~*~ Meine Welten ~*~
- Zeichnungen, Drucke, PC-Grafiken

04.09.2010 um 15:14 Uhr

31.8.2010, I: Ein Akt, ein Akt! ;)

von: AngelInChains   Kategorie: Statuen & Engel

Ich glaube, die Proportionen stimmen.

Bleistift auf weißem Papier, A 5

31.8.2010, 18:02 bis 18:22 (20 Minuten)

~P~

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. apres schreibt am 06.09.2010 um 16:36 Uhr:Entblößte Brüste? Das geht ja gaaaar nicht. Skandalös! Pass bloß auf, dass sie dir deshalb den Laden hier nicht zumachen ;-))

    Ich finde es sehr schön. Würde auch sagen, dass die Proportionen stimmen und der Faltenwurf ist auch sehr gut gelungen.
  2. AngelInChains schreibt am 06.09.2010 um 17:18 Uhr:Danke!

    Ich hab aber auch überlegt, ob ich das jetzt poste, oder nicht. Man weiß nie, wie pingelig jemand ist ;) Wär aber auch ne interessante Frage: Würd ich jetzt ein Foto von einer griechischen Statue, die nackt ist, posten, würde mein Blog dann gesperrt werden?!
  3. apres schreibt am 07.09.2010 um 11:56 Uhr:Gute Frage. Eigentlich ist es ja Kunst, keine Pornographie und sollte daher erlaubt sein. Aber wie du schon sagst, man weiß nie, wie genau es da einer nimmt...

    Ich hab auf meinem Blog vor Jahren ein Foto einer immerhin halbnackten Statue gepostet und mich gibt's noch ^^

    Und Seren_a postete kürzlich ein Bild aus einem indischen Tempel, welches ein Paar in recht eindeutiger Pose darstellt und ihr Blog ist auch noch da. Noch ;-)
  4. AngelInChains schreibt am 07.09.2010 um 17:03 Uhr:Ich finde auch, generell sollte man erst einmal zwischen Kunst/Kultur und Pornografie unterscheiden. Nur was, wenn das kulturelle Foto pornografisch ist (sexuelle Tempel-Darstellungen oder zB die pornografischen Wandmalereien in Pompeji)? Dann wär auch wieder die Frage, wenn die erlaubt wären, was wäre mit klassischen Gemälden, die eindeutig Geschlechtsverkehr zeigen? Den "Traum der Fischersfrau" von Hokusai würde ich, obwohl da Bild durchaus bekannt ist, wohl eher nicht hier posten.
  5. apres schreibt am 07.09.2010 um 17:57 Uhr:Ich glaub, darüber kann man bis zum Umfallen streiten. Diese Gemälde oder Statuen sind ja eigentlich öffentlich zugänglich und daher für jedermann sichtbar, warum sollte man daher also ein Geschrei anstimmen, wenn jemand Fotos davon im Internet zeigt? Sicher, da sind sie einer noch größeren Masse zugänglich und somit auch Kindern und dann ist man beim Jugendschutz.
    Man könnte damit argumentieren, dass es ja nur Darstellungen sind, also gewissermaßen abstrakt, nicht lebendig und nicht real. Wobei dann wieder die Frage aufkäme, wie es sich mit Aktfotografien verhält.

    Eben weil jeder eine andere Meinung hat, wo Kunst aufhört und Pornographie anfängt, wird man da nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen.

    Ich persönlich denke, dass einfach nur (halb)nackte Statuen in Ordnung gehen. Alles, was mehr in pornographische Richtungen geht, würde ich eher nicht posten. Ich bin da doch lieber ein bisschen übervorsichtig, bevor deswegen mein Blog gelöscht wird.
  6. AngelInChains schreibt am 07.09.2010 um 20:04 Uhr:Dass es nur Darstellungen sind, ist meiner Meinung nach kein Argument, weil Pornofotos ja auch nur Darstellungen sind ;)

    Ich persönlich würde die Grenze da ziehen, wo es um sexuelle Handlungen geht. Also nackt rumsitzende/rumstehende Personen sollten kein Problem sein, sollte, die an sich oder an anderen nackten herumfummeln, eher nicht ;) Auch, wenns Soft-Erotik ohne viele Details wäre.

    Dennoch wäre es nicht schlecht, wenn ein Blogbetreiber sich zu solchen Fragen äußern würde, aber das halt ich bei Blogigo eher für unwahrscheinlich. ;)
  7. apres schreibt am 07.09.2010 um 20:12 Uhr:Ja, da kann man hier sicher lange drauf warten... ^^

    Hab grad mal geschaut, was in den AGB dazu steht, aber da werden nicht mal pornoraphische Inhalte verboten, sondern es heißt einfach nur was von "im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen nutzen"... das ist in der Tat sehr weit auslegbar ;-)
  8. AngelInChains schreibt am 07.09.2010 um 20:46 Uhr:Es gibt aber auch noch die Seite "Verstöße melden", die ich schonmal genutzt habe, als jemand RICHTIGE Pornofotos in seinem Blog gesammelt hatte. Da steht:

    "Wenn Du die Vermutung hast, dass Inhalte eines blogigo Weblogs jugendgefährdend, pornographisch, gewaltverherrlichend sind oder in sonstiger Weise ein Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, setze uns bitte mittels des untenstehenden Formulars in Kenntnis ohne zuvor Kontakt mit dem User aufzunehmen."

    Also Pornografie ist verboten. Nur, sind unpornografische Akte nun "jugendgefährdend", oder nicht? "Jugendgefährdendes" ist ja auch verboten.
  9. apres schreibt am 08.09.2010 um 13:33 Uhr:Ich würde einfach mal sagen: nein, sie sind nicht jugendgefährdend. Auch als Kind sieht man ja durchaus mal nackte Menschen, in der Familie, im Schwimmbad in der Dusche... Ein nackter Körper ist ja erstmal was ganze Natürliches, nichts Schlimmes. Ich fürchte, da wird auch sehr oft ein übertriebenes Schamgefühl vermittelt.

    Aber das ist nur meine Meinung, also keine Garantie ;-)
  10. AngelInChains schreibt am 08.09.2010 um 16:49 Uhr:Also ich hab meine Familie nie nackt gesehen O_o Na gut, meine Mutter, die hat, als ich ein ganz kleines Kind (ca 2-5 Jahre) war, zusammen mit mir gebadet. Aber das wars dann eigentlich.

    Wobei ich trotzdem meine, Nacktheit ist erstmal nix Schlimmes. Mir gehts sowieso auf die Nerven, dass die meisten Leute, jedenfalls wirkt es so, nix Nacktes mehr sehen können, ohne sofort an Sex zu denken. Nicht, dass Sex nicht auch natürlich wär, aber so wird unsexuelle Nacktheit von vielen Menschen sofort ausgeschlossen, weil immer gleich alles Sex, Sex, Sex, bedeutet. So kannste dann nichtmal mehr ne nackte Statue hinstellen, ohne dass es was Anrüchiges hat und Leute sich drüber beschweren.
  11. apres schreibt am 08.09.2010 um 22:06 Uhr:Ja, genau das meine ich! Man sollte eigentlich meinen, dass die Leute heuzutage toleranter wären. Nacktheit ist nichts Schlimmes und Sex doch eigentlich auch nicht, aber es wird irgendwie von vielen so betrachtet und ist deshalb verpönt. Es ist was Intimes, Privates und sollte meiner Meinung nach deswegen nicht in zu großem Maße in die Öffentlichkeit getragen werden. Aber nicht, weils schlimm oder unnatürlich wäre oder so.

    Deswegen müssen wir ja auch hier diese Diskussion führen und können nicht einfach die Fotos oder Zeichnungen hinstellen und sie von anderen bewundern lassen...
  12. AngelInChains schreibt am 09.09.2010 um 16:19 Uhr:Ich habe den Eindruck, die Gesellschaft heute ist kein bisschen toleranter, als früher, sondern bloß sexbesessener. Sex überall, aber unsexuelle Nacktheit wird geradezu als unmöglich betrachtet, und wer sich der omnipräsenten Sexualisierung nicht anschließt (zB, weil er in ner nackten Statue nix Sexuelles sieht und das völlig natürlich so findet), gilt sowieso als "komisch".

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.