Trollfutter

30.11.2017 um 14:34 Uhr

Dieselskandal und ähnlicher Blödsinn

Demnächst werden die Chinesen und Inder dann noch ihre neuen Autos bekommen und starten, dann hat sich der Dieselskandal eh von selbst erledigt, kein Nachschub für den Tank mehr da.

Spass beiseite, ALLES was wir hier in Deutschland verbesserten beruhte auf wirtschaftlichen Zwängen oder Katastrophen anderswo und auf jede subjektive Ersparnis kommt irgendwo eine neue Verschwendung.

Sieht man sich die Problematik an und vergleicht sie mit dem was wir aus der Geschichte lernen könnten, so haben wir, als Menschheit gesehen, nur drei Probleme.

1. Eine viel zu gute medizinische Versorgung.

2. Atomwaffen, die das regelmässige Massensterben verhindern.

3. Viel zuviel Lebensmittel.

Die menschliche Population ist schlicht und einfach zu gross geworden und „gesellschaftliche Intelligenz“ gab es noch nie.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenZwischenweltler schreibt am 30.11.2017 um 17:01 Uhr:Dein letzter Satz ist entscheidend. Kein Cent wird ausgegeben, um z.B. in Afrika das exponentielle Bevölkerungswachstum einzudämmen.
    Mit unserer "Solidarität" begünstigen wir noch, dass diese Erde über kurz oder lang kahlgefressen wird - und zwar in jeder Beziehung. Irgendwann sieht's hier aus wie auf dem Mars.
  2. zitierenAquarius schreibt am 30.11.2017 um 17:12 Uhr:Was juckt das die "Mutter Erde"?
    Gar nicht!
    Ob es Menschen gibt, oder nicht, ist der Natur so ziemlich egal.
    Für die Erde sind ein paar Millionen Jahre, wie für uns 1 Tag.

    Defakto: Die Menschheit kratzt ein bisschen an der Oberfläche für den Bruchteil einer Erdensekunde und das war es dann.
  3. zitierenAmanita schreibt am 04.12.2017 um 01:12 Uhr:Mutter Erde hat bestimmt schon den nächsten Virus in der Pipeline, also: keine Angst :))

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.