~+~ The Broken Chalice ~+~
Fotografien 1993 - 2010

18.09.2010 um 01:10 Uhr

Warten auf die Ewigkeit

von: AngelInChains   Kategorie: Friedhof

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenS_Hase schreibt am 01.10.2010 um 19:56 Uhr:Ich liebe Friedhöfe...
  2. zitierenAngelInChains schreibt am 02.10.2010 um 22:18 Uhr:Ja, wundervolle Orte. So lange man nicht frühzeitig selbst dort liegen muss, und zwar tot, immer schön.
  3. zitierenPelegrina schreibt am 08.10.2010 um 14:39 Uhr:Wenn man tot ist, merkt mans eh nicht mehr. :o) Tolles Bild!
  4. zitierenAngelInChains schreibt am 08.10.2010 um 14:54 Uhr:Danke!

    Ja, wenn man tot ist, merkt man es nicht mehr. Nur hab ich noch nicht vor, diese Welt zu verlassen ;) Bisschen mag ich mich hier noch umsehen, paar Jahrzehnte. Fänds einfach schade, wenn ich früher gehen müsste. Hätte das Gefühl, der Urlaub hier wär zu kurz gewesen ;)
  5. zitierenPelegrina schreibt am 08.10.2010 um 14:57 Uhr:Ich möchte auch noch so vieles sehen und um mal im Thema zu bleiben, den Melaten Friedhof von Köln zum Beispiel. Ich Nuß schaffe es aber noch nicht mal mit der Kamera auf den Frankfurter Hauptfriedhof und der ist umme Ecke. Plöth!
  6. zitierenAngelInChains schreibt am 08.10.2010 um 16:55 Uhr:Dass man sich Dinge vornimmt, aber es dann doch nicht schafft, kenne ich. Ich wollte einen Friedhof hier in der Stadt auch seit Jahren mal wieder besuchen. Ist bis heute aus Zeit- und Lustmangel nichts geworden. Lust auf den Friedhof hab ich - aber nicht auf 1,5 Stunden Bahnfahrt pro Richtung mit pöbelnden, nach Rauch stinkendden, Menschen.

    Übrigens würde ich mir sehr gerne mal den Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg ansehen. Aber Melaten wär auch toll!
  7. zitierenS_Hase schreibt am 09.10.2010 um 14:04 Uhr:Ich mag lieber kleine, ruhige Friedhöfe, die haben eine andere Atmosphäre als so riesige. Leider kenne ich niemanden, der meine Vorliebe wirklich teilt, denn ich möchte bei meinen Rundgängen nicht vollgetextet werden.
  8. zitierenAngelInChains schreibt am 09.10.2010 um 15:20 Uhr:Kleine sind auch sehr schön. Eine Zeit lang habe ich gerne hier auf dem Dorffriedhof mit seinen wenigen Gräbern gesessen. Wobei es auf großen Friedhöfen auch ruhig sein kann. Zu manchen Uhrzeiten ist man dann auf mehreren Kilometern komplett allein. Hat auch was.

    Bei mir variiert es nach Laune, ob ich auf dem Friedhof reden möchte, oder nicht. Manchmal mag ichs, manchmal höre ich nebenbei über Kopfhörer Musik, manchmal schweige ich auch einfach paar Stunden, und die, mit denen ich spazieren gehe, schweigen ebenfalls.

Diesen Eintrag kommentieren