Rockabella Baby

31.05.2008 um 15:48 Uhr

Bitte wurde nicht erhört...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Es regnet, und regnet, und regnet.....

Und aus der Fahrt mit dem Baby unten auf dem Foto wurde heute nix Traurig

30.05.2008 um 23:13 Uhr

Bitte,bitte....

Ich brauche morgen dringend schönes Wetter, sonst wird aus dem hier nix....

30.05.2008 um 22:37 Uhr

Noch mehr Jobinfos.....

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

  erhielt ich als Info von ner Arbeitskollegin....

 

Eine Krankenschwester ist:
Eine in den Kittel gesteckte,
um 5 Uhr geweckte,
aus der Familie gerissene,
um die Mittagspause beschissene,
auf dem Boden kriechende,
langsam dahinsiechende,
von Patienten geplagte,
vom Stress gejagte,
in Büchern grabende,
auf dem Trimmpfad trabende,
niemals verschnaufende,
ewig Kaffee saufende,
um die Ruhe gebrachte,
immer kleiner gemachte,
mit den Nerven erledigte,
in allen Gliedern geschwächte,
meistens müde,
nicht sehr prüde,
nach Liebe sehnende,
morgens schon gähnende,
zum Wochenenddienst ernannte,
zum Ordnungsdienst verdammte,
stehts fröhliche Bürgerin in bequemen
Schuhen!

30.05.2008 um 22:25 Uhr

So eine verfluchte Sch....

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Nur gut, dass ich selten Schimpfwörter gebrauch...

Ich hatte heute Spätdienst, wir hatten nur 3 Aufnahmen, eine Verlegung als Notfall, und den anderen Kram , der immer noch so anfällt. Alles auch noch völlig ok...wenn da nicht ein paar Leute der Meinung gewesen wären ihren von irgendwoher angestauten Frust an mir auslassen zu müssen.

Ich war leider heute den ganzen Dienst im Besitz des tragbaren Telefons( wir teilen uns das immer auf, damit jemand den Überblick behält)

Da ranzt mich als erstes die Chirurgin an, für eine Sache, die ich nicht wissen konnte.Gut, abgesehen davon, das es ja nicht nötig ist, sich am Telefon mit Namen zu melden(welch überflüssige Höflichkeitsfloskel)kann ich nichts dafür daß sie heute Dienst hat, und wir ihr die Frau auf den OP Tisch verschafft haben. Das nennt man nur Pech gehabt, und viel Spaß im selbstgewählten Beruf. Wir sind da schließlich zum Arbeiten, und nicht um im Dienstzimmer fern zu sehen.

Dann hatte ich am Telefon eine mehr als besorgte Angehörige, die nach ihrer Mutter fragte. Diese ist gestern zu uns gekommen, und da hatte ich schon arge Mühe ruhig zu bleiben, und nicht zu sagen, dass wir hier nicht bei Wünsch Dir was sind, sondern in einem Akutkrankenhaus. Ich habe für jede Art von Besorgnis vollstes Verständnis, und freue mich eigendlich immer, wenn Angehörige sich einbringen. Wenn aber jemand neu kommt, und innerhalb der ersten viertel Stunde steht jemand 3 x auf dem Flur,und fragt, wo ich bleibe??? Abgesehen davon, dass unsere Station 20 Betten hat,die wir nachmittags zu 2 Personen schmeißen, mit manchmal bis zu 10 und mehr richtigen Pflegefällen.

Ich habe dann nett darum gebeten mir wenigstens die Zeit zu lassen meine Sachen zusammen zu suchen, dies wurde auch mit ein paar nicht netten Kommentaren bedacht. Den Arzt hatte ich dann zum Glück schon vorgewarnt, und das war auch gut so....

Wie schon gesagt hatte sie mich dann heute am Telefon und begrüßte mich mit den Worten:" Guten Tag hier ist schon wieder die nervige Fr. XXX" Was soll ich dazu sagen,müssen solche Kommentare sein??? Bei mir kann sich jeder gerne nach dem Befinden erkundigen, und abgesehen davon , daß ich am Telefon gar keine Auskunft geben darf, versuche ich immer die Angehörigen zu beruhigen. Solche Kommentare halte ich allerdings absolut für überflüssig, und sie machen Anghörige nicht beliebter. Ich habe Verständnis für die Sorgen, denn der Mutter gehts nicht gut, aber man sollte alles in angemessener Weise kären, denn ich kann nicht Hexen....

WOBEI....

 

 

Die Legende von der Erschaffung der Krankenschwester


Als der liebe Gott die Krankenschwester schuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden.

Da erschien ein Engel und sagte: "Herr, ihr bastelt aber lange an dieser Figur!" Der liebe Gott antwortete: "Hast du die lange Liste spezieller Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll als Mann und Frau lieferbar sein, wartungsfrei und leicht zu desinfizieren, aber nicht aus Plastik, sie soll Nerven wie Drahtseile haben und einen Rücken, auf dem sich alles abladen läßt, dabei aber so zierlich, daß sie sich in viel zu kleinen Dienstzimmern wohlfühlen kann. Sie muß fünf Dinge zur gleichen Zeit tun können und soll dabei immer noch eine Hand frei haben."

Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte: "Sechs Hände, das wird kaum gehen!" "Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen", sagte der liebe Gott, "aber die drei Paar Augen, die schon das Standardmodell haben soll: ein Paar, das nachts durch alle Wände sehen kann, damit eine Nachtwache zwei Stationen betreuen kann, ein zweites Paar im Hinterkopf, mit dem sie sieht, was man vor ihr verbergen möchte, was sie aber unbedingt wissen muß, und natürlich das eine hier vorn, mit dem sie einen Patienten ansehen kann und ihm bedeutet: 'Ich verstehe sie und bin für sie da', ohne daß sie ein Wort sprechen muß."

Der Engel zupfte ihn leicht am Ärmel und sagte: "Geht schlafen, Herr, und macht morgen weiter." "Ich kann nicht", sagte der liebe Gott. "Ich habe bereits geschafft,
daß sie fast nie krank wird, und wenn, dann heilt sie sich selber; sie kann
begreifen, daß zehn Doppelzimmer 40 Patienten bedeuten kann, aber zehn Stellen oft
nur fünf Schwestern sind; sie hat Freude an einem Beruf, der alles fordert und
schlecht bezahlt wird; sie kann mit Schaukelschichten leben und kommt mit wenig
freien Wochenenden aus."

Der Engel ging langsam um das Modell der Krankenschwester herum: "Das Material ist
zu weich", seufzte er. "Aber dafür zäh", entgegnete der liebe Gott. "Du glaubst gar
nicht, was es alles aushält!" "Kann sie denken?" - "Nicht nur denken, sondern auch
urteilen und Kompromisse schließen", sagte der liebe Gott.

Schließlich beugte sich der Engel vor und fuhr mit dem Finger über die Wange des
Modells. "Da ist ein Leck", sagte er. "Ich habe euch ja gesagt, ihr versucht zuviel
in das Modell hineinzupacken." - "Da ist kein Leck, das ist eine Träne." - "Wofür
ist die?" "Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit",
sagte der liebe Gott versonnen.

"Die Träne - die Träne ist das Überlaufventil!"

Vielen Dank an Ryan bei dem ichs gefunden hab.....

29.05.2008 um 21:36 Uhr

Stöckchen...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Stöckchen

 

Stöckchen… geklaut bei Galahad und der hats bei Clarice geklaut...

1. Auf was kannst du eher verzichten? Schokolade oder Alkohol?

Bei mir ist es eindeutig der Alkohol, bin eh immer der Fahrer

2. Hat die Farbe Gelb eine Bedeutung für dich?

Nein, außer es will jemand nen Kanarienvogel sehen

3. Wer hat dich letzte Woche genervt?

Nur die Angehörigen von unseren Pat, die immer alles sofort möchten, am Besten gestern....

4. Trägst du Schmuck?

Ja... immer eine Kette mit einem Würfel in Silber. Wenn ich weggehe ne Uhr und einen Ring. Ohrringe sind leider auch fast immer Würfel, ich steh halt drauf

5. Wann fühlt sich ein Tag endlos an?

Meine Tage sind meistens zu kurz. Ich kenne das Gefühl eher selten...

Wer will auch mal? :-)

 

27.05.2008 um 21:09 Uhr

Es hat mich mal wieder angelacht...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Orakel

...diesmal für die Liebe!

 

www.gummibaerchen-orakel.ch

 

 

Zwei rote, drei orange Bärchen

Sie starten den Liebestalk!

Ah, von Ihnen kann man noch lernen! Drei orange Bärchen der heiteren Flirtbegabung und dazu zwei rote der verhaltenen Leidenschaft. Damit könnten Sie sofort eine Liebes-Talkshow starten. Mit den zwei roten Bärchen haben Sie die richtige Dosis Streitlust, dazu eine schöne Prise Ungeduld und ein kaum verhohlenes Streben nach Dominanz. Sie können sich in jedes Rededuell wagen. Und dazu haben Sie noch die heitere Kontaktfähigkeit der orangen Bärchen. Damit können Sie zweierlei gewinnen - den Streit und das Publikum. Sie erreichen die höchsten Einschaltquoten! Die besten Werbeeinnahmen! Und übrigens nicht nur in den öffentlichen Medien. Auch zu Hause. Sie schaffen es, dass Leute in Ihrer Umgebung, zum Beispiel Ihre Partner, aufmerksam zuhören. Dass die sogar auf Sie eingehen. Sich öffnen. Sich bekennen. Das geht mit dieser Bärchenkombination. Mit Ihrem Talent. Wie machen Sie das? Lassen Sie uns raten: Vermutlich loben Sie Ihre Partner oder bedanken sich für eine Gefälligkeit. So schaffen Sie Offenheit, der Partner fühlt sich verstanden, wenn Sie seine Taten anerkennen, fühlt sich also sicher und traut sich, von sich selbst zu erzählen. Das machen Sie gut. Weiter: Mit dieser Bärchen-Kombination achten Sie auf die Körpersprache. Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, da greifen Sie gleich massierend ein und fragen freundlich: Hast du heute viel aushalten müssen, dass du so verspannt bist? Das ist gut, das ist klug. Das ist partnerschaftliche Gesprächsführung. Und dann wiederholen Sie den Teil der Erzählung, der Sie besonders interessiert: Deine Mutter hat versucht, etwas über deine Pläne herauszukriegen? Das ermuntert Ihr Gegenüber weiterzureden. Sie sind wirklich ein geborenes Genie der liebevollen Kommunikation! Jedenfalls ab jetzt. Denn, anders als früher, vollenden Sie nie die Sätze Ihres Partners. Trotz Ihrer Ungeduld. Auch wenn Sie schon zu wissen glauben, was kommt. Sie warten ab, bis er oder sie seine Sätze selber zu Ende bringt. Und ganz sanft lenken Sie die Aufmerksamkeit auf Gefühle: Da bist du mit Recht stolz gewesen! Oder: Bist du da nicht wütend geworden? Oder: Da musst du dich doch übergangen gefühlt haben! Und wenn Ihr Partner sich so verstanden fühlt - und wir fühlen uns bereits von Ihnen verstanden - bitten Sie ihn behutsam, Genaueres zu erzählen. Sie machen das wunderbar liebevoll. Sie bieten ihm eine sichere Umgebung, gehen Sie mit ihm spazieren, kuscheln Sie sich mit ihm auf dem Sofa ein, sorgen dafür, dass er relaxen kann. Und als Dank erfahren Sie nicht nur mehr, als der andere je erzählen wollte. Auch Sie finden dann ein offenes Ohr. Ganz unter uns gesagt: Das ist nicht nur grossartig für eine bestehende Partnerschaft. Mit dieser Kombination können Sie jederzeit eine neue auftun. Wer würde nicht gern in Ihrer Nähe sein! Na, aber jetzt reden wir erstmal über die alte, okay?

Orakel vom Dienstag, 27. Mai 2008, 21:05 Uhr

 

25.05.2008 um 12:11 Uhr

Konzert

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: J. Cash

Nachtrag 2: Konzert gestern.....


Es fing alles super an!! Meine Freundin hat mich abgeholt, und wir haben noch 2 weitere Personen abgeholt. Der eine davon hatte schon etwas vorgeglüht, den anderen kannte ich von früher noch.


In der Kneipe eingetroffen, viel uns auf, dass wir viel zu früh da waren. Außer einer meiner Lieblingsbands saß/ stand da nämlich noch keiner......:-(


Gut, wir warteten, und tatsächlich füllte sich der Laden noch ein wenig.Er wurde leider nicht voll, aber die Jungs haben trotzdem super gerockt!!!


Nur einer kam nicht...Liebelein von letzter Woche, und ich hatte doch so gute Vorsätze...


Hatte mich nett zurecht gemacht, wie immer eigendlich. Nur wurde ich gestern wirklich von jedem drauf angesprochen!! Auf die Haare, die Schuhe, das Aussehen insgesamt. Wirklich von jedem. Dabei kennen die mich alle schon Jahre. Es war sehr aufbauend fürs Ego, kann ich mal so sagen!!!!

Hatte sich die Arbeit mit den Haaren also gelohnt(halbe Stunde mit dem Glätter durch die Mähne, ich hab normalerweise einen extremen Lockenkopf).


Ein Bekannter von mir konnte sich gar nicht losreißen, machte mir dauernd Komplimente, wollte unter der Dusche für mich singen. Ich mag ihn wirklich gerne, und find ihn nett( ja wieder dieses böse Wort, dass Männer und Frauen nicht hören wollen).Aber eben nicht so nett, dass es mehr werden könnte!


Wir hatten alles in allem viel Spass, bis zum nächsten Konzert muß ich jetzt wieder ne Woche warten.....

25.05.2008 um 11:53 Uhr

Kurz vor der Ehe

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: The Caravans, Dirty lil`Town

Nachtrag 1: Der Junggesellinnenabschied!Freitag 23.5.2008


Nachdem ja wirklich schon alles Wochen im Voraus von der Schwester des „Opfers“ und ihrer Freundin geplant war, ging es dann am Freitag endlich los.

Wir haben uns alle am Bahnhof getroffen, und sind dann erst mal nach Köln, um dort auf nem „Partyschiff“ zu feiern.

Am Bahnhof war das Opfer (nennen wir sie N) total geschockt. Sie dachte wir machen einen Tag später Party. Und als ihr Freund sie dann ja irgendwann aus dem Auto zu uns bringen wollte(er war so nett, und hat sie gefahren) hat sie ihn wohl erstmal richtig angeranzt. Sie wollte ja schließlich woanders hin.....


In Köln angekommen, haben wir sie dann etwas verwirrt, denn bis dahin wußte sie ja immer noch nicht, was wir machen. Der Schock der Überraschung hatte etwas nachgelassen, sie hatte allerdings auch in der Bahn schon gut getrunken(Wir hatten zum „vorglühen“ Sekt und Mixgetränke dabei).

Angetrunken sieht man alles etwas leichter, und sie ließ sich willig führen.

Auf dem Weg bekam sie sogar noch ein Ständchen gesungen, von 2 Jungs, die ihre Gitarren dabei hatten.

Wir näherten uns dem Schiff, und so langsam kam sie drauf. Sie bekam ein Krönchen auf , das blinken konnte, wir anderen hatten alle schwarze Shirts mit dem Aufdruck Playing the Game an.

(Ihres war rot mit der Aufschrift GAME OVER....)

Auf dem Schiff, waren noch mehr „Abschiede“ und meine Freundin ist mit ihrer „Verkleidung“ echt gut weggekommen. Was wir da gesehen haben, hätte ich nicht machen wollen ;-) Sie musste auch keine blöden Spiele machen, wir wollte einfach nur feiern!!

Abgesehen davon, dass die Musik für meine Ohren absolut sträflich war, dazu noch ohrenbetäubend laut, war der Abend echt super! Die Überraschung ist voll gelungen, so sollte das sein.

Gleich treff ich mich mit ihrer Schwester, um den Bericht vom Rest des Abends zu hören, denn ich mußte nach Hause als das Schiff wieder angelegt hatte. Arbeit rief.

Die Fotos , die ich gemacht habe, habe ich gerade gebrannt, die bekommt sie gleich.....;-)

25.05.2008 um 01:45 Uhr

Mitglieder bei Blogigo

Habe in der Seitenleiste einen Link mit " ein neuer Anfang"

Macht doch mit um zu sehen, wieviel aktive Mitglieder Blogigo hat. 

Gefunden bei ignorabo

   
   
   

 

25.05.2008 um 01:28 Uhr

Anders als geplant...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Natürlich kam es völlig anders, als ich mir das so gedacht hatte....

Der ausführliche Bericht kann erst morgen folgen, denn ich bin gerade erst total fertig nach Hause gekommen.

Aber schon mal vorweg: der Abend war schön

                                  ER war nicht da.....

 

Bis morgen(oder besser gesagt, bis später! Schlaft gut!

24.05.2008 um 18:31 Uhr

Party...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Da hab ich schon Urlaub, und dann ??? Die letzten 2 Tage war einfach mega viel los. Wie immer eigendlich. Warum hat mein Tag immer nur 24 Stunden???

Gestern hatte eine Freundin ihren Jungesellinnen Abschied (Bericht folgt) und heute ist das Konzert, wo ich schon die ganze Woche drauf warte. ( Bericht folgt ebenfalls)Habe mich seelisch und moralisch darauf eingestellt völlig cool zu wirken, ihm einen auszugeben, und so zu tun, als könnte ich noch 1000 andere haben und sei nicht weiter interessiert...

Meistens kommt es allerdings eh anders, als man denkt.......

22.05.2008 um 13:55 Uhr

Fotos

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Habe gerade in einer ewig lang dauernden Aktion meine Fotos auf dem PC sortiert.

Das eigendlich aber auch nur, weil ich alle paar Monate Sicherungskopien brenne, damit mir die Sachen bei einem PC Absturz nicht verloren gehen,

Da sieht man erstmal, wieviel sich da im Laufe der Zeit so ansammelt. Habe mir auch zum 100. mal vorgenommen, es beim nächsten Mal direkt zu sortieren. Mal sehen, wie lange der Vorsatz hält....

22.05.2008 um 02:47 Uhr

Ich werd alt...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: Ronnie Nightingale and the Haydocks

Schön wars!!!

Habe mich heute abend sehr spontan mit einer Freundin in der Stadt getroffen. Wäre wahrscheinlich ein ruhiger Abend zu Hause geworden, sollte aber Gott sei Dank wohl nicht so sein!!

Zuerst waren wir einfach nur nett was trinken, und haben uns wirklich gut unterhalten, geredet über dies und das, es war schön. Zu etwas vorgerückter Stunde sind wir dann noch in ne Disco( na ja ...so ne Art Disco ) gegangen. Ich war da bestimmt 3 Jahre nicht mehr, aber lustig wars. Meine Güte, was da für ein Publikum rumlief....

Am besten finde ich immer die Mädels, denen man ansieht , dass sie sich extra für den Laden aufgebrezelt haben. Dabei haben sie allerdings wohl spätestens nach dem Anziehen der Klamotten nicht mehr in den Spiegel geschaut, sonst wären sie so nie im Leben weggegangen!! Das ging mal so GAR NICHT. Alle konnten lesen, was in großen Buchstaben auf der Stirn stand.... Fi.....mich.....

Ich jedenfalls hatte meinen Spass, ein bißchen getanzt, geschaut, und zu guter letzt noch einen sehr langjährigen Bekannten getroffen.

Den Abend kann man ruhig so nochmal wiederholen. Meinetwegen auch ruhig spontan, denn ich fand ihn super schön.

Am Schluß war die Musik nicht mehr ganz so berauschend, da fiel uns das Gehen leicht. Man soll halt gehen, wenns am Schönsten ist.

Gerne wieder!!

21.05.2008 um 13:27 Uhr

Nachtrag zum Thema Nett

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: Smokestack Lightnin'

Hier noch einmal eine etwas ausführlichere Beschreibung zum Thema "wie backe ich mir einen Mann" lach...

Er sollte schon einigermassen vorzeigbar sein, wobei natürlich die inneren Werte zählen, die man jedoch am Anfang gar nicht kennen kann. Also spielt das Aussehen da schon eine große Rolle. Man sollte sich schließlich wenigstens sympatisch sein.

Auch ist es nicht schlecht, wenn "er" wenigstens annährend die gleichen Interessen hat, denn für mich ist es nicht erstrebenswert weiterhin alleine rumzuziehen, wenn ich doch zu Hause jemanden hab.

Ich bin relativ temperamentvoll, und da sollte "er" natürlich ein wenig mithalten können. Oder wenigstens in der Lage sein, mich ab und zu zu zügeln, ohne dass ich es merke :-)

Ich bin Schütze, also kann ich zuviel Einengung nicht gebrauchen. Bin aber durchaus furchtbar anhänglich.

Es ist also nicht ganz so leicht was passendes zu finden....

Und zum Thema nett *lächel*.... natürlich sollte er mich schon nicht ausnutzen, fremd gehen, usw. Er sollte aber auch selbstbewußt sein, dies ausstrahlen, und seinen eigenen Kopf haben. Es gibt nix schlimmeres wenn man fragt was wir heute machen, und es kommt immer : "Schatz, was Du willst" Argh, bei sowas könnte ich mir auf Dauer mein jeweiliges Essen nochmal durch den Kopf gehen lassen.

 

Ist doch eigendlich ganz einfach , oder???? *grins*

 

20.05.2008 um 20:30 Uhr

Searching...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: immer noch Sunset Boppers

Habe gerade einer Freundin von meinem neuen Schwarm erzählt. Man muß dazu sagen , dass wir zum Glück wirklich NIE den gleichen Geschmack haben...

Habe ihr ein Foto von ihm geschickt, in der Hoffnung, dass sie ihn kennt, denn sie kennt so einige aus der Szene. Nun ja, er war aber nicht dabei. Sie fällte dann ein vernichtendes Urtei über ihn..... Er sähe ja nicht nett aus, viel zu cool... Ich soll mir mal was richtig nettes suchen!!!

Abgesehen davon, dass ich nicht gesucht habe, sondern er mir quasi vor die Füße gefallen ist... WER WILL SCHON NETT????

Den Begriff findet ja selbst ihr Männer schei....

Ich will nett auch nicht. Und außerdem is er ne geile Sau!  

20.05.2008 um 18:06 Uhr

Abstinenz

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: The Sunset Boppers, Midnight Star

Merkt man, dass ich hier lange nicht die Möglichkeit hatte zu schreiben.

Ich denke, meine Einträge werden mit der Zeit auch weniger, spätestens wenn ich wieder arbeiten muss, und früh ins Bett hüpfen sollte.

Aber im Moment genieße ich es, einfach meinen Gedanken, egal welche und an wen, laufen zu lassen.

Durch den Blog hier habe ich ein paar wirklich nette Leute kennen gelernt, die ich nicht missen möchte! Und trotzdem ich fast ein halbes Jahr nicht "da war" sind sie immer noch da, das freut mich sehr.

Nachdem ich meine diversen Einkäufe gut verstaut habe, war ich noch ein wenig fleißig in der Wohnung. Konnte danach auch noch was auf dem Balkon in der Sonne sitzen, und einfach nur genießen.

 

Mein Gott, ist das Leben schön!

20.05.2008 um 15:15 Uhr

Schuhe...

Muß gerade über mich selber grinsen, wg. dem Großeinkauf. Aber Frauen haben ja immer ne Erklärung!

- manche sehen nur gut aus, und man kann nur in ihnen sitzen

- manche sind auch zum Tanzen geeignet

- ein paar bequeme sollten auch dabei sein

-usw, usw. 

20.05.2008 um 15:08 Uhr

Ich wußte...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Musik: The Seatsniffers

... warum es besser ist, wenn ich keinen Urlaub habe, und kein Geld ausgeben kann!!!

Wie Frauen halt so sind, einmal losgelassen...ich darf es eigendlich gar nicht erzählen*rotwerd*

5 Paar Schuhe, 2 Oberteile, 1 Jeans.

Ein T Shirt bedrucken lassen. Alles in allem habe ich heute wohl nach langer Zeit mal wieder etwas über die Strenge geschlagen, aber ich konnte nicht widerstehen. Schließlich will ich auf der Hochzeit gut aussehen, und der Rest hat sich so ergeben..... 

20.05.2008 um 10:06 Uhr

Schön...

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Schon den 2. Tag frei!! Nachdem ich gleich die Sonnenbank besuchen werde( muß für nen Junggesellenabschied und ne Hochzeit etwas Farbe bekommen), werde ich mir mein Rad schnappen, und mich auf den Weg in die Stadt machen. T-Shirt bedrucken lassen, und einkaufen. Vielleicht auch einfach nur bummeln, und ewig Zeit haben. Sehen wie die anderen voller Hektik an einem vorbeirauschen, und einfach nur lächeln, wenn sie einen anrempeln, weil es ihnen nicht schnell genug geht....

 

19.05.2008 um 20:42 Uhr

Dita von Teese

von: TEDDYGIRL   Kategorie: Tagebuch

Die Kurzform ist : ich find sie toll!

 Da ich Urlaub habe,und wieder ins Netz kann , bin ich heute echt viel gesurft...

Und da bin ich mal wieder auf sie gestossen, und hab mich gefreut. Bin auch mit Kleinigkeiten sehr zufrieden zu stellen....