... und vergiss nicht, meine Seele zu küssen ...

03.10.2011 um 23:55 Uhr

Ein Mann der klaren Worte.

von: Wari

Der Kindesvater ist echt ne arme Sau. Nie hat er was zu lachen, wenn er mich sieht. Heute musste ich ihn extra laut begrüßen, damit ihm ein zaghaftes "Hallo" über die Lippen kommt. Und als ich ihn fragte, ob er denn die Kinder am Wochenende vor den Ferien nochmal zu sich holen will, weil er sie ansonsten erst nach drei Wochen wiedersieht, druckst er herum und meint dann allen Ernstes zu mir: "Na macht es dir nichts aus?" (Oder so ähnlich jedenfalls ...). HALLO! Ich böte das doch nicht an, wenn es mir was ausmachen würde. Könnte der gnädige Herr vielleicht mal mit einem klaren Ja oder Nein antworten oder muss er das erst wieder wochenlang mit seiner Gutsten ausdiskutieren? Komischerweise war er bei seiner Erkundigung nach der Unterhaltsverzichtserklärung nicht so zögerlich, da wusste er schon genau, was er wollte. Mensch Leute, hört das denn nie auf?

Da könnte ich meinem Jüngsten glattweg recht geben, wenn der sich einen anderen Vater wünscht. Manchmal, ja manchmal bin ich geneigt, ihm zuzustimmen.

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. Curlie schreibt am 04.10.2011 um 13:01 Uhr:ich kenne dieses ewige Theater nur zu gut (geht bei uns leider schon 10 Jahre so)....
  2. Pelegrina schreibt am 04.10.2011 um 15:56 Uhr:Nicht ärgern, nur wundern. Verschwende nicht Deine Kraft.
  3. Curlie schreibt am 04.10.2011 um 15:59 Uhr:nicht ärgern, nicht wundern, einfach so hin nehmen und nicht drüber nachdenken...
  4. aenne schreibt am 04.10.2011 um 19:55 Uhr:Ich kenne auch dieses Theater und diese kleinen Gemeinheiten, leider. Diese Menschen (väter) sind einfach sehr unzufrieden mit ihrem Leben. Da kann ich Pelegrina wirklich nur recht geben.
  5. Anna_Kurz schreibt am 11.10.2011 um 15:55 Uhr:War bei mir auch so. Irgendwann habe ich nciht mehr gefragt und meinen Junior entscheiden lassen. Er konnte jederzeit anrufen und fragen, ob er zu seinem Vater kann. Was zur Folge hatte, dass der Kontakt Richtung 0 ging. Und er heute noch weniger Respekt vor seinem Erzeuger hat....
  6. Nachtwolf schreibt am 13.10.2011 um 09:37 Uhr:traurig, echt traurig wie sich so manches entwickelt... ich seh es wie Pele, verschwende nicht deine Kraft bei sowas...
  7. eineReisende schreibt am 18.10.2011 um 20:27 Uhr:Kinder sind einfach ehrlich - wir Erwachsenen können das manchmal nur nicht aushalten.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.