... und sie fiel ins Leben.

16.08.2016 um 10:11 Uhr

"Du siehst glücklich aus"

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: gut

Über das Wochenende waren wir bei meinen Eltern und meinen Großeltern. Meine Großeltern sahen den Zwerg das erste Mal, mein Vater auch. Ich fand es eigentlich ganz schön, der Tolle fand es furchtbar. Das, was in der Vergangenheit passiert ist (anfeindungen, stichelein, etc.) kann er eben nicht vergessen, aber das ist okay.
Wir mussten mit dem Zwerg, wie auch zu hause, viel herum laufen. Dabei trafen wir einmal einen Kindheitsfreund von mir. Wir kannten uns aus dem Kindergarten, waren zusammen in der Grundschule und schließlich auch auf der selben Realschule. Das Gespräch war kurz "Hi" - "Hi" - "Alles klar?" - "Jupp, und bei dir?" - "Ja, auch. Tschau." - "Tschau." Wir schrieben dann aber noch übers Fratzenverzeichnis, dass wir uns erst gar nicht erkannt hatten. Er schrieb mir, ich sähe glücklich aus. Die Aussage freute mich, denn ich sah damals nie glücklich aus, eher im Gegenteil. Für mich heißt das, dass ich eine positive Ausstrahlung (momentan) habe. Aber warum auch nicht? Ich bekam einen Tag vorher einen Anruf von einem Betrieb, wo ich mich beworben hatte, zum Vorstellungsgespräch. Den Betrieb hatte ich schon abgehakt, da mir schon bei Bewerbungsabgabe gesagt wurde, dass sie niemanden mehr nehmen.
In Folge dessen gab ich gestern meine Kündigung ab. Ich hatte furchtbare Angst. Auch Stunden später verspürte ich noch die Angst und hatte noch wahnsinniges Herzklopfen. Aber ich will nicht mehr in diesen Betrieb, ich kann es nicht, er macht mich krank. Erst gegen Abend und besonders heute, verspüre ich das Ganze wie einen Befreiungsschlag. Ich fühle mich deutlich besser. Für mich ist das nur ein Zeichen dafür, wie viel Macht diese Frau (meine Chefin) über mich hatte. Wohlbemerkt: Hatte. Für mich ist das auch wie ein Neuanfang. Ich bin aufgeregt und habe auch etwas Angst vor dem, wovon ich nicht weiß, was kommt. Aber: Es kann nur besser werden und wer weiß? Vielleicht beginne ich in 2 Wochen bereits eine neue Ausbildung als PKA. Das ist es, wofür ich mich auch beworben hatte. Eigentlich wollte ich nicht noch eine Ausbildung beginnen, aber das Ganze interessiert mich und vor allem hätte ich dann auch etwas kaufmännisches. Mal sehen, was noch kommt. In ein paar Tagen wird der Zwerg auch schon 1 Jahr alt. Wahnsinn, wie die Zeit rennt.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmadeinheaven schreibt am 16.08.2016 um 12:27 Uhr:Nun würde ich es aber auch mal gerne sehen, dieses VORHER - NACHHER Bild ;)
    Kein Neuanfang ist leicht - ich drücke dir die Daumen.

Diesen Eintrag kommentieren