Sothink Space

24.03.2009 um 09:14 Uhr

Wie man AdSense Einnahmen verbessern kann

von: SourceTec   Stichwörter: adsense

Es gibt einige Kniffe, die bei Beachtung zu höheren Einnahmen von AdSense Anzeigen führen können.
Zunächst sollte man in der nähe einer AdSense Anzeige keine anderen Links platzieren, damit die Klickrate der Textlinks erhöht wird.
Hat man auf seiner Seite Frames eingebaut, dann sollte man die Anzeigen im gleichen Frame platzieren, wie der relevante Text steht, denn sonst werden keine kontextrelevanten Anzeigen angezeigt.
Als Faustregel gilt, dass man nicht auf seine eigenen AdSense Anzeigen klicken sollte. Denn, wenn Google dahinter kommt, wird man aus dem Programm gebannt und es ist äußerst schwer wieder aufgenommen zu werden.
Beim Link selbst und der Farbe des Textes, dass die Farben auf die, der Seite selbst abgestimmt werden. So sind die AdSense Anzeigen nicht sofort als solche erkennbar und der User wird eher darauf klicken, was wiederum die Klickrate erhöht.
Sollte es dann so weit sein, dass die Einnahmen auf über 5.000 Dollar steigen, sollte man ein weiteres AdSense Konto anmelden. So kann man der Gefahr aus dem Weg gehen, dass das AdSense Konto einmal gebannt wird – ob fälschlicherweise, oder nicht – denn dann hat man ja immer noch das andere zur Verfügung.
Mit Hilfe des Konkurrenzfilters kann man zum Einen Anzeigen der Konkurrenz ausblenden und zum Anderen Anzeigen, die überhaupt keine Klicks generieren.
Um die Klickrate abermals erhöhen zu können, hat es sich als geeignet herausgestellt, die Anzeigen mit Bildern zu verknüpfen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig auf die Bestimmungen von Google zu achten und zwar, dass das Bild und die Anzeige klar von einander getrennt sind.
AdSense als Navigation ist auch ein gutes Mittel, um die Klicks steigen zu lassen.

Das sind viele Tipps, die in Verbindung wirklich eine gute Voraussetzung für hohe AdSense Einnahmen sind.

Von:http://www.seoline.de/seo-blog/365-wie-man-adsense-einnahmen-verbessern-kann/


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.