Trollfutter

28.01.2018 um 17:06 Uhr

Gott sei Dank

https://youtu.be/qYg2ASDFkVU

ist das nur Satiere, wenn das wahr wäre würden wir ja im transatlantischen Fun-Faschismus leben😂😂 

25.01.2018 um 08:53 Uhr

Alexa

iss ne dooofe Schlampe. Nie geht die Braut Bier holen, aber ständig hängt se im Internet und bestellt komisches Zeug.

22.01.2018 um 14:16 Uhr

Achtsamkeit

iss eine Lebensweise, der ich schon mein Leben lang folge. Ich achte immer und überall darauf wer was wie von sich gibt und in der Regel ist mir die Meinung der Andersdenkenden ein willkommener Anlass meine eigene Denkweise zu überprüfen.

In grauer Vorzeit, als ich noch ein unbedarfter Grundschüler war, begegnete mir allerdings eine „Respektsperson“ in Form eines Schuldirektors, vor der ich so gar keinen Respekt haben konnte. Es war ein Altnazi, der förmlich vor Verlogenheit und übergiffiger Ordnungsliebe strotzte. Jenem verabscheuungswürdigen Herren verdanke ich meinen gar feinen Detektor für „braune Scheisse“ in fremden Hirnen und JA, hier bin ich absolut intolerant.

MAN MUSS DIESE ÜBERGRIFFIGEN NATIONALDEPPEN BLOSSTELLEN UND BEKRIEGEN WO IMMER MAN KANN, IHRE ART ZU DENKEN KOSTETE MILLIONEN MENSCHEN DAS LEBEN!! SIE WURDEN NUR VERNICHTET WEIL SIE ANDERS DACHTEN ODER AUSSAHEN ALS DIESE BEKACKTE HERRRENMENSCHENBRUT.

22.01.2018 um 10:19 Uhr

Schade

sehr schade, das Wölfchen hat sein Geheul gelöscht, ich vermisse diesen schaurig schönen Quell obskurer Denkmodelle schon jetzt kein bischen *g*

20.01.2018 um 11:06 Uhr

Geschichte

Stimmung: Im Zweifel: AK 47
Musik: https://m.youtube.com/watch?v=AFomdLFklSM

Der gemeine Hohlkopf lernt nichts aus der Geschichte, ausser einem, dass er nichts aus der Geschichte lernt! Das gilt für minderbemittelte Biodeutsche genau so wie für verwirrte Gutmenschen. Muss man den ganzen Mist der Vergangenheit nochmal wiederholen???

Betrachtet man die Argumentationen einiger hier in Europa wieder laut werdender Stimmen, so bekommt man den Eindruck, dass die Juden von gestern die Asylanten von heute sind. Aber um dies zu erkennen müsste man ja INFORMIERT sein und wie man weiss, ist der gemeine Deutsche ja noch nicht mal in der Lage sich des Abends daran zu erinnern was er morgens las. Mir macht das arge Bedenken, ich studierte vor Jahrzehnten wie es zu dieser Verirrung eines Volkes kam und es war wie heute; die Dummen krochen aus ihren Löchern, wurden patzig und vertrieben die "Anständigen" und die "liberale Intelligenzschicht". Der Tag, an dem Ihr EUCH alle entscheiden müsst ob ihr Mörder oder Opfer werdet dürfte nicht mehr weit entfernt sein. 

 

 

Der kollektive Massenmord gegen ganze Völker ist aber doch das allergrauenvollste; und Hitler ist dessen schuldig, und zwar gegen die Juden (...) Hier gab es nur die demütige Bekennung einer Schuld am Mord von einigen Millionen unschuldiger Menschen, die auf Grund eines gräßlichen Kollektivurteils getötet worden sind.

Generalgouverneur Hans Frank
zit. n. L. Poliakov
Das Dritte Reich und seine Diener, S. 334

Wir haben das moralische Recht, wir haben die Pflicht unserem Volk gegenüber, das zu tun, dieses Volk, das uns umbringen wollte, umzubringen.

Heinrich Himmler am 4.10.1943 in Posen

(Ein längerer akustischer Auszug aus dieser Rede kann auf einer anderen Seite aufgerufen werden.)


Das Umbringen der Überbleibsel der jüdischen Bevölkerung nahm seinen Fortgang. Außer der schon oben erwähnten Ermordung eines Teils der Juden, die in Lemberg am Fuße des Sandbergs verblieben waren (...) war die größte derartige Aktion die Anfang November durchgeführte Vernichtung von etwa 40 000 Juden in den Arbeitslagern des Lubliner Gebiets.

Aus einem Bericht an die Warschauer Delegatur
zit. n. Faschismus Getto Massenmord, S. 366

Er wisse, dass er von den Vereinigten Nationen als einer der Hauptkriegsverbrecher betrachtet würde, weil er Millionen von Judenleben auf dem Gewissen habe. Ich fragte ihn, wie viele das seien, worauf er antwortete, die Zahl sei zwar ein großes Reichsgeheimnis, doch würde er sie mir sagen, da ich auch als Historiker dafür Interesse haben müßte (...) In den verschiedenen Vernichtungslagern seien etwa vier Millionen Juden getötet worden, während weitere zwei Millionen auf andere Weise den Tod fanden, wobei der Großteil davon durch die Einsatzkommandos der Sicherheitspolizei während des Feldzuges gegen Rußland durch Erschießen getötet wurde.
Himmler sei mit dem Bericht nicht zufrieden gewesen, da nach seiner Meinung die Zahl der getöteten Juden größer als 6 Millionen sein müsse.

Vernehmung des Wilhelm Hoettl
am 26. November 1945 in Nürnberg
zit. n. Faschismus Getto Massenmord, S. 382 

19.01.2018 um 08:32 Uhr

Wolfsgeeule als Kanzlergeplärre

....... mein persönlicher "Witz der Woche". Was würde einer, der soooo kurz kam, wohl verzapfen? Eingereiht hat er sich ja schon mal, Otto l, Wilhelm l und Adolf l, klingt vielversprechend!!! Drei stümperhaft agierende Imperialisten, die nur Kaiser oder Diktator wurden weil keine Dümmeren zu finden waren, seinerzeit. 

Lehnen wir uns entspannt zurück und schliessen Wetten ab. Was wird wohl das Ende der Gesellschaften in ihrer heurigen Form verursachen? Erbärmlich unfähiges Führungspersonal? Kollektives Kahlfressen der Kugel? Kathastrophale Wetterveränderungen? Künstliche, sich verselbständigende Intelligenz? Oder ein ganz profanes "Upps, Sprit iss alle"?

 

So, wie jetzt, geht es wohl nicht weiter. Es fehlen Kriege und Seuchen um den Bestand an hirnlosem Volk kleinzuhalten!!! Wohin die Diktatur des Proletariats führt erkennt man unschwer an Beispielen wie Hitler, Stalin, Mao und Trump, ausgewiesene Experten kleingeistigen Grössenwahnes.

18.01.2018 um 20:03 Uhr

Gewitter im Winter

kommen mir irgendwie merkwüdig vor, kann mich nicht erinnern solche in der Vergangenheit wahrgenommen zu haben. Wie siehts bei Euch aus? 

17.01.2018 um 20:48 Uhr

Hörenswertes

https://youtu.be/0RYNou7Tv0E

10.01.2018 um 21:00 Uhr

Groko ..... ganz klein

53,4 % , das iss n deutliche Mehrheit, aber doch keine "Grosse Koalition".

09.01.2018 um 09:14 Uhr

Dekadenz

ist ein geistiger Zustand den man sich entweder hart erarbeiten muss, oder der einem angeboren ist. Auf alle Fälle ist er sehr angenehm.

05.01.2018 um 20:17 Uhr

CSU

Wie man gerade den Nachrichten entnehmen kann, ist die AFD gar nicht wirklich so übel, Seehofer und seine Mannen toppen diese Pfeifen gerade problemlos!! Der gute Franz-Josef wäre stolz, aber leider war er ja seinerzeit beim grossen Robbensterben dabei.

03.01.2018 um 11:22 Uhr

Eigenverantwortliches Handeln

Manchmal gelingt einem ja auch etwas. Ich persönlich hab wenig zu jammern, die Jahrzehnte währende Bildung meines Selbst und die seit nun mehr 3 Jahre währende Umsetzung einer stringenten Politik in meiner Grafschaft trug 2017 die erhofften Früchte, mein Kanzler kann den Laden am Laufen halten, das Volk ist sich der Grundlagen einer Solidargemeinschaft bewusst geworden und ich bin frei. Mein Kind ist erwachsen, nach 25 anstrengenden Jahren. 

Letztes Jahr hatte ich 90 Tage Urlaub, dieses Jahr werden es noch mehr. Hach ja, mein Leben als Graf hat etwas, wenn man die Zügel züchtigend kurz hält ist es ganz einfach mit dem Personal. Erbärmlicheinfach, aber das wusste ich schon als Kind. Wie konnte ich so vermessen sein zu denken, man könnte da etwas "besser machen"?

Menschen sind doch meist dumme Knechte oder Mägde, die allzugerne herrschen würden aber noch nicht mal fähig sind ihr Handen zu kalkulieren.

02.01.2018 um 10:44 Uhr

2018

Heute vor 25 Jahren war der erste Arbeitstag im europäischen Binnenmarkt. Die EU dürfte aus Sicht der deutschen Wirtschaft und Politik ein gelungenes Projekt sein, nie war der Einfluss deutscher "Eliten" auf die Nachbarländer grösser denn heute. Den Preis dafür zahlten die Arbeitnehmer, man erkennt es ganz einfach, wenn man Kaufkraft und Einkommen vergleicht. Wer 1993 beispielsweise 2.200,- DM netto bekam, der geht heute mit etwa 1.300,- € nach Hause, aber ein € hat heute nicht mehr die Kaufkraft von 1,983 DM sondern liegt bei etwa 1,25 DM. 1,25 allerdings nur im Durchschnitt, bei Mieten, Immobilien, Lebensmitteln, Aklohol und Vergnügen sieht das ganz anders aus. Verlässliche statistische Werte sind kaum zu finden, aber wenn man die Quellenlage mittelt, dann scheint 1€ etwa 0,75 DM zu entsprechen. Das passt wunderbar zu dem, was ich 1993 befürchtete. Die EU war und ist für die Masse ihrer Bewohner eine exsistenzielle Katastrophe. Aber wie will man das lösen? Einheit unter den Habenichtsen ist nicht in Sicht, die BLÖKEN in Extremen und sind in rechter und linker Dummheit zur Handlungsunfähig verkommen. KONZERNBOSSE fordern ein unbedingtes Grundeinkommen, wollen also die Höhe der Almosen festlegen, italienische Geldpolitik sorgt dafür, dass der € den Weg der Lire geht und der Mischel läuft verdummt und tätowiert durch genormte Fußgängerzonen und kauft billigen, meist von auswärtigen Sklaven produzierten Dreck, regt sich über Dieselkfz auf und merkt noch nicht mal was fehlt, lästige MÜCKEN beispielsweise.

 

Danke, mir geht s (noch) gut.