Sothink Space

08.05.2009 um 11:12 Uhr

Von Westen her wird es gewittrig

Frankfurt/Bochum (dpa) - Am Freitag scheint nach Osten hin noch häufig die Sonne. Westlich einer Linie Hamburg-München gehen bereits vormittags Schauer und Gewitter nieder, die sich ostwärts ausweiten. Zeitweise zeigt sich aber auch in den westlichen Landesteilen die Sonne.

 

Vom Emsland bis zur Kieler Bucht setzt am Abend Regen ein. Die Höchstwerte liegen zwischen 15 Grad in Nordfriesland und 25 Grad in der Lausitz, teilte der Wetterdienst meteomedia mit. Aus südlichen Richtungen frischt am Freitag Wind auf, in Norddeutschland weht er sogar kräftig. In den Abendstunden gibt es hier teilweise Sturmböen.

Der Samstag bringt vor allem dem norddeutschen Flachland und den Küstengebieten viel Sonnenschein. Auch nach Südosten hin kommen Sonnenanbeter nicht zu kurz. Im Südwesten verdichten sich die Wolken und bringen gebietsweise Schauer und Gewitter. Die Temperaturen liegen zwischen kühlen 15 Grad an der See und 24 Grad im Oberrheingraben.

Der Sonntag scheint sowohl im Norden als auch im Süden recht sonnig zu werden. Quer über der Mitte liegt dagegen ein Wolkenband, das schauerartigen Regen und einzelne Gewitter bringt. Es werden 17 bis 25 Grad erreicht.