Trollfutter

31.03.2014 um 20:29 Uhr

Schäuble

Hä? Was hat der Typ da mal wieder von sich gegeben?? Krim = Sudetenland??? Gehts noch?? Warum lässt dem eigentlich keiner mal die Luft aus den Reifen. Ach so geht nicht, der rollt noch auf guten, alten Ketten aus Wehrmachtsbeständen, die rattern ihm von ihrem Russlandwissen ins Ohr ...... und einschlägige Ahnung von Parteienfinanzierung hat er auch, deshalb die politische Stille und kein Rücktrittsgejaule. Hmmmm, was hat blos den Typ, der seinerzeit danebenschoss so weit gebracht? Ich halt ja nix von Terrorissmus, aber den Schäuble versteh ich auch nicht!

31.03.2014 um 10:46 Uhr

Montag

Neue Woche,
neues Glück!
 
 

29.03.2014 um 12:06 Uhr

Hach ja

welch schöner, ruhiger, sonniger 29.03. mein Innenleben ist mit der Aussenwelt im Einklag. Hab n feines neuen Lebensjahr, Vermisste!

 http://m.youtube.com/watch?v=4shQIKbr0hg#

28.03.2014 um 09:37 Uhr

Freitag

Dem heutigen Tag gebe ich mal wieder die Ehre seines Namens. Morgen hat Frau L. Geburtstag, sie wird nichts von mir hören, es fühlt sich so schön abgeschlossen an seit die "Kröte" im Reperaturmodus verharrt. Ich geniesse gerade meine innere Ruhe, vieles wartet auf Erledigung, aber wie sagt eine alte Weisheit? Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe ruhig auf morgen!

Ach ja und so fahr ich jetzt mal in die Berger Strasse, Frühstücken und merkwürdige Frankfurter begugge...... am liebsten natürlich "Schlitzgeborene", Titten sind der Beweis das Männer sich durchaus auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren können...*g* 

 

http://m.youtube.com/watch?v=0RaLEVmuM4o#

 

oder doch lieber 

 

http://m.youtube.com/watch?v=TlLWFa1b1Bc#

 

N büschen spielen wär natürlich auch ok

 

 http://m.youtube.com/watch?v=rl5uZqQlmEU#

25.03.2014 um 20:20 Uhr

Vermisstes Vermögen

Tja werte Leser, in diesen meinen Aufzeichnungen kommt ein Aspekt meines Wesen viel zu kurz, meine Schattenseite! Die Bildung eines Wesens, Kröte genannt, war wie der aufmerksamme Leser weiss, mein Versuch Frau L. gerecht zu werden. Aber es war ein vergebliches Unterfangen, denn im Grunde entspricht mein Wesen dem eines eigensinnigen, eigenbrötlerischen Drecksackes, ich bin eindeutig keiner von den "Guten"! Ich wäre es immer mal wieder gerne gewesen, aber es ging nicht! Das was alle Welt "gutheisst" ist mir meist zutiefst zuwieder und langweilt mich unendlich. Ich liebe es alle Welt zu verarschen, nur so um der dummen Gesichter willen, nichts ist mir je wirklich heilig gewesen, Sauereien aushecken macht mir einen Riesenspass und denken die ganzen Blödheimer um mich herum ich wäre ein "ganz Lieber", dann lasse ich sie gerne in dem Irrglauben um sie bei passender Gelegenheit genüsslich zu vernaschen. Mein liebstes Hobby ist das erforschen von Abgründen und ich baue auf und reisse nieder nur weil es mir gefällt, irgendwie muss man die Zeit ja rumbringen. Ja, alles worunter ich die letzten Jahe litt ist vollkommen gerecht, wenn das was ich in die Welt sandte zurückkommt dann wirds nich lustig........ ABER, mein vermisstes Vermögen kehrt zurück, das Kind, das von seinem Vater oft verprügelt wurde, weil es unkontrollierbar war, hat ihn dies ja auch nie übel genommen, es wusste immer das es verdient war. 

Ja, die Akzeptanz des offensichtlich angeborenen manipulativen Vermögens in egoistischer Weise hat enorme Vorzüge. Wäre ich in der Lage zu GLAUBEN, wäre ich Satanist, aber Glauben ist etwas für Verlierer. Dem wahren freien Radikalen ist es vollkommen egal was wo geschrieben steht, er weiss was geht weil er die Regeln des real Stattfindenden zu seinen Gunsten beugt. Es ist herrlich meilenweit über dem gewöhnlichen Volk zu stehe. Ich weiss jetzt gar nicht mehr warum ich dem entsagen wollte? Liebe kann so dumm machen.

24.03.2014 um 09:32 Uhr

Das innere Kind

Hmmmm, sollte man das "innere Kind" nicht immer als die oberste Instanz seines Lebens betrachten? Ich für meinen Teil hab das immer so gesehen und dabei ist "Meines" doch recht erwachsen geworden.

Das Leben ist ein Spiel, man erlernt seine Regeln indem man daran teilnimmt und nicht indem man versucht sie aufzustellen oder zu ändern! Verstehen braucht man dazu wenig!

23.03.2014 um 10:14 Uhr

Bestandteil

http://m.youtube.com/watch?v=QtOO42ZABy4

Alle philosophische, religiöse und wissenschaftliche Lehren, die ihr Heil in der Differenzierung sehen irren gewaltig, es ist unmöglich das EINE aus dem ALLES herauzulösen. Wenn wir Menschen uns als Einzelstück betrachten und unser Bewusstsein uns uns als Individuum darstellt, so verarschen wir uns letztlich permanent selbst. Wir waren nie Herren der Lage, die Zusammenhänge beherrschen uns. Glaubt Ihr nicht? Na dann denkt mal drüber nach! Ergründet Eure Traumatas und bedenket woher sie rühren!

Wir sind Bestandteile, dies zu akzeptieren fällt bestimmt nicht nur mir sehr schwer. 

22.03.2014 um 17:05 Uhr

Blöder Sinn??

Vermessene Vergangenheit,

verlassenes Verlangen,

verflixte Verwandtschaft,

verlorenes Vertrauten,

verhasstes Verharren,

verkommenes Versagen,

verzückter Verkehr,

verrückter Verstand,

verruchte Vermummung,

verzahnter Verbrauch

verkehrte Veranstaltung?

verfolgte Verwandlung

verwundertes Vertun

vergebener Verrat

Verwegenes Verantworten

verwobene Verwirrung

vertriebenes Verstehen

verzaubernder Verzicht

verpuffte Verpflegung

verlockende Verpackung

versaute Versicherung

verdammte Verfassung

verbrauchte Vernunft

vermisstes Vermögen

verteufelt aber auch

19.03.2014 um 19:02 Uhr

verlassenes Verlangen

Stimmung: Kindisches

Ja ....... das wird schon, ich hab der Kröte ordentlich Druck weggenommen und die von den Dreien, mit der er am meisten emotional verstrickt war kaltgestellt. Der Gute, immer ein grosses Herz für "besondere Fälle", in dem Fall ne "Sklavin" aus der BDSM-Szene die Zuneigung durch Schmerz erlebt. Iss aber so gar nicht der Kröte Sache, Frauen zu quälen und alles was er in 18 Monaten versuchte um ihr die Wunder vertrauter Zärtlichkeit zu zeigen trug keine Früchte.

Hinweg mit der vergebenen Liebesmühe

!

19.03.2014 um 16:29 Uhr

Verflixte Verwandtschaft

Was soll man tun wenn sich der "kleine Bruder", im Grunde ein verwöhntes Bürschlein das man selbst miterzogen hat, permanent ARSCHIG verhält?

Also er hat ne extrem grosse Klappe wenn IHM was nicht passt, aber es gibt kein Kommentar oder blödsinnige, quasi weltfremde Antworten wie es besser gehen sollte wenn man seine Vorstellungen abfragt. Sollte das nicht fruchten gibs von ihm emotionale Angriffe gerne auch unter die Gürtellinie. Sag ich das geht so nicht weil ....... fängt er an rumzuzetern. Lass ich ihn stehen und erkläre "Ich kümmer mich darum" wird ewig auf dem Thema rumgeritten.......... 

Ich nahm das bisher immer um des lieben Friedens hin, aber das Ruhe bewahren kostete mich oft ungeheuer viel Energie und der zweimalige Versuch die gleiche Münze zurückzuzahlen endeten desaströs....... Er fing an seine Vorstellungen an mir vorbei "umzusetzen" und machte sich bei unseren Leuten mittels weltfremder Ansichten letztlich lächerlich. Wäre er einer meiner gewöhnlicher Mitarbeiter, dann hätte ich ihn schon vor nem Jahrzehnt an einen Sacharbeiterposten versetzt oder aus meinem Dunstkreis entsorgt. Aber nun ja, ihm gehört die Hälfte unseres Ladens .......   

Und so rettete ich ihm permanent den Hintern und wenn etwas wichtig und sein Aufgabengebiet betrifft, kümmer ich mich halt selbst. Aber so geht es nicht weiter, ich bin mit meinen Kräften kurz vor knapp und bei dem Thema fertig mit meinem Latein.

 

Was soll ich tun? Ein handfester Krach zerreist vermutlich den Laden, Ermahnungen haben immer nur kurze Wirkung, Versuche sachlicher Erläuterungen fruchten nicht wirklich und meine Nerven vertragen nur noch wenig Schmerz aus dieser Richtung. Es ist mein Bruder, der weiß wo er mich angreift........

   

18.03.2014 um 13:00 Uhr

Zahn

Nu isser raus, der Zahn ....... drei Stunden hats gedauert, ein extrafeiner Spass.

Dummerweise tragen Frau L. und S. die gleichen Vornamen, scheinbar bin ich jetzt Beide los, jedenfalls hatte ich mit S. gestern Abend richtigen Zinober.

Merkwürdige Begebenheiten die in keinerlei Zusammenhang stehen

?

Egal, weck ich halt einfach den Phlegmatiker.

Was ist denn ein Phlegmatiker?

Iss mir doch egal, Hauptsache ich hab meine Ruhe!

17.03.2014 um 15:05 Uhr

Lüge

in letzter Zeit frag ich mich oft, ob mein Leben jemals mehr war als eine beschissene, feige Lüge. Was solls ...... selbst wenn es so ist, ist es dennoch grossartig.

An Tagen wie heute, wenn ich mit tiefer Trauer aufwache, wünsche ich mir einen Arm der mich hält, aber ich kann mich nicht fallen lassen, ich kann mich noch nicht mal daran erinnern das ich das irgendwann mal konnte. Die Verdammnis ungeliebter Kinder......

 

Nee hat nix mit dem Zahn zu tun und ich werd nachher nach Hause fahren, dort werd ich alleine sein. Das ist im doppelten Sinne gut für heute.......

17.03.2014 um 12:59 Uhr

Die Kröte

 war mein Versuch eine Persönlichkeit zu bilden, die alle Aspekten meines Seins beinhaltet und einem Leben mit Frau L. gerecht werden konnte. Dabei hab ich eine Menge dessen, was mir eine gewisse Frau Hilf in meiner Lehrzeit bei ihr beibrachte, die Interessen von L. und die Erkenntnisse meines vergangenen Seins integriert. Vielleicht hätte ich die Kröte vor zwei Jahren schon definitiv entsorgen  sollen, aber wie man bekanntlich weiß stirbt die Hoffnung zuletzt.

Da ich diese Hoffnung letzte Woche endgültig beerdigte ist es an der Zeit einen neuen „Lebensinhalt" zu erschaffen. Und so wird die Kröte jetzt erst mal als „Maske" weiter betrieben, ich will ja meine Umwelt nicht unnötig noch mehr verwirren, und parallel in ihre Bestandteile zerlegt um die Frage: „Wer bin ich und warum?" ein weiteres Mal zu ergründen.

Ich, also das Kind, will nach wie vor nicht erwachsen werden, ein Leben voll der öden Verpflichtungen wie es „Erwachsene" gemeinhin führen ist nix für mich! Ich werd NIENIENIENIE und abermals NIE solch ein Zombie mit versteinertem Gesicht und heruntergefallen Mundwinkeln wie sie einem Allenortens begegnen, werden eher geb ich endgültig den Löffel ab.

Wassermänner - Aszendent Skorpion sind halt zerissene Gestalten mit grossem Schwellkopp und scheren sich ab einem gewissen Punkt einen Scheissdreck um ihr Scheitern. Damit lässt es sich durchaus formidabel und ereignissreich Leben, allerdings selten glücklich.         

17.03.2014 um 09:06 Uhr

Hach ja

welch ein Wochenende. Die Kröte schläft noch, der Arme musste sich total verausgaben für mein Vergnügen. Seit Sonntag morgen hat er sogar merkwürdige Nervenreizungen an intimen Stellen, es scheint ihm jemand ein Handy in den Sack eingebaut zu haben das seither ununterbrochen in regelmässigen Intervallen Vibrationsalarm gibt. Merkwürdig, unsere Vergnügungsreise blieb ohne einschlägige Erlebnisse, ich dachte ein paar Tage Enthaltsammkeit könnten nicht schaden.

Mmmhhh, na mal sehn was da weiterhin passiert, heut Nachmittag lass ich ihm erstmal ein Zähnchen ziehen.......

14.03.2014 um 17:39 Uhr

Dat Krötchen und ICH

Ich entführ euch jetzt mal dat Krötchen für ne Weile. Dieses Modell meiner Selbst muss in die Werkstatt, Reperatur und Wartungsarbeiten sind dringend von Nöten, der Arme ist bald am Ende, verstrickt in den Ansprüchen denen er nicht gerecht werden kann, verstrickt in einer endlos erscheinenden Aneinanderreihung paradoxer Anforderungen, ich sah schon erschreckend oft den Begriff "Synthax Error" in seinem Kontrolldisplay.

Aber keine Sorge, den bieg ich schon wieder hin, ist nicht mein erstes Modell das den Ansprüchen der Aussenwelt nicht mehr gewachsen ist.

Wer ich bin? Na das innere Kind, ich hab nie aufgehört zu sein und ich bin und war schon immer der wahre Herrscher im Krötenreich. 

14.03.2014 um 15:02 Uhr

Egal

Behütermodus aus,

Spassmodus an

!

http://m.youtube.com/watch?v=ciR33xgnlCI 

Kick drum pounds, off-beat high hats
Remember to look bored
 We suck each other's faces
And make sure we are noticed

Cocaine won't save you 

 Dad Krötchen und ich verschwinden dann mal ne Weile von hier. 

13.03.2014 um 17:22 Uhr

Sportlich

wird sie jetzt erst mal, meine Zukunft. Ein Teil meiner Belegschaft betreibt offensichtlich „Arbeitszeitbetrug" wenn ich richtig liege sind es 9 Leute, die unseren Laden regelmäßig um etwa je 5 Stunden die Woche beschummeln.

Da winkt wohl meine nächste Lernaufgabe,  ich darf meinen Leuten offensichtlich nicht mehr vertrauen. Vertrauen ist für mich wichtig und selbstverständlich, ich vertraue grundsätzlich immer denen die für mich arbeiten, allerdings nur so lange bis sie mich vom Gegenteil überzeugt haben. Nun ja, das ist dann wohl der Zeitpunkt, an dem eine andere Art der Zeiterfassung eingeführt wird, Stundenzettel sind ab April aus. 5 x 9 x 17,50 € das ist mehr als die Hälfte dessen was mir im letzten Jahr in der Kasse fehlte und ein entsprechenden elektronisches Zeiterfassungssystem kostet nur 10 % der vermuteten Schadenssumme.

Aber ich bin angepisst, solch betrügerisches Verhalten schreit nach Revanche, was in dieser unserer Gesellschaftsstruktur gar nicht so einfach ist. Nachher fahr ich mal gugge ob die Spätschicht auch wirklich arbeitet oder schon (bezahlt) zu Hause rumlümmelt.

Ich hasse solchen Scheiss,  ABGRUNDTIEF      

13.03.2014 um 09:10 Uhr

Ja, ja

und so stellt sich wohl die durchaus berechtigte Frage:

Was stell ich blos mit meiner Zukunft an? So wie es gerade iss, ists zu schön, dass hält eine Kröte nicht allzulange durch.

SonstigeSonstigeSonstigeVerrückt

Verrückt

 

12.03.2014 um 18:38 Uhr

So

Genuch geheult ............ jetzt gugge mer ma was mer noch fürn Bleedsinn verzape kenne.

Da gibt es so ne kleine Vogtei im Rheinland, 5 LKW und n kleines Lager, vielleicht sollt ich mal s Maul aufreissen und den Happen schlucken.  

12.03.2014 um 14:06 Uhr

Dumme Fragen

 

Eine der zentralen Fragen die sich ein Menschlein im Leben stellen sollte lautet:

Will ich Recht haben oder glücklich sein?? Mir persönlich erschien es immer wichtiger Recht zu haben als  „glücklich sein", im Grunde hab ich „glücklich sein" nie probiert, warum auch? Ist nicht dem Tüchtigen das Glück sowieso hold??

Welch grandioser Irrtum. Ich lerne gerade was es wirklich bedeutet glücklich zu sein, annehmen was einem Geschenkt wird ohne zu hinterfragen was Mann dafür tun muss. Spannend! Die Kröte lebt (privat) als „Hahn im Korb", spart dabei noch jede Menge Kohle (ß das schreib ich nur weil ja gewisse Verdachtsmomente durchaus berechtigt sein könnten), und wird aus drei Augenpaaren angehimmelt. Jede Woche frag ich mich mehrmal womit ich das verdiente????

Also warum zum Teufel sehnt sich diese vernarrte Kröte überhaupt nach Frau L.? Keine Periode dieser 10 jährigen Beziehung war so angenehm und befriedigend wie das Leben das ich seit nun mehr eineinhalb Jahren führe.

Ich bin ein wandelndes Paradoxon und es fehlt mir immer noch das Verständnis für mein Wesen.

Tja ........ extrem blöde DAS * schmunzel * aber was solls, ich musste schon als Kind lernen wie man sich selbst beherrscht, als blödsinnige Gefühle unterdrückt!!!!