SweetFreedom

24.01.2018 um 07:55 Uhr

Frust_Fressen

Sch... Crohn. Verdammter Untermieter. 

Es geht nicht mehr so weiter. Seit einiger Zeit versuche ich, dem Darm Regenerationsphasen zu verschaffen, indem ich entweder täglich faste oder ADF mache. Früher habe ich sehr gute Erfolge erzielt mit diesen Dingen. Zur Zeit geht nichts mehr.

Ich gehe auf wie ein Hefekloß (das ist relativ und ist für andere meist nicht sichtbar, höchstens der geblähte Bauch) und habe Entzündungen, kriege Ausschläge, was weiß ich noch...

Ich muß wohl endlich begreifen: Es ist widersinnig, sich permanent selbst eins reinzuschlagen und dann Zeit zur Heilung zu geben.

Whole30, Paleo, whatever ist immer mit mehr Zeitaufwand verbunden. Man kann nicht so spontan sein und bei Festen ist man oft die eine, die nicht alles essen kann. Teuer, sehr teuer war mein Whole30-Ausflug. An das ständige Kochen hatte ich mich irgendwann gewöhnt, es hat auch Spaß gemacht, war allerdings auch anstrengend. 

Aber ich weiß noch, daß ich bis Tag 30+x sehr fit war (nach Überwinden der ersten schlimmen Tage), besser schlafen konnte und ich hatte sehr „gute Nerven“. Man kann nicht übersäuern, da man weniger Kohlenhydrate und sehr viel Gemüse ißt.

Was soll ich jetzt tun? Ich lebe immer nach dem Prinzip „ganz oder gar nicht“. Ab und an zu „cheaten“, kann ich mir nicht vorstellen. Aber anders wird es nicht gehen. Die Darmflora benötigt mehr Kohlenhydrate als ich beim letzten Mal bereit war „zu geben“. Darmflora... Das tolle Pulver der Ärztin, die diese bekannten Bücher über den Darm schreibt, hat mich echt fertiggemacht. Ich kriegte komische Wallungen davon, obwohl ich nur einen Bruchteil der empfohlenen Menge nahm. An einem Tag saß ich in einem Restaurant und beobachtete mich selbst dabei, wie ich einen Mops auf der Straße minutenlang fasziniert betrachtete... dabei mag ich Möpse überhaupt nicht. 

SO wie es ist, geht es nicht mehr. Bin zu alt für den Sch... Muß mich zusammenreißen und wieder ein System finden, das mir hilft. Ich beneide alle, die einfach essen können, was sie mögen. Seit 2000 darf ich nun ständig schauen, wie ich den Crohn in Schach halte.

Aber ich schaffe das...

 


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.