aaaahja... dort aber LEIDER Gottes nicht. Eingeleitet hatte er diese Worte im übrigen mit: "Wenn du hier bist, zeige ich dir mal, wie man sich in solch einer Branche kleidet." und in dem Zusammenhang: W T F ?! Hackts?! Das klingt in dem ganzen Zusammenhang seiner Worte so, als wolle er mich wie eine Nutte anziehn o.Ô Das hat mir dann heute tatsächlich wieder den gesamten Tag verdorben. Schade, hätte schön sein können. Auch als ich sagte das die Frau, mit der ich das Gespräch hatte sehr nett war und wir viel gelacht haben kam von ihm: "Ja, dass sind die schlimmsten! Die lacht sich zu hause im stillen Kämmerchen bestimmt in die Faust und denkt sich wie dumm du bist." Danke, du mich auch, Schatz -.- GRR!

15.11.2012 um 09:51 Uhr

Feststellung

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Thousand Foot Krutch - The End is where we begin

Ich habe dem Tollen vorhin ein Bild geschickt, weil ich den Spruch auf dem Bild ganz witzig fand. Nun sitze ich hier und merke: "Moment... du hast deinem Freund grade ein Bild von einer halb nackigen Frau, wo man fast ihren Intimbereich sieht, geschickt... und du hast keinen Moment darüber nachgedacht, dass das auf dem Bild drauf ist und DEIN FREUND das sieht."

Diese Erkenntnis hat mich grade ungemein stolz gemacht, weil ich das früher, von meiner Eifersucht her NIE getan hätte. Und trotz der (späten) Feststellung, stört es mich nicht :)

15.11.2012 um 08:19 Uhr

Vorstellungsgespräch

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Thousand Foot Krutch - The End is where we begin

Nachher habe ich mein Vorstellungsgespräch. Das erste, welches ich habe. Der Tolle hat mir gestern noch ein paar Tipps gegeben. Um 12Uhr muss ich los. Ich bin ein bisschen nervös aber auf der anderen Seite denke ich mir: Egal was passiert, du nimmst auf jeden Fall Erfahrung mit.
Was mich nervt: Ich musste heute schon um halb 7 wieder aufstehen, obwohl ich länger hätte schlafen können, dank den Angestellten meiner Eltern, die meinen, einfach mal nicht zur Arbeit erscheinen zu müssen, weswegen meine Mutter heute arbeiten muss und ich mich um die Pferde kümmern muss. Määh D: Ich hoffe ich finde meinen Praktikumsplatz sofort. Wobei ich eigentlich damit rechnen kann, dass ich mich verlaufe, ist ja immer so, wenn ich irgendwo das erste Mal hingehe.
Naja.

14.11.2012 um 14:40 Uhr

Männer

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Oomph! - Niemand

Oft wurde ich von gleichaltrigen Mädels komisch von der Seite angeguckt, wenn ich den "super heißen typen, der momentan überall zu sehen ist." einfach nur... bescheiden fand. Diese "super heißen typen" sehen in meinen Augen meistens nur aus wie kleine Jungs. (bestes Beispiel wohl J*ustin Bi*eber) und kleine Jungs mochte ich, als ich ein kleines Mädchen im Alter von 12 Jahren war. Für mich ist ein Mann anziehend, wenn er weiß was er will, wenn er ein markantes Gesicht hat, selbstbewusst ist, und, im besten Fall: Einen Bart hat! Ich mag Bartträger :P Da unterscheidet sich mein Geschmack wohl am meisten von den meisten gleichaltrigen, welche einen Bart total störend finden. Für mich gehört das aber in ein Männergesicht irgendwie. Auch mag ich Männer die Kraft haben und stark sind. Was möchte ich mit jemandem, der mich im ernstfall nicht einmal beschützen kann? (ich erinnere mich an einen damaligen "festen Freund" von mir [welcher im übrigen nun schwul ist] der sich hinter mir versteckte und kreischte wie ein Mädchen, als eine Schlange unseren Weg kreuzte.) Ich mag auch Männer die groß sind. SEHR groß. Und ich bin so froh, dass der Tolle all das hat. Gut, er ist nicht groß, aber dafür durch seine Muskeln doppelt so breit wie ich. Ich verschwinde komplett hinter ihm. Ich bin wirklich froh, dass er so viel trainiert, denn für seine Körpergröße kann er ja nichts, aber ein kleiner Mann, der auch noch total dürr bzw schmächtig ist... naja. Aber es gibt sicherlich Frauen, die auch das anziehend finden, ich gehöre nicht dazu. Ich mag dürre Männer aber sowieso nicht so gerne, ich fühle mich daneben immer plumpt und dick. Ist bei dürren Frauen aber genauso.
Der Tolle ist für mich perfekt, so wie er ist. Sowohl äußerlich als auch charakterlich. Und es gibt wohl niemanden, mit dem ich mich besser über sinnlose Dinge streiten kann. ^^

14.11.2012 um 13:29 Uhr

Formulare

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Eisbrecher - Die Hölle muss warten

Die konnten gestern doch nicht ausgefüllt werden. Meine Mutter wollte es heute mit mir machen, aber nun muss sie doch arbeiten. Heute Abend wird zumindest das Bewerbungsformular ausgefüllt, da ich morgen mein Bewerbungsgespräch habe. Ich bin wirklich sehr aufgeregt. Und natürlich bekomme ich nun Pickel -.- Wie sollte es auch anders sein? Naja, lässt sich dann eh nicht ändern und ist nur menschlich. Es geht ja auch nur um ein Praktikum.
Gleich muss das Haus noch von mir gestaubsaugt werden und ich muss bügeln. Ich hasse bügeln, ich kann das nicht so richtig gut. (Woher auch? Habe es mir ja auch selbst beigebracht)

Ein Thema was ich heute morgen auch wieder im Radio gehört habe: Frauenquote. Es nervt mich, muss ich sagen. Emanzipation schön und gut, aber irgendwann is auch mal schluss, wie ich finde. Immer mehr Männer gehen in den Mutterschutz, damit ihre Frauen weiter arbeiten können. Immer mehr Männer schmeißen den Haushalt, während Frau arbeitet. In meiner Klasse haben wir in der 11. so ein Thema in Englisch durchgenommen, bzw ging es da um verschiedene Arten von Familienleben. Wir bekamen 8 Bilder zu sehen und sollten uns entscheiden, welches uns am besten gefiel. Tatsächlich gefiel den meisten Mäddels das Bild am besten, wo ein Mann an der Spüle stand, Geschirrgespült hat, und vor der Brust eine Babytragetasche mit Baby drin hatte. Ich finde das irgendwie... schrecklich. Wobei ich auch die Art Frau bin, die wenig dagegen hätte, zu hause zu bleiben, sich um den Haushalt und die Kinder zu kümmern, während der Mann arbeitet und der Herr im Haus ist. Ebenso wenn ich arbeiten wollen würde, meinen Mann dafür fragen müsste. Zumindest in  der Theorie würde es mir nichts ausmachen, aber das nur der Mann (oder auch nur die Frau) arbeitet ist, meines wissens nach, mit einem normalen Job eigentlich kaum noch möglich, wenn man dann auch noch Kinder hat.
Was mich an der ganzen Sache aber eigentlich am meisten stört, dass die Frauen zu Männern und die Männer zu Frauen werden. Wenn ich mich so umschauen, bei den Mäddels und Jungen in meinem Alter bzw teilweise ein wenig Jünger... das ist echt traurig. Die angehenden Männer sind soweit von MÄNNERN entfernt, dass man eigentlich nur noch weinen könnte. Diese "Männer" sind zum größten Teil schwächer als ich, was körperliche Stärke angeht, und ich bin weiß gott nicht besonders stark. Die meisten "Männer" können keinen Nagel mehr in die Wand schlagen oder etwas mit den eigenen Händen erschaffen im Handwerklichen Bereich... aber Kochen und Wäsche waschen, dass können sie fast alle. Ist zwar sicherlich auch kein Nachteil aber... ja. Früher konnte man wohl teilweise die Männer noch als Frau ein wenig überzeugen, wenn man gut kochen konnte. Heute heißt es: "ja und? Kann ich auch." Und die Frauen? Die kleiden sich wie Männer, verhalten sich wie Männer, können teilweise weder kochen noch sonst was und sehen ihre Karriere im Vordergrund. Manche meiner Ansichten mögen falsch sein. Zur damaligen Zeit habe ich ja auch noch nicht gelebt. Aber ich weiß, dass ich MEINE Generation mehr als nur traurig finde und vor allem irgendwie... falsch. Kommt... "Männer" mit Nagellack und Schminke im Gesicht? Und das OHNE irgendwelchen schwulen Hintergrund zu haben. Wobei ich schwule kenne, die weit aus normaler aussehen und männlicher als manche, die sagen sie wären hetero. Wie gesagt: Nagellack und Schminke bei Männern?!

So, nachdem ich mich darüber ein wenig ausgelassen habe: Weiter im Text. Ich freue mich auf meinen Geburtstag, bzw die Feier. Am 02.Januar gehen wir dann Spareribs essen. Habe ich noch nie gegessen, klingt aber lecker. Auch habe ich gestern bei meiner Fahrschule angerufen, mein Antrag ist durch. Nur noch 2 Stunden und ordentlich lernen dann habe ich hoffentlich zumindest meine Theorieprüfung bestanden in der Tasche. Das wäre schon mal ein großer Schritt nach vorne.

13.11.2012 um 19:42 Uhr

Dinge die einem früher Angst gemacht haben

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Oomph! - Augen Auf

Wie das Lied zB welches ich grade höre. Als ich noch jünger war, hatte ich extreme Angst vor dem Lied. Heute mag ich es eigentlich sehr gerne. Ich denke, im Laufe des Lebens legt man manche Ängste ab und gewinnt neue dazu. Als ich jünger war, hatte ich keine Angst vor Gruselfilmen. Dann kam es einmal, dass mir ein damaliger Freund einen Scherz gespielt hatte, wo eine hässliche Fratze gegen den Bildschirm sprang und ich habe mich so sehr erschrocken, dass ich eine Woche nur mit Licht an schlafen konnte und 3 Tage mein PC komplett aus meinem Zimmer verschwinden musste. Seitdem habe ich große Schwierigkeiten gehabt, Gruselfilme zu gucken. Erst durch/mit den Tollen habe ich wieder damit angefangen. Allerdings haben wir da den Anfang mit Filmen gemacht, die er schon kannte, sodass er mich vorbereiten konnte, wenn etwas gruseliges kam. Dank ihm konnte ich dann den letzten Resident Evil Film, der in die Kinos kam, auch gucken :) Eine Angst, die ich ebenfalls früher nicht hatte, ist die Angst vor Wasserhähnen. Warum Wasserhähne? Ich habe immer die Horrorvorstellung im Kopf, dass ich mich mit dem Kopf übers Waschebecken beuge (zB um Zahnpasterschaum auszuspucken, oder mal die Haare überm Waschbecken schnell zu waschen) und dann unbedacht hochkomme, mir den Kopf am Wasserhahn anhaue und überall Blut ist. Ich habe keine Ahnung, woher das kommt, aber ich habe panische Angst vor. Demnach habe ich mich vorgestern auch sehr erschrocken, als ich mir tatsächlich den Kopf dann am Wasserhahn gestoßen habe. Geblutet hats nicht, aber: Der Schreck saß tief! Ich weiß aber nicht, was für andere Ängste ich früher hatte und heute nicht mehr habe. ich war früher aber auch grundsätzlich nicht so der Angsthase wie jetzt ^^"

13.11.2012 um 12:50 Uhr

Drucker und Kindergeld

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Sick Puppies

Was haben diese beiden Dinge gemeinsam? Eigentlich nix, bis auf den Fakt, dass sie mir ein gutes Gefühl geben, dass ich wieder was geschafft habe.

Ich habe ENDLICH meinen Drucker wieder heil bekommen, nachdem er ca. 2 Jahre kaputt war. Ich könnte mich für meine eigene Dummheit erschlagen... Erstaunlich, dass man einen Drucker neu auf dem PC installieren muss, wenn man nen neuen PC bekommen *facepalm* aber ich konne das Bewerbungsformular, welches mir per mail von meinem praktikumsplatz geschickt wurde, ausdrucken und halbwegs ausfüllen. Jedoch ist es halt auf Ausbildung/Festen Arbeitsplatz zugeschnitten und nicht auf Praktika, weswegen ich mich da heute Abend noch mal mit meinen Eltern zusammen setzen werde, da ich nicht genau weiß, wie ich manche Dinge ausfüllen soll. Habe soetwas ja auch noch nie gemacht.
Der 2. Punkt: Ich habe endlich bei der Familienkasse da angerufen, um zu klären wie das mit dem Kindergeld aussieht. Wie einige sicherlich mitbekommen haben, werde ich am 26.Dezember 18. Ansich würde das Ganze ja weiter laufen da ich ja noch zur Schule gehe ABER ich bin am Anfang Februar bei der Schule abgemeldet und beginne erst im August in der neuen. Das sind ca. 6 Monate Leerlauf und es sind nur 4 Monate Überbrückungszeit erlaubt. Ich werde in der Zeit allerdings Praktika machen und musste halt dann fragen, wies damit aussieht. Ich solls bei den Formularen mit dazu schreiben und muss ihnen dann Praktikumsbestätigungen zu schicken, wenns soweit ist. Alles klar o.o7
Ich möchte dabei anmerken das ich bereits vor 2 Wochen denen ne Mail schrieb mit der Frage und auch vorher bereits versuchte dort anzurufen, wo aber dauerbesetzt war. Nachher rufe ich noch bei meiner Fahrschule an, und frage mal, ob mein Antrag endlich durch ist. Wenn dem so ist beginnt das intensiv lernen. (ich mache immer noch zu viele Fehler) und noch 2 Theoriestunden. Dann kann ich zumindest schonmal die Prüfung machen und habe das Schlimmste hinter mir.

Blöder Teufelskreis: Stress -> Nix machen -> Noch mehr Stress :/ Aber ich versuche auszubrechen.

12.11.2012 um 11:31 Uhr

Über das richtige Freuen

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Sick Puppies

Gestern Abend erzählte mir der Tolle noch am Telefon, dass ein Junge und ein Mädchen, die zu meinem Geburtstag kommen schon zusammen eine richtig gute Geschenkidee für mich haben. Eigentlich wollte ich gar keine Geschenke, weil sie ja schon den Anfahrtsweg bezahlen, der nicht grade günstig ist. (Wir kommen ja von überall her. Ich aus Schleswig-Holstein, der, mit dem ich mit fahre ebenfalls, das eine Mäddel kommt irgendwo ausm Osten und der eine Junge kommt aus Österreich und wir fahren alle nach Rheinland-Pfalz zum Tollen.) Aber sie wollen mir scheinbar trotzdem ein Geschenk besorgen, und der Tolle meinte, ich würde mich sehr sehr freuen. Ich war natürlich neugierig, vor allem weil ich mir gar nicht vorstellen kann, wie sie mich so gut kennen könnten. Die Idee kam von dem Mädchen, welche eher die Begleitung von dem einen Jungen aus Österreich ist, also soooo viel habe ich auch noch nicht mich mit ihr unterhalten. Wir mögen uns aber naja, wirklich kennen ist was anderes. Naja. Meine Neugierde war natürlich geweckt, ich bin ein sehr neugieriger Menschn und weiß, dass ich nun bis zum 31.Dezember grübeln werde xD
Aber ich sagte dann noch zum Tollen, dass ich eigentlich gar nicht so gerne Geschenke bekomme. Also bekommen schon, aber ich muss mich dann so freuen und auch wenn ich mich über das Geschenk freue kann ich es nie so richtig zeigen, weil es mir unangenehm ist, wenn ich mich vor allem so wirklich freue und ich fühle mich dann so beobachtet und ja... es fühlt sich für mich total falsch an, wenn ich mich über etwas freuen soll. Auf der anderen Seite des Telefon herrschte Stille. Vermutlich hätte er den Kopf geschüttelt oder hatte es sogar, ich konnte es ja nicht sehen. Er sagte dann nur: "Was ist bei dir im Leben nur schief gelaufen?" Und irgendwie... hat er ja doch recht, wie ich finde. Er sagte noch: "Man wird sich ja wohl freuen dürfen." und ja, eigentlich schon. Aber ich kann mich einfach irgendwie nicht so richtig freuen, und wenn man ein Geschenk bekommt wird natürlich erwartet irgendwie, dass man sich darüber freut, und dann fühle ich mich unter Druck gesetzt und auch wenn ich das Geschenk total toll finde, ich habe immer das Gefühl, dass ich die anderen Enttäusche, weil ich meine Freude nicht so zeigen kann.

Seltsam.

11.11.2012 um 15:25 Uhr

Mein Geburtstag

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Skillet

Ein Datum haben wir nun auch schon. Am 31.12 wird gefeiert beim Tollen mit ein paar Leuten aus dem Forum. Einer der auch hier oben wohnt bei mir in der Nähe fährt mit mir zusammen mit dem Auto schon am 30.12. runter. Wir hoffen das die Wetterverhältnisse das zu lassen, ansonsten müssen wir mit dem Zug fahren und das wird verdammt teuer :(
Aber ansonsten freue ich mich. Wir werden wohl in den Whirlpool gehen und "Wintergrillen" machen und joa :) ich werde endlich mal nen richtigen Geburtstag richtig feiern :)

11.11.2012 um 14:12 Uhr

Die Geburtstagstorte

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay

Meine Mutter fragte mich letztens, was für eine Torte ich denn zum Geburtstag haben wollte. Denn es ist ja mein 18. Geburtstag, und da muss man ja ne tolle Torte haben. Ich denk mir: "Wow! Sie besorgt dann echt ne richtig tolle Torte zu meinem Geburtstag." Nach ein paar Tagen bedenkzeit sagte ich meiner Mutter dann, was für eine Torte ich möchte: Schokolade. Ihre Antwort: "Gut, dann solltest du nächstesmal mit ins E*D*E*K*A und dir dort eine aussuchen... . Alles was ich dachte: "Toooooll ._____."
Aber hey.... ich bekomme Torte zum Geburtstag. Mal ne verbesserung. Vorher bekam ich sowas nicht.

08.11.2012 um 20:08 Uhr

Sorglos

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: okay
Musik: Trapt - Stand Up

ich merke momentan, dass es mich allgemein nicht mehr so wirklich berühert, wenn menschen in meinem Umfeld Probleme haben. ich höre sie mir an, wenn sie sie mir erzählen und gebe bei Bedarf auch Ratschläge, aber sie berühern mich nicht. Sie sind mir schlichtweg eigentlich: egal. Ich weiß nicht ob das gut ist oder schlecht. Ich selbst finde es momentan eigentlich ganz gut. Weil es mich dadurch nicht (mehr) belastet so wie früher, ich fühle mich so sorgloser. Vielleicht kommt das, weil anderen in meinem Umfeld es auch oft an der Nase vorbeigegangen ist, wie es mir ging und wenn auch nur dumpf zugehört haben.
Vielleicht lebt man so einfach besser. Ich denke schon.

08.11.2012 um 17:20 Uhr

Ex-Freunde

von: Key1   Kategorie: Alltag

Wenn man durch zufall auf die Seite im Fratzenverzeichnis von dem Typen kommt, mit dem man vor 4 (oder 5) Jahren zusammen war und sieht, wie er zu einem Mädchen genau die selben Sachen schreibt, die er damals zu einem selbst schrieb... xD Ich begann grade tatsächlich laut zu lachen. Oh man xD