... und sie fiel ins Leben.

26.04.2016 um 06:11 Uhr

Wenn dieser Tag rum ist...

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: nervös

... sind es noch 7 Tage vor meiner Prüfung. Ich habe von meiner Chefin einige Tage vor dieser frei bekommen, ich bin sehr dankbar dafür. Allerdings befürchte ich, sowieso sonst zu nichts zu gebrauchen zu sein. Ich bin wahnsinnig nervös und habe richtig Angst. Immer wenn ich mich grade etwas beruhige, schreibt mir eine Klassenkameradin über WA mit genau der selben Angst und dann kommt bei mir auch wieder alles hoch. Alle sagen: "Das packst du locker." ich bin mir da nicht so sicher. Ich glaube ich bestehe das nicht. Mein Betrieb plant, dass ich direkt, nachdem die Ergebnisse da sind und ich bestanden habe, nicht mehr dort arbeite. Es war geplant, dass ich nicht übernommen werde (auf eigenem Wunsch, wegen meinem Zwerg, weil ich auch noch Zeit für ihn endlich mal haben möchte), jedoch dachte ich, dass ich zumindest bis ende Juli da wäre. Scheinbar nicht. Ich sagte nur: "Naja gut, wenn ihr mich dann nicht mehr haben wollt, dann eben nicht." (wir haben ein recht lockeres Verhältnis zueinander) Allerdings habe ich mich als Aushilfe angeboten, was wohl auch in Anspruch genommen werden soll, denke ich. Der Tolle meint, ich soll mich auf meine Prüfung konzentrieren und alles andere ersteinmal nach hinten schieben. Eins nach dem Anderen, sozusagen. Ich sage ihm, dass ich das nicht kann. Ich brauche einen Plan und momentan kann ich schlecht planen. Das wühlt mich nur noch mehr auf. Dabei gibt es so viele Dinge, auf die ich mich freue, aber alles wird irgendwie so runter gedrückt, durch diese Prüfungsangst. Eigentlich bin ich niemand, der vor sowas Angst (haben sollte). Bei Arbeiten in der Schule oder Vorträgen usw. bin ich eigentlich die, die sowas ganz gelassen macht. Naja... außer bei Prüfungen, die dann richtig wichtig sind. Abschlüsse, Führerschein.... da werde ich dann so nervös, dass es mir teilweise die Luft abschnürt. Das steigert sich dann manchmal so sehr, dass ich in dieser Situation dann bin, als wäre ein dicker Nebel in meinem Kopf. Ich funktioniere dann nur noch. Beinahe wie ein Black Out, nur das ich das tue, was ich gelernt habe. Ich Antworte, reagiere, funktioniere und alles andere ist ausgeblendet. Furchtbar ekliges Gefühl, wenn einem gleichzeitig das Herz bis zum Hals schlägt. Da ich sonst so gelassen bin glaubt mir auch keiner, dass ich solche Prüfungsangst habe. Alle meinen: "Ach, quatsch, du und Prüfungsangst, hör bloß auf!" Naja...

Vor ein paar Wochen waren wir mit dem Zwerg in der Uni-Klinik, weil seine rechte Körperhälfte dicker ist als die andere. Hemihypertrophie kam dabei raus. Allerdings sind die Organe (noch) nicht davon betroffen. Wir hoffen das es so bleibt und sich die Auswirkungen im minimalen Bereich weiterhin befinden.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSweetFreedom schreibt am 26.04.2016 um 06:19 Uhr:Guten Morgen Key,
    als eine, die Dich zu gut versteht, drücke ich fest die Däumchen für Deine Prüfung. Ich rate zum Lesen von Listen mit Wörtern wie "Erfolg Gewinn Meisterschaft" etc. pp. vor der Prüfung und zum Hören von Musik, die Dich entspannt. Mal Dir Smilies überall hin.
    Hemihypertrophie - noch nie gehört. Gleich mal Dr. G befragen.
    Alles Liebe für Euch und den Kleinen.
    S.F.
  2. zitierenJari schreibt am 26.04.2016 um 09:13 Uhr:Ach Key, ich weiss, wie sich das anfühlt. Und je mehr die Leute sagen "Du packst das schon", desto schlimmer wird es. Ich drücke dir immer noch die Daumen, dass alles gut wird.
    Auch für deinen Kleinen natürlich - hab gleich mal etwas gegooglet. Hoffe auch, dass alles im akzeptablen Bereich bleibt.

    Viele Grüsse
    Jari

Diesen Eintrag kommentieren