Trollfutter

24.03.2017 um 20:02 Uhr

Des Volkes Pfürze

Denkt man über die Pfürze der Republik nach bekommt man eine recht spannende Perspektive. Volkswagens Diesel KFZ ....... ein schwergewichtiger Stein im Magen der Rechtschaffenden, einen Halben Bundeshaushalt wert, die platzende Banken wären dagegen ein milder wirtschaftspolitischen Rüpser gewesen. Also als gealtererter Dieselknecht kann ich mich noch gut daran erinnern wie die früher staunen, die Dieselofürze zur Wende, die waren echt noch eklig.

23.03.2017 um 13:07 Uhr

Zeugen Jehovas

sind voll spassig, wenn man sie richtig anspricht. Neulich traf ich auf son Wachturm Pärchen, sprach sie frechgrinsend, mit den Worten: "Oh ihr Armen, müsst hier rumstehen und Zeugs das niemanden interessiert ans Volk verteilen. Aber sagt mal, sind Eure Minen so finster weil sich niemand für diese merkwürdigen Schriften interessiert, oder liegt es daran, dass ihr total untervögelt seid?" an und hatte eine sehr spassige 1/2 Stunde. Am Ende hätt ich das Weibchen mit nach Hause nehmen können, der Bursche stand dem Gedanken des flotten Dreiers doch sehr ablehnend gegenüber, aber das brachte ich dann doch nicht übers Herz, im Alter ist man doch wählerisch und man will ja nicht das Weltbild eines solchen alten Mädchens allzu nachhaltig ruinieren.

 

Hach ja, meine Rolle als satanische Sonnenschein funktioniert noch einwandfrei, obwohl ich dieses verlogene Aas vor Jahren schlafen schickte.

18.03.2017 um 23:12 Uhr

.......


Ich bin nicht ich
Ich bin der,
der mich unsichtbar begleitet,
den ich manchmal aufsuche
und manchmal vergesse.
Der gelassen schweigt, wenn ich rede,
der milde verzeiht, wenn ich hasse,
der hingeht, wo ich nicht bin,
der stehen bleiben wird, wenn ich sterbe.
Juan Ramon Jeminez
....

15.03.2017 um 10:12 Uhr

Worte

Das Leben ist wie ein Spiel mit Bauklötzen, wenn man diese ständig umschmeisst kommt man nie in den Genuss einer gelungenen Konstruktion. Worte sind dabei die einzige Möglichkeit unsre Konstruktionspläne mit unsren Mitspielern zu teilen.

15.03.2017 um 09:08 Uhr

Urlaub

hätt ich eigentlich ab Montag, 2 Kranke spucken mir in die Suppe, blöde, blöde.......

11.03.2017 um 09:46 Uhr

Treue

Was unterscheidet eigentlich

"semper fidelis", immer treu,

von

"Meine Ehre heißt Treue"??

 

Ich mein jetzt mal abgesehen von der Nationalität. 

05.03.2017 um 14:32 Uhr

Inflation

seit sechs, sieben Wochen fällt mir auf, dass die Geldautomaten vermehrt mit 100dertern bestückt werden, warum wohl??

05.03.2017 um 10:21 Uhr

Ob es hier

wohl jemanden gibt der n paar merkwürdige Texte von mir ins Englische übersetzen mag?? Ja ich hab ne Schnapsidee, aber ja und, davon hab täglich Tausende.

02.03.2017 um 12:50 Uhr

Leere

...... an manchen Tagen fühl ich mich so leer und ausgebrannt, wenn dann das Herz einfach aufhören würde zu schlagen wäre das mein perfekter Moment!

28.02.2017 um 08:56 Uhr

Hellau

........ bin das noch ich den ich da in mir spüre? War ich je jemand? Oder ist das alles Müll was da so in mir rumwabert, ein von äusseren Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten überfrachteter dummer Junge, ein Ochse der irgendwelche Karren durch den Dreck zieht.

 

Irgendwie komm ich mir schon eine lange Weile eher FREMD vor, Jahr sind es jetzt, aber wie findet man sich? War ich je jemand? Ich weiss es nicht. 

Nur

eines

spüre

ich

ganz

deutlich,

es

ist

Zeit

zu

gehen!

ABER WOHIN?

23.02.2017 um 12:01 Uhr

Loslassen

Klar ham' wir Fragen aber 'ne Antwort – ham' wir leider nicht
Klar wollen wir fort aber irgendwo ankommen – könn' wir leider nicht
Wir wollen 'ne Formel für ewigen Reichtum – kriegen wir aber nicht

Fanta4 - Einfach sein


Wenn wir dazu verurteilt sind immer in Bewegung zu bleiben, warum akzeptieren wir das nicht? Loslassen erzeugt Gelassenheit. Seit 12 Monaten versuche ich zu ergründen was ich noch so alles loslassen müsste um endgültige Gelassenheit zu erlangen, also quasi subjetive Reisefreiheit. Es ist noch ne ganze Menge UND das Meiste dessen, was übrig blieb ist nichts was ich festhalte, sondern das was MICH festhält! Gehe ich diesen Weg weiter, dann werde ich bald gewaltsam Ketten sprengen müssen, die Kraft dazu hab ich allemal, aber was passiert mit den anderen Glidern?

IST ES STATTHAFT DEN MITGLIDERN EINER KETTE DAS STÄRKSTE GLIED DIESER KETTE, nämlich mich, ZU ENTZIEHEN??

16.02.2017 um 19:05 Uhr

Wirtschaftslage

wie die Lesenden hier ja wissen bin ich Spediteur, seit nun mehr nem 1/4 Jahrhundert selbstständig in leitender Funktion, Bestandteil des "Blutkreislaufes" unserer Konsumgesellschaft. Irgendetwas läuft gerade sehr schief in dieser, unserer Gesellschaft, das Herz, die Produktion, schlägt viel zu langsam. In der Branche verzeichnen wir, meine Kollegen und ich, sowie die diversen Versandleiter, seit Ende November einen Umsatzrückgang von merklichen 20% -/+, aber es gibt keine Hinweise warum. 2008, als ein ähnlicher Mechanismus griff, wusste man warum, sie nannten es Finanzkrise und es gab lautes Getöse, allerdings merkte man davon in der Branche weniger. Seinerzeit lagen die Umsatzrückgänge bei etwa 10%!!! 

 

Was läuft denn da fürn Film?? Ich hab so etwas noch nie erlebt. 

 

 

08.02.2017 um 15:50 Uhr

Spekulativer UnSINN

Während wir davon überzeugt sind, dass alle Vorgänge in dieser Welt, dem Gesetz von Ursache und Wirkung, in ähnlicher Weise wie ein Haus nach einem vernünftigen Bauplan gebaut wird, folgt, hat es sich gezeigt, dass dies in der Quantenwelt keineswegs der Fall ist. Dort regiert offensichtlich der Zufall, das kausale Chaos.

Einstein sagte zwar, dass Gott nicht würfelt, aber die Forschungen der Quantenphysiker offenbarten, dass an der Basis unserer Welt der Zufall herrscht. Wir sollten uns mit dem Gadanken befassen, dass diese unsere Welt von unserem Geist, durch unser Bewusstsein, aus dem Chaos der Basis geschöpft wird.

Es sind wohl wir, die durch unser bewusstes Sehen, Hören, Denken, Fühlen und Handeln diese Welt in jedem Moment neu erschaffen. 

Warum also folgen WIR, die Gesellschaft der Schöpfer, immer und immer wieder den vorgegebenen Denkmustern und GLAUBEN, dass Gott für uns einen Plan hat? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass Gott uns gar nicht nach seinem Ebenbild formte, sondern wir, die Summe der lebenden Menschen, Gott sind??

Jeden Menschen als ein Quantum Gott zu  betrachten würde jedenfalls den ganzen Unsinn der um uns herum geschied, recht passabel erklären.

Nehmen wir des weiteren mal an, dass ein Quantum im Schwebezustand verharrt solange es nicht beobachtet wird und erst im Moment der Beobachtung durch ein Bewusstsein eine Aktion durchführt, gleich einer Roulettekugel die in den Kessel geworfen zufällig eine zur Verfügung stehende Möglichkeit annimmt.

Wie sähe das aus wenn wir Menschen ähnlich reagieren?? Man sollte unter diesen Voraussetzungen sehr, sehr aufpassen wer einen ansieht. Denkt man den Gedanken nur ein Quantum weiter, so bin zumindest ich versucht, mein Smartphone, diese multifunktionale Überwachungsanlage, zu entsorgen. Aber was ändert dies? Wir sind, zumindest zeitweise und ein Selbstbewusstsein vorausgesetzt, bewusst handelnde Individuen, also müssen wir durchaus über die Möglichkeit der bewussten Entscheidung, die dem eigenverantwortlichen Handeln vorausgeht, verfügen.

Tranferiere ich dieses Gedankenspiel in mein reales Dasein, ergibt sich eine Erklärung für mein im Vergleich zu vielen Mitmenschen nicht ganz so ohnmächtige Wirkungsweise. Ich BIN ein scharfer, mir selbst bewusster, Beobachter. Viele die ich beobachte sehen mitunter aber auch sehr erschrocken aus, fühlen sie meine Präsenz???? Bin ich wirklich so widerlich wie es ihr erschreckter Blick andeutet? Und was ist mit mir? Bin ich das Produkt der Betrachtung der Gesellschaft mit der ich mich umgebe??? 




05.02.2017 um 12:38 Uhr

Romantik

„Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.“

Novalis 

 

Ich bin wohl ein Romantiker, wer hätte das geahnt..... 

02.02.2017 um 13:32 Uhr

Ehrlich

Was ist EHRLICH?

Das Unterscheiden von Wahrheit und Lüge kann es ja nicht sein, denn jeder Skeptiker weiß, dass die Wahrheit lediglich die Erfindung eines Lügners ist. Ist Ehrlichkeit die Wirklichkeit? Meines Erachtens JA, aber wir Menschen sind lediglich in der Lage einen mikroskopisch kleinen Ausschnitt dieses wirren, immerwährenden Veränderungen unterliegenden Ablaufes der Ereignisse zu erkennen und unsere Erinnerungen werden subjektiv, rückwirkend und in individueller Plausibilität angelegt. Ergo verkommt das "ehrliche Dasein" zur Folge der subjektiven Wahrnehmung und ist damit äusserst fehlbar ........... also lediglich eine subjektive, absolut individuelle Interpretation der Wirklichkeit, geprägt durch die beschränkten Mittel unserer Wahrnehmungsmöglichkeiten. Was bleibt ist dies alles nicht mehr so Ernst zu nehmen, die Bewertung durch fremde Gehirne als "Lüge" anzusehen und Verantwortung nur noch aus eigener Wertung zu generieren, oder ......???