Willkommen in Valkenvania

17.06.2006 um 19:14 Uhr

WM-Wahn oder "Zur Lage der Nation"

Nun will ich schon seit Tagen einen Beitrag zur WM schreiben, nur fehlen mir immer die sprühenden Ideen. Aber versuchen können wir´s ja mal (schlimmstenfalls gehe ich zwischendurch duschen).

 
Also ich berichte nun mal live aus der WM-Hauptstadt von Niedersachsen:

Nun erst dacht ich, so aufregend ist das ja nun auch alles nicht, immerhin spielen hier nur Länder von weiter weck – wie Mexico z.B. Nun, warum soll das nicht so aufregend sein? Ich dachte: Wer in Mexico wohnt, hat wahrscheinlich was besseres zu tun, als nun ausgerechnet nach Deutschland zu kommen. Nun weit gefehlt – gestern Nachmittag ab zwei ging auf Hannovers Marienstraße nix mehr! Erst dachte ich, das läge an den Verwaltungsmenschen, die ja Freitags um eins den Stift weckwerfen und ins Wochenende fahren. Nun, Verwaltungsmenschen fahren aber wohl nicht mit Bussen mit französischem Kennzeichen an deren Scheiben mexicanische Fahnen befestigt sind. Nein also seit gestern um zwei waren die grünen Männer gelandet – entgegen sämtlicher Western trugen die Mexicaner alle grün (und nicht weiß oder schwarz mit Patronengurten). Gestern waren es nun die Mexicaner, die durch Hannover irrten – wie vor ihnen die Italiener und die Briten – die restlichen Weltgäste habe ich verpasst.

 

Nun was zeichnet die WM noch aus – außer orientierungslose Touristenmassen?

-         Die Fähnchen aus den Häusern und auf den Autos. Bis vor ein paar Wochen waren die einzigen Fähnchen, die überall zu sehen waren – Die „verdi“-Fahnen. Jedes dritte Auto und jedes vierte Gebäude zeigt jetzt National-Flagge.

-         Linksorientierte die in dem Flaggengezeige eine Reinkarnation des Dritten Reiches sehen.

-         Bunte Menschengruppen auf dem Hauptbahnhof (wer z.Z. nicht auf den Hauptbahnhof muß – z.B. weil ihm nach 20 Uhr die Milch ausgegangen ist – der sollte ihn wirklich meiden – ist nicht soo  nervig), in der Stadt, in allen Kneipen, auf allen Straßen

-         Überall gibt es Fanfeste 

-         Jeder quatscht über Fußball – vor ein paar Tagen hat mir ein Brite gratuliert – es dauerte etwas, bis ich geschaltet habe, das er den Sieg der deutschen Nationalmannschaft meint und nicht mein Outfit. Selbst im OP – wo normalerweise Witze und Anekdoten zum Besten gegeben werden – nur noch wer wann wo wie spielte.

-         Ich hab letztens einen Schreck bekommen als mir beim Rumzappen Günther Netzer begegnete – BTW –> hat Herr Netzer eigentlich mehr als eine Perücke?

-          Der Werbewahn hat den Einzelhandel voll erwischt! Ich hab letztens gelesen „Fußballfieber – Aktionspreise!“ und dachte mir – Hey, warum gibt´s nicht auch Aktionen um andere vermeintliche Erkrankungen -> „Vogelgrippe – Aktionspreise bei Wienerwald!“ z.B..

-         Man kann seit Monaten nicht mehr den Schleichweg hinterm Stadion lang benutzen – weil im Stadionschwimmbad irgendson FIFA-Dingen tagt – dabei hätte es doch zwei Alternativen gegeben – Variante 1 -> Ein anderer leerstehender Verwaltungsbau – davon gibt es doch hier massig oder – Variante 2 -> „verdi“ hätte aus nationaler Solidarität weiter gestreikt – Die Stadtverwaltung hätte als Streikposten vorm Rathaus gestanden und das FIFA-Dingen im Rathaus gearbeitet – aber nein – nun muß ich immer einen Umweg fahren.

-         Das TV zeigt lauter gute Filme, die ich noch nicht kenne – außer gestern – daß ganze ist wohl so ne Kampfansage an die Öffentlich Rechtlichen.

-         Soviel Polizei wie imo gab´s glaub ich noch nie in Hannover.

-         Nirgendwo gib´s hier Anti-WM-Feste oder Wir-boycotieren-den-ganzen-Quatsch-Aktionen  - den Schuh will sich glaub ich keiner anziehen, daß er was gegen die WM hat und auch Flagge zeigen. Ich hab erst überlegt, ob ich „Hammer und Zirkel im Ährenkranz“ flagge, so als satirische Einlage, dachte mir dann aber – irgendwer wird das wohl nicht mit dem angebrachten Humor nehmen.

Gott sei Dank ist das irgendwann vorbei! Und hey – I survive the German „Kirchentag“ in Hannover!

So geschafft!

15.06.2006 um 22:39 Uhr

Sommernächte

sämig

klebrig

heiß

drückend

energiesparend

antriebslos

schläfrig

durstig

faul

Sommernächte eben

 

12.06.2006 um 20:55 Uhr

ECE baut neue "Einkaufsgelegenheit" in Hannover...

... und meine Stammdisse macht dafür Platz.

Mein Beitrag über Sinn und Unsinn des Projektes:

(Achtung Ironie!)

Also ich finde das die ganze Galerie-Anlage schon Sinn macht. Auch wenn in jedem zweiten Gewerbeobjekt Gewerbeflächen brach liegen und diese leeren Flächen insgesammt wahrscheinlich so groß sind, wie die Gesammtfläche aller nutzbaren Flächen in Laatzen, Langenhagen, Burgdorf und Ronnenberg.

Zu Erst muß die ganze Sache für Investoren interessant sein:
Aus irgendeinem gesammtwirtschaftlich nicht ganz nachvollziehbarem Grund steigt die Investition in Bauvorhaben immer in dem Maße, wie die Konjunktur sinkt. So entstanden zB. das Empire State Building, Das WTC und diese Zwillingstürme in Südostasien zu Zeiten von Wirtschaftskriesen.
Da die Krise allgemein ist, bleiben die Immobilien dann meist für Jahre ungenutzt - wie man sehr schön überall in Deutschland sehen kann - und die Investoren gehen pleite - tja Pech gehabt.

Zum Zweiten muß man aber die Nutzung auch aus städtebaulichen Sicht betrachten: Ein Pornokino für Homosexuelle, ein Schuhgeschäft für Mantafahrer, ein Asiashop, eine Kneipe für Rocker und Metaller und eine Disco für Satanisten sind zwar ganz lustig; was die Innenstadt aber nötig braucht sind PARKPLÄTZE (!!!).
Dank der S-Bahn hat Hannover es geschafft die Leute aus Ronnenberg und Weetzen zu locken (und den Einzelhandel dort zu töten) - aber was ist mit Gehrden und Steinhude, mit Bad Münder und Großburgwedel? Die Leute kann man nicht locken - weil sie in Hannover nicht parken können!!!
Deswegen macht Underground Club auch Platz für Parkhaus von neue Passage!

BTW-> Der Straßenstrich wurde schon vor zwei Jahren nach hinten verlagert - damals begann er auf Höhe der Polizei / heute beginnt er auf Höhe der Kreuzung Herschelstraße / Brüderstraße und endet am Weidendamm. Da das Parkhaus (was drei Meter vor Beginn des Striches endet) wahrscheinlich eh um 22 oder 23 Uhr schließt - wird der neue Kundenverkehr den alten Kundenverkehr nicht behindern." (Quelle:
http://dunkles-hannover.de/)

Info zum ECE-Projekt:
http://www.ece.de/de/shopping/center/eagh/eagh3.jsp