Trollfutter

31.05.2010 um 16:21 Uhr

Köhler

Stimmung: sehr nachdenklich

Letzte Woche trat der Koch ab und heute betreibt auch noch unser nicht durch uns gewählter Bundespräsident Köhler Fahnenflucht.

Beides sind ausgewiesene Kenner intimer politischer Angelegenheiten und beide verdrücken sich mit eher fadenscheinigen Ausflüchten.

Ich?....... bin gespannt was da wohl demnächst hochkochen wird. Irgendwie kann ich mich des Eindruckes, das die Ratten das sinkende Schiff verlassen nicht erwehren 

31.05.2010 um 13:47 Uhr

Sinngebendes

... nicht mehr kann versucht werden, als den Beginn und die Richtung eines unendlich langen Weges festzustellen. Die Vorspiegelung irgendeiner systematischen und definitiven Vollständigkeit wäre zumindest Selbstbetrug. Vollkommenheit kann hier von dem einzelnen Lernenden nur in dem subjektiven Sinn erreicht werden, daß er alles kommuniziert, was zu sehen er fähig war.

Georg Simmel 

Wer zum Teufel ist denn Georg Simmel?

Neee, keine Wikiantworten ........ Nachschlagen und  Klugscheißen ist mein Metier....*fg* 

Schön formuliert hat er ihn, einen der wenigen sinngebenden Tatbestände der alte, immer noch lernende Männer fesseln kann. Ein Jahrzehnt halt ich jetzt schon Ausschau nach dem jungen Wesensverwandten der sich wirklich für meine Profession interessiert. 

Nun ja, kommt Zeit, kommt Rat, kommt ........ und bis dahin amüsier ich mich halt Anderweitig. Georg Simmel versucht übrigens das Geld zu erklären....... Kohle und Knete, wer hat dazu keine Meinung ..... ?????

31.05.2010 um 11:42 Uhr

Gewonnen ........

Stimmung: böse Zungen munkeln

Man darf wieder STOLZ darauf sein dem DEUTSCHEN VOLKE anzugehören. Ist ja auch wichtig fürs Selbstwertgefühl, wenn man sonst nix hat was einem irgendwie Selbstwert verleiht.

Ne kleine, süsse Azubine hat den Grand Prix gewonnen, jetzt steht ihrer Verwurstung durch einen allseits bekannten TV-Metzger nichts mehr im Wege. Also Leute, auf, auf die Platten und das sonstige Gerümpel kaufen, daheim hinstellen und immer schön darüber freuen das es dem deutschen Volke ein weiteres Mal gelungen ist der Welt zu zeigen wie man siegt.

Den bösen Spruch von ENDSIEG, der mir gerade aus meinem Hohlkopf quellen wollte, den erspar ich mir.

Google is watching me

28.05.2010 um 17:56 Uhr

Auslagen

Stimmung: fresch schmunzelnd

Meine Ansichten zum Thema Auslagen hat der nette, vornehme, alte Herr Vicco von Bülow vor langem treffend auf den Punkt gebracht.

„Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos."

Ja ich weiß ........... aber verteil ich Trollfutter oder nicht!!!

In diesem Sinne, viel Vergnügen.

28.05.2010 um 12:07 Uhr

Wege des Herzens

Stimmung: nachdenklich nachfühlend

Alle Wege sind gleich: sie führen nirgendwo hin. Es gibt Wege, die durch den Busch führen oder in den Busch. Ich kann sagen, daß ich in meinem eigenen Leben langen, langen Wegen gefolgt bin, aber ich bin nirgendwo. Heute bedeutet die Frage meines Wohltäters etwas. Ist es ein Weg mit Herz? Wenn er es ist, ist der Weg gut; wenn er es nicht ist, ist er nutzlos. Beide Wege führen nirgendwo hin, aber einer ist der des Herzens, und der andere ist es nicht. Auf einem ist die Reise voller Freude, und solange du ihm folgst, bist du eins mit ihm. Der andere wird dich dein Leben verfluchen lassen. Der eine macht dich stark, der andere schwächt dich.              

 

Neeee iss nicht von mir, das da oben hab ich bei einem gewissen Don Juan kopiert. Solcherlei Worte findet man häufig, Romantiker, Philosophen, Esos, Mystiker und wie sie alle heißen versuchen uns einen Weg zu weisen den sie wohl selbst auch nicht dauerhaft beschreiten konnten.

Man findet ihn schon den Weg des Herzens, aber wie gelingt es ihm ständig zu folgen? In unwegsamen Gelände ist das doch verdammt schwierig, oder .....?

Ich lese hier (also in verschiedenen Blogs) oft von den daraus resultierenden „seelischen Qualen“ und den Schmerzen die einen Leib plagen weil die Welt mal wieder oder auch schon immer soooo böööse mit dem Individuum umspringt.

Ich? ........ hab meine Schmerzen immer als Aufforderung etwas anders und wenn möglich besser zu machen angesehen und bin sehr verwundert wie viele Menschen sich lieber in ihrer Unzufriedenheit suhlen und scheinbar nicht auf die Idee kommen, das das Wunder auf das sie warten mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht eintritt.

Und was heißt hier überhaupt stark? Liegt Stärke nicht darin verborgen immer wieder aufs neue den „rechten Weg“ zu finden?

Mehr kann ich auch nicht.   

 

 

26.05.2010 um 15:22 Uhr

Gelegentlich

Stimmung: ein wenig streitlustig
Musik: Nine Inch Nails - The Mark Has Been Made

lese ich hier gelegentlich dermaßen hirnlosen Bullshit, das schreit förmlich nach ner „Stachelschrift“, also ein Beitrag jener bösartig überzogenen Art das der, der sich darin wiedererkennt auf alle Fälle eingeschnappt sein wird. Ich kenn mich damit ganz gut aus, hab ich mir doch in grauer Vorzeit den Beinahmen „der Ätzer“ verdient

Das sind Lorbeeren auf die ich im gereiften Alter nicht mehr besonders Stolz bin und bisher hab ich´s bei milder Ironie belassen, aber mir jucken ordentlich die Finger.

Also, Jungs und Mädels, wie denkt Ihr darüber? Darf man so etwas oder ist das zu ungehörig?

26.05.2010 um 09:16 Uhr

Der Koch

Stimmung: verwundert

hängt seine Mütze an den Nagel.

 

Warum?

 

So wie dieser Mann noch vorgestern  an seinem Stuhl geklebt hat ist´s schwer vorstellbar und wie es aussieht war da nix von langer Hand vorbereitet. Schade find ich das nicht! Merkwürdig nur die „kopflose“ Eile. Hat er Angst? Und wenn ja vor was?

Nein, an ein „besseres Angebot“ mag ich nicht glauben.

25.05.2010 um 08:05 Uhr

Jetzt geht der Mist wieder los

Die Sonne brennt einem das Hirn weg, blödes  rumschwitzen ist angesagt, obwohl man schon fast alles ausgezogen hat, auf den Straßen und Plätzen hängt übles Volk rum und lärmt bis in die Nacht ........... ne, Sommer ist mir zuwider, aber was solls, hier hilft auch kein noch so verbissenes Wünschen meinerseits, da kann ich nix machen außer den Wohnort temporär zu wechseln.

.............

Aber eines mag ich sehr an dieser Zeit ..... die Mädels präsentieren wieder ihre Auslagen...... da darf´s dann auch gern ´n Pfund mehr sein!!

21.05.2010 um 10:26 Uhr

Pfingsten

Einer alten Legende zufolge soll 50 Tage nach Ostern, also den Tagen an denen die Besatzungsmacht Rom jenen allseits berüchtigten Quertreiber ans Kreuz nageln lies,  der „Heilige Geist“ auf die Jünger Jesu ausgeschüttet worden sein. Die saßen rum, tranken gemütlich ihren Wein und plötzlich konnten alle in vielen Sprachen kommunizieren.

Wie lautet ein uralter Werbeslogan der Rauschmittelindustrie??

Im Wein liegt die Wahrheit!!

 

Oft in meinem Leben durfte ich staunen wie hervorragend sich Menschen vielerlei Nationalitäten verstehen wenn se nur genug Alkohol getankt haben. Ergo dürfte es sich beim „Heiligen Geist“ lediglich um eine Reduzierung des menschlichen Intellekts handeln. Wer im Suff einen ähnlich Betankten freundlich anlallt ernte selten Unverständnis.

  

In diesem Sinne: Heben wir die Gläser und trinken auf das Wohl des Heiligen Geistes 

20.05.2010 um 15:32 Uhr

Spamer

Stimmung: schmunzelnd

Tja, an die Spamer hier hat man sich ja schon langsam gewöhnt

Fröhlich

über die Verwender dieser dämlichen Emo-Teile Fröhlich braucht man nicht zu diskutieren

Fröhlich

Gespannt bin ich wann wohl die Blog-Bärchenmaler auftauchen

Fröhlich

Traurig

20.05.2010 um 14:59 Uhr

Riesterrente

Gerade hab ich mal wieder sonen „SieSparenEinVermögen“ – Versicherungsfuzzi mit seinem Riesterrente - Rahmenvertragsvorschlag abblitzen lassen. Von dieser Art der Altersversorgung halt ich gar nix. Kapitalgestützte Lebensversicherungen, haha da verbrenn ich meine Kohle lieber gleich...... :-)

Ich hab meinen gesetzlichen Vorschriften mittels Aushang genüge getan und rate all meinen Mitarbeitern davon ab sich auf solchen Unfug einzulassen, sollen se lieber gleich Beteiligungen an einem Hedgefond kaufen. Iss im Zweifelsfall lukrativer weil weniger Nasen mitverdienen und die Frage ob ich für meine 250,- € (wenn die Währung dann noch so heißt) Zusatzrente in 20 Jahren noch ein oder zwei Wurstbrötchen bekomme entfällt.

Im übrigen hab ich mir den ein oder anderen Versicherungsvertrag dieser Art durchgerechnet und bin zu dem Ergebnis gekommen das die Einzigen, die dabei etwas verdienen die Versicherungsgesellschaften sind und diesem Volk gönn ich weniger als gar nix. Warum werdet ihr erkennen wenn ihr recherchiert aus welchen Quellen unter anderem diese Wetterei gegen den €uro finanziert wird.

Nicht umsonst sind Versicherungsvertreter dieser Art meist schwerer loszuwerden als AB-Mücken. Ist ja logisch, die Mücken können sich auch auf dem Abort vergnügen, aber diese armen Wichte müssen doch irgendwie ihren Schei** loswerden, also nen Dummen finden der bereit ist Optionsscheine auf Müll käuflich zu erwerben.

Ja, ich weiß. Die finden leider immer noch genug von der Sorte „ Wow, das hört sich aber gut an, das machen wir“. Hauptsache „Steuer“, in diesem Fall Sozialabgaben genannt gespart. Pffff, alle jammern das Mama Merkel nix mehr auf der Naht hat, aber die zwei Wörtchen „Steuern sparen“ sorgen meist für helle Begeisterung.

Nö, ich wunder mich da schon lange über Nichts mehr. Im Grunde sind doch die, deren Schreie man am lautesten hört wenn mal wieder irgendwo Steuern hinterzogen wurden nur neidisch das sie mangels Masse nicht auch mal in diesem Feld tätig werden können.

20.05.2010 um 11:42 Uhr

Matthias Beltz

Stimmung: suchend

Wo sind blos die genialen Werke dieses begnadeten Philosophen geblieben ?????

 

http://www.youtube.com/watch?v=1_igieLPbRk&feature=related 

17.05.2010 um 09:15 Uhr

Montag

Endlich mal wieder n richtiger Montag!

Iss schon merkwürdig. Donnerstag Feiertag, Freitag Brückentag und Montags Krankmeldung.

Und immer sind´s die selben Nasen. Überkommt mich doch gerade eine fürchterliche Lust Kündigungen zu verfassen ......

12.05.2010 um 15:35 Uhr

Notstand

Stimmung: fies frech grinsend

Millionen unterzuckerter, fetter Menschen weisen in langen Schlangen vor Schokorigelausgabestellen stehend darauf hin, das sie unter den gegebenen Umständen keinesfalls in der Lage sind ihr derzeitiges Gewicht zu halten. 

12.05.2010 um 14:09 Uhr

Inflation

Stimmung: amüsiert

Endlich ............ wird sie beschnitten, die Herrschaft der Notenbanker. Nach viel zu vielen Jahrzehnten der Umverteilung von unten nach oben.

 

Und schon ist es da, ein gefürchtetes Gespenst aus aller Munde spukt.

 

INFLATION

 

Die Schuldfrage ist auch schon geklärt. Böses Griechenland!

 

Pffffff ....... schon dreist für wie blöd man gehalten wird. Es könnte mehr Geld gedruckt werden und dadurch verliert es wahrscheinlich an Kaufkraft.

 

Ja und ...... wo ist das Problem???

Die, die da Haben, denen wird genommen. Echt zu dumm wenn plötzlich die Zinsen die man einnimmt keinen Wert mehr haben. Böse, böse das. Das Ende der Zinsknechtschaft. Das stinkt nach Revolte. An einer althergebrachten, mühevoll geordneten, einträglichen Struktur wird gekratzt. 

 

Chaos droht.

11.05.2010 um 11:09 Uhr

Macht .....

Stimmung: nachdenklich

Nun ...... das Einzige, über das uns vermutlich ein Quantum Macht verliehen wurde sind doch wir selbst und die Art in der wir Ursache sein können.

Aber

wer weiß schon so genau was er da gerade wieder macht. 

Also lieber mal nix machen, könnte ja sein das ausgerechnet durch diese

UNTERLASSUNG

etwas verbessert wird

! 

10.05.2010 um 19:17 Uhr

Nichts besonderes .....

Stimmung: ungläubig

DAS,

welches nicht ist,

ist weder das,

was ist,

noch ist es DAS nicht.

06.05.2010 um 10:51 Uhr

Zweifel ..........

Eine der wenigen Konstanten in (m)einem Leben ist der Zweifel. Wohl dem der seinen Horizont auf den Radius Null beschränken kann und dies dann seinen Standpunkt nennt.

05.05.2010 um 13:41 Uhr

Meine Profession,

also das Unterhaltungsprogramm mit dem ich versuche meinen Lebensunterhalt zu finanzieren, lässt mir gerade viel Raum für sonstiges Vergnügen. So hab ich den heutigen Vormittag damit verbracht meine Füße auf den Schreibtisch zu legen und ein bisschen zu lesen. Sten Nadolny, Ein Gott der Frechheit, hab ich wohl irgendwie vergessen anlässlich meines Umzuges zu verschenken.

Nun ...... ein Satz hat mich ein wenig nachdenklich gestimmt.„Die Welt ist an einem Punkt angekommen, an dem es nur noch einem Schelm gelingen kann sie zu retten.“

War das je anders ???

Mein Lieblingszitat von den Burschen lautet übrigens: „Nur wer sich dafür entscheiden kann, nichts zu sagen, kann auch frei reden.“Ich lese gern von ihm, kein mir bekannter Autor kommt der Sichtweise, die mein Vater auf die Welt hat, so nahe. 

05.05.2010 um 11:52 Uhr

Das Kind

Einen Monat zahl ich jetzt Miete. Einen Monat an einem Ort meiner Kindheit. Unverfälschte klare, tief vergrabene Gefühlswelten erschließen sich mir. Liebende Großeltern kümmern sich um mich.

Gefühlte Momente ..... aus einer Zeit zu der Vergänglichkeit und Machtlosigkeit noch nicht begrifflich war.

Gefolgt bin ich dem Rat einer alten, weisen Frau.