Jegliches braucht seine Zeit

22.10.2010 um 18:17 Uhr

Kinohorror in 3D

Bei der Überschrift denken jetzt vermutlich alle an die aktuell in 3D laufenden Kino-Horrorfilme, die in 3D laufen: Piranha bzw. SAW. Falsch! Mal ganz davon ab, dass mich diese beiden Filme kein Stück interessieren. Ersterer wäre mir vermutlich zu "schlicht" und den Zweiten würde ich mir nie ansehen. Ganz ehrlich, ich habe nie begriffen, was Menschen an den SAW-Filmen fasziniert. Ich meine: da werden Menschen gequält auf gruselige Art und Weise. In den ersten Teil hatte ich mal reingesehen und war im Grunde einfach nur entsetzt. Nein danke ...

Ich hingegen bin u.a. mit meiner Nichte in die "Konferenz der Tiere" gestiefelt. Das ist harmlos, unterhaltsam, putzig und animiert. Herrlich! Dazu noch in 3D - ich war gespannt! Nachdem meine Nichte erfolgreich (!) eine Frau mit den recht resolut ausgestoßenen Worten "ICH SEHE NICHTS!" verscheucht hatte, die sich direkt vor sie gesetzt hatte (eine Frechheit!), musste sie nur noch ihre plapperne Tante (also mich) zur Ruhe bringen. Das ging recht schnell, denn nach einem ebenso resolut ausgestoßenen "Pssssst, RUHIG JETZT! Es geht los!" - untermalt mit einem an den Mund geführten Zeigefinger- muckelte die Tante spontan ein wenig (der Nichte herzlich egal) und setzte ihre Polarisationsbrille auf. Jaha! Polarisation! Menschen meiner Altersklasse kennen 3D sicherlich noch aus den 80ern. Damals war es in Grün-Rot gehalten. Das ist natürlich absolut veraltet und die Technik ist unglaublich fortgeschritten.

So staunte ich auch nicht schlecht, als es dann losging. Beeindruckend! Absolut! Ich war begeistert über den Effekt und beschloss nie mehr andere Kinofilme zu gucken, denn der 3D-Effekt war für mein Empfinden eine absolute Steigerung des Kinogenusses. Tja, so dachte ich zumindest beim Gucken ... So nach einer Stunde bemerkte ich allerdings bereits erste Ermüdungserscheinungen meiner Augen. Zudem versuchten sie zum Teil verzweifelt den Punkt im Raum zu finden, an dem sich die Objekte befänden. Das führte im Gehirn zu Verwirrung, denn die Augen meldeten Objekte kurz vor meinem Gesicht. Die Augen versuchten sich auf diesen Punkt einzustellen, wodurch alles unscharf wurde. Die Augen suchten also weiter, bis sie den Punkt fanden.

Nachdem wir das Kino verlassen hatten, bekam ich sehr schnell rasende Kopfschmerzen. Ein wenig glich das dem Gefühl, als ob jemand versuchte mir einen Meißel in die Stirm zu hämmern und sich nicht davon schrecken ließ, dass dies nicht leicht zu bewerkstelligen war. Noch im Auto gesellte sich zu diesem Gefühl eine steigende Übelkeit, die auch zuhause angekommen nicht abebbte. Ich war den Rest des Tages völlig außer Gefecht gesetzt. Leider, wirklich leider vertrage ich offensichtlich so gar kein 3D-Kino. Ich bin allerdings auch extrem empfindlich. Ich werde superschnell Seekrank - sogar beim Schnorcheln! In Autos wird mir hinten auch ruck zuck schlecht. Schade ums Kinoerlebnis ... Traurig

17.10.2010 um 16:41 Uhr

Alle Jahre wieder

von: lousalome   Kategorie: Strange World

Jedes Jahr im Herbst herrscht bei mir im öffentlichen Park daselbe Bild: das Laub der Bäume wird zusammengeharkt zu großen Haufen und Tage später abtransportiert. Kann Sinn machen - muss es aber nicht! Ich meine: was hat es für einen Sinn das Laub wegzuschaffen, das - wie ich finde - nicht nur hübsch anzusehen ist, wenn es große Flächen bedeckt, sondern den Bäumen selbst auch neue Nährstoffe fürs neue Jahr bietet? Aber nein, in Deutschland hat nunmal alles seine Ordnung und seine Vorschriften und da kann man auch als Baum nicht ungefragt irgendwo ablauben. So ist das nunmal.

Was allerdings noch schlimmer an der ganzen Aktion ist, ist die Tatsache, dass das Laub tagelang in Haufen herumliegt, bevor es weggeschafft wird. Denn was pasiert, wenn große Haufen Laub herumliegen? Richtig: da krabbeln Winterquartier suchende Igel hinein und sicherlich auch allerlei anderes Kleingetier. Irgendwann kommen dann die großen Bagger und schaufeln sie samt Laub in Container, um sie sonst wo hin zu transportieren. Kennt jemand noch die Geschichte vom kleinen Maulwurf Grabowski? Genau - so ähnlich läuft das dann auch mit den Igeln und den anderen Kleintieren. Das ist doch schrecklich! Warum ist das nur erlaubt bzw. warum denkt da niemand drüber nach und veranlasst, dass Laubhaufen sofort entfernt werden müssen? Vielleicht wirke ich ja auch seltsam aber sowas beschäftigt mich und ich habe nunmal auch ein Herz für Kleintiere ... 

12.10.2010 um 14:27 Uhr

Frohe Weihnachten! - Nachtrag

Heute entdeckte ich nun auch die leckeren Weihnachtsmandeln von Lindt im Supermarkt. Zugegeben, die schmecken mir auch ganz hervorragend bereits im Oktober! ; )

P.S. Wieso kann ich hier keien Smilies mehr einfügen? Statt des Smilies erscheint die Bezeichnung: Traurig