SweetFreedom

04.11.2017 um 11:06 Uhr

Whole30 Ende

Es geht mir nicht mehr gut.

Ich glaube, daß die Darmflora nicht o.k. ist, obwohl ich mir nicht denken kann, was passiert ist. Vor einigen Tagen kippte ein Schalter um auf "depressiv verstimmt" - und das geht auf die Dauer nicht.

Ich bin irgendwie gefrustet, weil ich nach wie vor annehme, daß das Essen, was ich über einen Monat lang konsumiert habe, absolut nicht schädlich sein sollte.

ABER wir sind eben keine Maschinen, jeder ist einzigartig. Der Darm ist mein Schwachpunkt und er macht oft was er will.

Ich habe keine Ahnung, wie ich nun weitermachen soll.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. indalo schreibt am 04.11.2017 um 13:03 Uhr:Puh, und nun... ja, was nun? Weiß niemand so genau. Andererseits kenne ich diesen Schalter und frage mich, ob das die Winterdepression ist. Seit ein paar Tagen kämpfe ich auch mit allem möglichen, eine Freundin sagte gestern das gleiche. Ich persönlich weiß, dass ich viel verändert habe, an allen möglichen und unmöglichen Schrauben gedreht habe, und doch passt nichts davon so richtig zu dieser Erschöpfung. Bei ihr hat sich nichts geändert, und trotzdem kostet alles mehr Energie. Du hast vor nem Monat was geändert - und jetzt folgen die Konsequenzen? Hmm... kurios.
  2. SweetFreedom schreibt am 04.11.2017 um 18:09 Uhr:Ja. Danke fürs Mitdenken, indalo.
    Interessanterweise habe ich im Forum den Beitrag einer Frau gefunden, der genau meine Beschwerden beschreibt. Ihr ging es auch erst super, plötzlich kehrte sich alles um und ihre Colitis machte Probleme, die Psyche, die Haut usw.
    An Winterdepression muß man denken, da hast Du recht. Sollte vielleicht mal die Lichttherapielampe reaktivieren. Das merkwürdige ist, daß ich wirklich von heute auf morgen einen massiven Stimmungseinbruch hatte, der mir echt Angst eingejagt hat.
    War heute bei meinem "Experten", der mich wieder geradebiegt, den Atlas zurechtschiebt und usw. Ich war das reine Wrack. So schlimm ist es lange nicht gewesen. Der ganze Bauchraum tat beim Abtasten weh...
    Seit 1999 darf ich nun die Sperenzchen des Crohn mitmachen. Ich habe manchmal einfach keine Lust mehr. Man sucht und ackert, aber am Ende bin ich wieder so klug wie zuvor.
    Liebe Grüße
    S.F.
  3. indalo schreibt am 04.11.2017 um 18:24 Uhr:Wie ging es mit der Frau aus dem Beitrag weiter? Oder ist das ganz aktuell?

    Ich habe auch mal gehört, dass wenn man das innere reinigt, es erst schlimmer wird, vielleicht auch erst nach 30 Tagen. So richtig erklären kann ich mir das noch nicht, die Frage, wie du jetzt weiter machst, bleibt dennoch bestehen. Durchziehen oder abbrechen?
  4. SweetFreedom schreibt am 04.11.2017 um 19:48 Uhr:Ich habe es jetzt abgebrochen, werde mir aber (wie früher auch) ein paar Regeln überlegen.
    Die Entgiftung kommt eigentlich eher, dachte ich.
    Die Frau aus dem Beitrag hat auch abgebrochen und nach einer Weile ging es ihr wieder besser.
  5. indalo schreibt am 05.11.2017 um 08:52 Uhr:Hmm, okay. Dann hoffe ich, dass es dir bald besser geht!
  6. SweetFreedom schreibt am 05.11.2017 um 11:36 Uhr:Danke Dir!
  7. lousalome schreibt am 13.11.2017 um 09:58 Uhr:Ich nehme seit letztem Jahr in der dunklen Jahreszeit Vitamin D und K (sollte man zusammen nehmen). Quasi Sonne in Tablettenform. Damit fühle ich mich viel besser trotz des Lichtmangels.
    Dir alles Gute und dass es dir bald besser geht.
  8. SweetFreedom schreibt am 14.11.2017 um 17:06 Uhr:Danke, Lou!

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.