The simple life of Steffi

07.10.2012 um 00:14 Uhr

Das Herz will was es will

Stimmung: irgendwo zwischen super glücklich und total unglücklich

Hallo meine Lieben,

 

da bin ich wieder, endlich Herbstferien! Die letzten Schulwochen waren echt super anstrengend und ich bin jetzt einfach nur noch erleichtert und glücklich Ferien zu haben.  Heute Abend war ich dann mal wieder bei M. Es hat mal wieder riesigen Spaß gemacht. Wir haben geredet, DVD & Fernsehen geguckt und vorallem haben wir einfach wieder richtig gelacht und das hat so gut getan. Ich habe ihn zugegeben echt vermisst, ich hatte ihn ja schon wieder ein Weilchen nicht gesehen. Abende wie diese sorgen dafür das es mir so verdammt schwer fällt meine Gefühle für ihn zu vergessen. Verdammt, wie ich das hasse und doch gleichzeitig liebe. Wäre es doch nur nicht so verdammt schwer und wüsste ich nur das es ihm ebeso geht. Warum muss er auch so perfekt für mich sein? Wir lachen über die gleichen Sachen, haben immer etwas worüber wir uns unterhalten und und und.. geht es noch besser? Aber wahrscheinlich sollte ich mir einfach nicht zu viel darauf einbilden oder? Wir sind nur Freunde. Und das wird wahrscheinlich auch immer so bleiben.. Und das ist besser, als ganz ohne ihn zu sein. 

 

Endzitat: "At this moment there are 6,470,818,671 people in the world. Some are running scared. Some are coming home. Some tell lies to make it through the day. Others are just now facing the truth. Some are evil men at war with good and some are good struggling with evil. Six billion people in the world - six billion souls. And sometimes all you need is ONE."

 

-S. 

 

 


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.